Beispiel APA-Richtlinien: Interview

Du kannst nach APA-Richtlinien auf zwei Arten auf ein Interview verweisen. Für welche Art du dich entscheidest, hängt davon ab, ob du das Interview selbst geführt hast oder auf ein Interview verweist, das von jemand anderem geführt wurde.

  1. Hast du das Interview selber geführtkannst du in deiner Abschlussarbeit einfach auf den Anhang verweisen oder machst Gebrauch von „Persönlicher Kommunikation“.
  2. Falls du dich auf ein Interview berufst, welches von jemand anderem geführt wurde, dann folge den „normalen“ Zitierrichtlinien.

Ich selbst habe das Interview geführt

Das Interview ist Bestandteil des Anhangs

Verweise auf den Anhang, in dem der Leser das Interview findet.

Beispiel: Im Anhang auf das Interview verweisen

Der interviewten Person X (Anhang 1) zufolge…Aus dem Interview mit X wird deutlich, dass… (Anhang 1).

Das Interview ist nicht Bestandteil des Anhangs

Indem du „persönliche Kommunikation“ angibst, weist du darauf hin, dass das Dokument bzw. deine Abschrift des Interviews nicht für Dritte zugänglich ist. Auch wenn du keine Abschrift des Interviews oder eine weitere Zusammenfassung des Interviews angefertigt hast, musst du den Hinweis „persönliche Kommunikation“ zufügen.

 Persönliche Kommunikation
APA-FormatNicht aufnehmen in das Literaturverzeichnis
Im LiteraturverzeichnisNicht aufnehmen in das Literaturverzeichnis
Im Text
  • Aus einem Interview mit dem Abteilungsleiter wurde deutlich, dass… (P. Müller, persönliche Kommunikation, 3 März 2015).
  • P. Müller zufolge (persönliche Kommunikation, 3 März 2015) kann das Problem gelöst werden, indem…
Personal communication
APA-formatDon’t record in your references
In reference listDon’t record in your references
In the text
  • In a conversation with the floor manager … (P. Bankers, personal communication, March 3, 2015).
  • P. Bankers (personal communication, March 3, 2015) suggested that the problem could be solved by … .

Ich benutze das Interview von jemand anderem

Es kommt durchaus vor, dass du auf ein Interview stößt, das von jemand anderem durchgeführt wurde. Beispiele dafür sind Interviews mit Politikern oder ein digitaler Zeitungsartikel.

Das Interview steht in einem Magazin oder einem Internetartikel

In solch einem Fall orientierst du dich an den normalen Regeln des Paraphrasieren und Zitieren eines Internetartikels. Der Autor ist der Verfassers des Artikels (d.h. der Interviewer). Folglich findet sich in der Quellenangabe nur der Interviewer bzw. der Autor wieder und nicht der Interviewte.

Dies kann etwas merkwürdig erscheinen, da durch die Quellenangabe nicht ersichtlich wird, dass du eine Person paraphrasierst, die durch den Autor interviewt wurde.

Beispiel: Zeitungsinterview

Max Meier ist Reporter für den Tagesspiegel. Er hat Peter Schmidt interviewt. Peter Schmidt wurde zum Lehrer des Jahres 2017 gewählt. Max Meier hat hierüber einen Artikel auf Tagesspiegel.de verfasst.

Beispiel: Auf ein Interview von jemand anderem verweisen

Schüler bevorzugen Vorbilder als Lehrer: „Meiner Erfahrung nach haben insbesondere die Jungen in der Klasse eine Menge Respekt für mich, weil ich damals Profifußballer war“ (Meier, 2017, § 2).

In diesem Beispiel siehst du, dass nicht klar wird, dass Peter Schmidt die Aussage getätigt hat und nicht Max Meier. Dies kannst du wie folgt lösen.

Beispiel: Auf ein Interview von jemand anderem verweisen

Schüler bevorzugen Vorbilder als Lehrer. So äußert sich Peter Schmidt gegenüber dem Tagesspiegel: „Meiner Erfahrung nach haben insbesondere die Jungen in der Klasse eine Menge Respekt für mich, weil ich damals Profifußballer war“ (Meier, 2017, § 2).

Da du nun das Zitat mit dem Namen des Interviewten einleitest, wird klar, von wem der Wortlaut stammt.

 Zeitungsinterview in der Onlineausgabe
APA-FormatAutorNachname, VornameInitiale. (Jahr, Tag Monat). TitelArtikel. Abgerufen von http://Webseite
Im LiteraturverzeichnisMeier, M. (2017, 1 März). Lehrer des Jahres 2017. Abgerufen von http://www.tasgesspiegel.de/schueler-des-jahres-2017
Im Text
  • Schüler bevorzugen Vorbilder als Lehrer. So äußert sich Peter Schmidt gegenüber dem Tagesspiegel: „Meiner Erfahrung nach haben insbesondere die Jungen in der Klasse eine Menge Respekt für mich, weil ich damals Profifußballer war“ (Meier, 2017, § 2).

Sieh dir alle Beispiele an

Abschlussarbeit/ DissertationAmtsantrittsrede
AppsBlendle-Artikel/ Zeitungsartikel (Internet)
BuchE-Book
FacebookForum-Post
Foto, Abbildung, GrafikInterne Dokumente (Intranet)
InternetartikelInterview
PatentPDF-Dokument
Persönliche KommunikationPressemeldung
Proceedings/ KonferenzberichtRadio/ TV-Sendung
Report/ Jahresbericht (Online)Software
Spielfilm/ DokumentationStatistische Database
TwitterVorlesungsfolien/ Hand-outs
Werbung TV/ RadioWikipedia-Artikel
Wissenschaftliche Zeitschrift (Journal)Wissenschaftlicher (Journal) Artikel in Vorveröffentlichung
WörterbuchYouTube
Zeitungsartikel (offline)
War dieser Artikel hilfreich?
Koen Driessen

Koen hat selbst mehrere Abschlussarbeiten geschrieben und im Jahr 2012 gemeinsam mit Bas und Richard Scribbr ins Leben gerufen. Hier kannst du deine Bachelor- und Masterarbeit von professionellen Linguisten Korrektur lesen lassen.

Bist du dir sicher kein Plagiat zu begehen?

Verhindere, dass deine Universität dich dabei erwischt.
Plagiatsprüfung starten
Schnell und anonym

1 Kommentar

Koen Driessen
Koen Driessen (Scribbr-Team)
29. Oktober 2015 um 14:43

Danke fürs Lesen! Ich hoffe dieser Artikel hat dir weitergeholfen. Hast du noch eine Frage? Hinterlasse einen Kommentar und ich werde mich so schnell wie möglich bei dir zurückmelden.

Hinterlasse einen Kommentar oder eine Frage