Qualitative Forschung für die wissenschaftliche Arbeit durchführen

Bei der qualitativen Forschung geht es darum, detaillierte, ausführliche Informationen zu sammeln, die du interpretativ auswertest.

Du beschäftigst dich gründlich mit Material zu einem ausgewählten Thema, um dieses Thema in seiner Fülle zu verstehen und daran neue Theorien aufzustellen.

Beispiele für qualitative Forschungsmethoden sind Experteninterviews oder Gruppendiskussionen.

Das ist qualitative Forschung

Das Ziel der qualitativen Forschung ist es, ein Thema im Detail zu erfassen und zu untersuchen. Es geht um die Qualität deiner Ergebnisse statt um die Quantität.

Du benötigst daher keine hohe Anzahl an Teilnehmenden an deiner Forschung, sondern ziehst qualitativ wertvolle Schlüsse anhand von ausführlichen Ergebnissen.

Zu den qualitativen Forschungsmethoden gehören:

Im Gegensatz zu der qualitativen Forschung steht der quantitative Forschungsansatz, in dem es darum geht, möglichst viele Informationen zu sammeln, die statistisch ausgewertet werden.

Wann wird qualitative Forschung durchgeführt?

Qualitative Forschung wird durchgeführt, wenn …

  • … wenig Literatur zu dem Thema existiert.
  • … du eine neue Theorie entwickeln möchtest.
  • … du mehr in die Tiefe gehen möchtest.
  • … du nicht mit Zahlen und Statistik arbeiten möchtest.
Beispiel
Ich möchte herausfinden, wie sich der Alltag eines Redakteurs in einem Radiosender durch soziale Medien verändert hat.

Es handelt sich um ein Nischen-Thema mit wenig vorhandener Literatur. Deshalb ist es schwer, mir im Voraus genaue Fragen mit Antwortkategorien auszudenken.

Daher werden einige detaillierte Experteninterviews mir qualitativ hochwertigere Erkenntnisse liefern als eine großflächige Umfrage, deren Umfang begrenzt ist.

Was ist dein Score?

Erfahre binnen 10 Minuten, ob du ungewollt ein Plagiat erzeugt hast.

  • 70+ Milliarden Internetquellen
  • 69+ Millionen Publikationen
  • Gesicherter Datenschutz

Zur Plagiatsprüfung

Qualitative Forschung Beispiel

Eine häufig verwendete qualitative Forschungsmethode ist das Experteninterview. Hier befragst du ausgewählte Experten, um umfangreiche Informationen zu einem Thema zu erlangen.

Beispiel qualitatives Experteninterview
Forschungsfrage: Wie hat sich durch soziale Medien der Alltag eines Redakteurs in einem Radiosender verändert?

Anzahl an Interviewpartnern: 5

Ziel: Neue Erkenntnisse gewinnen und den Alltag einzelner Redakteure ausführlich kennenlernen

Erhebung: Verwendung von offenen Fragen ohne standardisierte Vorgaben

Auswertung: Interpretatives Auswertungsverfahren anhand einer Kodierung

Gütekriterien qualitativer Forschung

Ergebnisse qualitativer Forschung sind oft subjektiv und von den Forschenden selbst abhängig. Dennoch ist es wichtig, dass du dich an bestimmten Gütekriterien orientierst.

  • Trotz offener Vorgehensweise sollte qualitative Forschung regelgeleitet sein.
  • Achte auf eine genaue Dokumentation deiner Methode.
  • Um qualitativ interpretieren zu können, musst du dich im Voraus gründlich mit deinem Forschungsgegenstand auseinandergesetzt haben.
  • Basiere deine Argumente auf deiner Literaturrecherche.

Häufig gestellte Fragen

Was ist qualitative Forschung?

Bei der qualitativen Forschung sammelst du detaillierte, ausführliche Informationen und wertest diese interpretativ aus.

Es wird viel mit offenen Fragestellungen und nicht-standardisierten Messungen gearbeitet. Das Ziel ist es neue Theorien zu entwickeln.

Beispiele für qualitative Forschung sind Experteninterviews oder Gruppendiskussion.

Was ist quantitative Forschung?

Bei der quantitativen Forschung sammelst du möglichst viele Informationen zu deinem Thema und wertest sie anhand von Zahlen und Fakten aus.

Du testest bereits bestehende Theorien und gehst dabei deduktiv vor.

Beispiele für quantitative Forschung sind die Umfrage oder die Beobachtung.

Sollte ich lieber qualitative oder quantitative Forschung für meine Abschlussarbeit nutzen?

Ob du den qualitativen oder quantitativen Ansatz wählen solltest, kommt auf das Thema deiner Abschlussarbeit und deine Forschungsfrage an.

Qualitative Forschung eignet sich, wenn …

  • wenig Literatur zu dem Thema existiert.
  • du eine neue Theorie entwickeln möchtest.
  • du mehr in die Tiefe gehen möchtest.
  • du nicht mit Zahlen und Statistik arbeiten möchtest.

Quantitative Forschung eignet sich, wenn …

  • bereits Literatur zu dem Thema existiert.
  • du eine bestehende Theorie testen möchtest.
  • du möglichst viele Informationen sammeln möchtest.
  • du mit Zahlen und Statistik arbeiten möchtest.
War dieser Artikel hilfreich?
Franziska Pfeiffer

Franzi hat ihren Bachelor in Publizistik und Kommunikation in Berlin abgeschlossen und steht nun kurz vor den Masterabschluss. Sie kennt sich besonders gut mit den verschiedenen Forschungsmethoden aus und schreibt leidenschaftlich gerne Artikel, die anderen Studierenden zum Abschluss verhelfen.

4 Kommentare

Matthias
25. März 2020 um 22:52

Hallo,

ich habe für meine Masterthesis einen Fragebogen mit vielen geschlossenen und wenigen offenen Fragen entworfen und leider nicht genügend Teilnehmer dafür bekommen, so dass eine quantitative Auswertung nun zu Verzerrungen führen würde. Kann ich irgendwie argumentieren, dass ich die Daten trotzdem qualitativ anhand der Häufigkeit der Nennungen auswerte? Ich finde hierzu leider keine Quellen und muss dennoch irgendwelche Ergebnisse aus den Daten ziehen.

Zur Beantwortung der Forschungsfrage sind keine Korrelationen oder Hypothesentests notwendig, die einzelnen Fragen geben anhand der Antworthäufigkeiten schon genug Aufschluss über den Sachverhalt, nur ist die Zahl der Teilnehmer eben zu gering...

Antworten

Annika Heinemeyer
Annika Heinemeyer (Scribbr-Team)
26. März 2020 um 15:33

Hallo Matthias,
vielen Dank für deine Frage. Dein Problem ist sehr spezifisch und in diesem konkreten Fall solltest du unbedingt Rücksprache mit deiner Betreuungsperson halten, insbesondere dann, wenn eine quantitative Auswertung geplant war.

Ich denke, wenn du entsprechend argumentierst, wird eine qualitative Auswertung machbar sein. Grundsätzlich ist es möglich, geschlossene Fragen qualitativ auszuwerten (wenn Inhalte rekonstruiert werden sollen, die auch theoretisch hergeleitet werden können, bietet es sich sogar an).

Dennoch solltest du über die Details unbedingt Rücksprache mit deiner Lehrperson halten, um ein Missverständnis bzgl. der Auswertung zu vermeiden. ich hoffe, dass ich dir weiterhelfen konnte.

Antworten

Jonathan Langmair
24. März 2020 um 16:21

Guten Tag,
ich habe eine Frage und zwar habe ich in meiner Masterarbeit ein Produkt für Sonderschullehrer entworfen, welche ihnen hilft ihr Unterricht zum Thema sexuelle Aufklärung zu planen und optimieren. Dazu ist eine Broschüre entstanden und die werde ich nun ca. 10 Lehrpersonen geben.

Nun zu meiner Frage. Um dieses Produkt auszuwerten, haben wir uns für die qualitative Methode entschieden per Gruppendiskussion. Nun aufgrund von Corona geht dies nicht und deshalb möchten wir einen qualitativen Fragebogen erstellen. Geht das? Liebe Grüsse Jonathan

Antworten

Annika Heinemeyer
Annika Heinemeyer (Scribbr-Team)
24. März 2020 um 16:57

Hallo Jonathan,
vielen Dank für deine Frage. Das ist eine sehr spezifische Frage und ich denke, du solltest das am besten mit deinem Betreuer bzw. deiner Betreuerin absprechen. Grundsätzlich wäre ein qualitativer Fragebogen in dem Fall schon möglich. Allerdings solltest du dir dann gut überlegen, wie du die Fragen stellst. Offene Fragen sind nur für qualitative Auswertungen sinnvoll, wenn neue Themen und Inhalte konstruiert werden sollen, die nicht theoretisch hergeleitet werden können. Geschlossene Fragen sind eher für quantitative Auswertungen sinnvoll. Also wie gesagt, frage am besten deinen Betreuer bzw. deine Betreuerin. :) ich hoffe trotzdem, dass ich dir weiterhelfen konnte.

Antworten

Hinterlasse einen Kommentar oder eine Frage