Anleitung für die Plagiatsprüfung

Die Plagiatsprüfung beginnt, sobald die Zahlung mit PayPal, Kreditkarte oder SOFORT Überweisung erfolgt ist. Die Scribbr Plagiatsprüfung vergleicht den Inhalt deines Dokumentes mit Milliarden von Quellen aus der Ephorus Datenbank. Sobald eine Quelle Ähnlichkeiten mit Passagen deines Dokumentes aufweist, wird die Quelle vermerkt und der betreffende Text in der Übersicht markiert.

Scribbr Plagiatsprüfung Ergebnis

Originalitätsscore

1. Der Originalitätsscore

Der Originalitätsscore ist ein Prozentsatz, der wiedergibt, wie viel Prozent des Inhalts deiner Arbeit wirklich von dir stammen und keine Ähnlichkeiten mit Quellen in der Ephorus Datenbank aufweisen. Je höher der Prozentsatz, desto originaler ist dein Text.

Sobald Teile des Textes nicht original sind, wird der Prozentsatz niedriger. Ob es sich dabei um Plagiat handelt, hängt davon ab, wie du die Quellen zitierst und paraphrasierst und ob du eine korrekte Quellenangabe verwendet hast.

2. Liste gefundener Quellen

In dieser Liste siehst du, welche Quellen bei der Plagiatsprüfung gefunden wurden. Du kannst dir die Quellen sofort anschauen, indem du einfach auf den Link klickst. Die Wortzahl gibt an, wie viele Wörter in der Quelle gefunden wurden. Je höher die Wortzahl, desto länger die Passage, die Ähnlichkeiten mit dem Text aus deinem Dokument aufweist.

3. Das Dokument

Alle Ähnlichkeiten, die gefunden wurden, sind orange markiert. Im blauen Feld siehst du den genauen Text aus der Quelle. Wenn du auf den Link unter dem orangefarbenen Fragment klickst, gelangst du direkt zur Quelle.

Das Ergebnis nutzen

Bei jeder Ähnlichkeit, die gefunden wurde, musst du beurteilen, ob es Plagiat ist und ob du deinen Text anpassen musst. Verwende dafür den nachfolgenden Stufenplan.

1. 2. 3. 4.

Schritt 1: Schau dir das markierte Textfragment an

Der erste Schritt besteht aus der Suche nach den Ähnlichkeiten, die in deinem Dokument gefunden wurden. Diese Textfragmente sind orange markiert. Danach beurteilst du in Schritt 2, ob es sich um ein Zitat oder eine Paraphrase handelt.

Schritt 2: Handelt es sich um eine Paraphrase?

Wenn du paraphrasierst, gibst du einen Teil der Quelle in deinen eigenen Worten wieder. Werden bei der Plagiatsprüfung dennoch Ähnlichkeiten gefunden, bedeutet dies, dass du nicht korrekt paraphrasiert hast. Ist dies der Fall, so musst du deine Paraphrasierung verbessern.

Schritt 2: Handelt es sich um ein Zitat?

Ein Zitat ist ein Textfragment, das du wörtlich aus einer Quelle übernommen hast. Ein Zitat kleiner als 40 Wörter sollte unter „Anführungszeichen“ stehen. Ein Zitat aus 40 oder mehr Wörter sollte eigenständig in einem Absatz stehen.

Schritt 3: Verbessere die Paraphrase

Verbessere die Paraphrase und verwende dabei mehr eigene Worte.

Schritt 3: Verbessere das Zitat

Du darfst ein Textfragment wörtlich übernehmen, wenn du es zwischen Anführungszeichen setzt. Dabei handelt es sich nicht um Plagiat. Falls noch nicht geschehen, setze das Zitat zwischen Anführungszeichen.

Schritt 4: Hast du die korrekte Quellenangabe verwendet?

Bei jedem Zitat und bei jeder Paraphrase bist du in der Pflicht, auf die verwendete Quelle zu verweisen. Gib die Quelle entsprechend der für dich geltenden Richtlinien an.

Keine Garantie

Ein hoher Originalitätsscore ist keine Garantie, dass in deiner Bachelor- oder Masterarbeit kein Plagiat vorkommt. Er bietet lediglich einen Maßstab, der dir bei der Vermeidung unbeabsichtigten Plagiats helfen kann. Es kann vorkommen, dass bestimmte Quellen von der Plagiatsprüfung nicht gefunden wurden. Du bist immer selbst für das Vermeiden von Plagiat verantwortlich.