Aller Anfang ist schwer, auch der einer wissenschaftlichen Arbeit. Am besten beginnst du damit, die Gliederung deiner Bachelorarbeit bzw. Masterarbeit in Word zu schreiben, das erspart dir später viel Kopfzerbrechen. So hast du eine gute Übersicht darüber, was du noch alles tun musst, und kannst dich immer wieder daran orientieren, wenn du deine Texte schreibst.

Aufbau und Gliederung Bachelorarbeit

Je nach Studiengang werden unterschiedliche Anforderungen an Bachelorarbeit bzw. Masterarbeit gestellt. Du solltest also unbedingt herausfinden, welche Vorgaben es seitens deiner Fakultät gibt. Andererseits gibt es beim Aufbau der wissenschaftlichen Arbeiten auch viele Gemeinsamkeiten, daher kannst du folgende Gliederung für deine Bachelorarbeit bzw. Masterarbeit gut als Ausgangspunkt verwenden.

Aufbau und Gliederung Bachelorarbeit: Titelblatt/Deckblatt

Das Titel- oder Deckblatt ist die erste Seite und damit der Eyecatcher deiner Arbeit. Es enthält Titel (und Untertitel) und eventuell eine passende Abbildung. Außerdem kannst du hier deinen Namen, deinen Studiengang und deine Immatrikulationsnummer angeben.

Aufbau und Gliederung Bachelorarbeit: Informationsblatt

Das Informationsblatt enthält mehr Informationen als das Deckblatt. Hier gibst du abermals den Titel (und Untertitel) an, ergänzt durch Informationen zu deinen Dozenten, zu dir selbst (Name, Immatrikulationsnummer und E-Mail-Adresse) und zu deinem Studienfach. Zum Schluss führst du das Datum auf, an dem du die Arbeit einreichst.

Aufbau und Gliederung Bachelorarbeit: Vorwort

Das Vorwort gibt deiner Arbeit eine persönliche Note. Du kannst den Leser darin über den persönlichen Hintergrund deiner Arbeit informieren. Außerdem kannst du das Vorwort nutzen, um allen, die dir beim Verfassen deiner Arbeit geholfen haben, zu danken.

Aufbau und Gliederung Bachelorarbeit: Danksagung

Anstatt es im Vorwort zu tun, kannst du dich auch in einer Danksagung bei allen bedanken, die dir beim Schreiben deiner Arbeit geholfen haben. Anders als das Vorwort enthält die Danksagung darüber hinaus keine weiteren Informationen. Wir empfehlen dir, dich auf ein Vorwort zu beschränken und darin auch die Danksagung aufzunehmen. Eine eigene Danksagung kann allerdings sinnvoll sein, wenn du viel Platz benötigst, um sehr vielen Menschen zu danken.

Aufbau und Gliederung Bachelorarbeit: Abstract (Zusammenfassung)

Eine der Funktionen des Abstract ist, dass der Leser einschätzen kann, ob der Inhalt deiner Arbeit für ihn interessant ist. Du beantwortest im Abstract vier Fragen:

  1. Was ist das Thema?
  2. Was wurde untersucht?
  3. Was ist das Ergebnis?
  4. Was bedeuten deine Ergebnisse?

Aufbau und Gliederung Bachelorarbeit: Inhaltsverzeichnis

Im Inhaltsverzeichnis führst du alle Kapitel auf und gibst die jeweiligen Seitenzahlen dazu an. Anhand des Inhaltsverzeichnisses kann sich der Leser einen Überblick über deine Arbeit verschaffen und sehen, auf welcher Seite ein bestimmtes Kapitel beginnt. Im Inhaltsverzeichnis führst du alle Teile deiner Arbeit auf, also auch die Anhänge. Du kannst das Inhaltsverzeichnis einfach automatisch mit Word erstellen.

Aufbau und Gliederung Bachelorarbeit: Abbildungsverzeichnis und Tabellenverzeichnis

Das Abbildungsverzeichnis bzw. das Tabellenverzeichnis enthält alle Abbildungen bzw. Tabellen, die du in deiner Arbeit verwendest. Über die Funktion „Beschriftung einfügen“ in Word kannst du die Listen automatisch erstellen.

Aufbau und Gliederung Bachelorarbeit: Abkürzungsverzeichnis

Im Abkürzungsverzeichnis führst du alle Abkürzungen von wichtigen Begriffen auf, die du in deiner Arbeit verwendest. Indem du das Verzeichnis in alphabetischer Reihenfolge erstellst, ermöglichst du es dem Leser, eine Abkürzung leicht zu finden. Es ist eine Geschmacksfrage, ob man das Abkürzungsverzeichnis am Anfang der Arbeit einfügt oder erst am Ende, nach dem Literaturverzeichnis.

Aufbau und Gliederung Bachelorarbeit: Begriffsdefinitionen und Erläuterungen

Im Kapitel „Begriffsdefinitionen und Erläuterungen“ führst du alle in deiner Arbeit verwendeten Begriffe auf, die einer kurzen Erläuterung bedürfen. Du führst die Begriffe in alphabetischer Reihenfolge auf und erläuterst sie durch eine kurze Erklärung oder Definition.

Aufbau und Gliederung Bachelorarbeit: Einleitung

In der Einleitung führst du das Thema und die Fragestellung ein und erläuterst den Aufbau deiner Arbeit. Mit einer aussagekräftigen, auf den Punkt gebrachten Einleitung gewinnst du den Leser/die Leserin für dich und bringst ihn/sie einfacher dazu, den Rest deiner Arbeit zu lesen.

Aufbau und Gliederung Bachelorarbeit: Theoretischer Teil: theoretischer Rahmen / Literaturübersicht

In dem Kapitel „Theoretischer Teil“ versuchst du, alle aufgeworfenen Untersuchungsfragen zu beantworten. Diese Fragen kannst du so gut wie immer durch eine Literaturstudie beantworten. Für jede Untersuchungsfrage kannst du einen separaten Abschnitt erstellen. Wenn deine Arbeit auf der Prüfung von Hypothesen beruht, die du aufstellen willst oder bereits aufgestellt hast, kannst du die Literatur verwenden, um eine Hypothese zu entkräften oder zu bestätigen. Du kannst auch die Literaturuntersuchung verwenden, um eine Hypothese aufzustellen. Später, bei der qualitativen oder quantitativen Untersuchung, prüfst du die Hypothesen.

Aufbau und Gliederung Bachelorarbeit: Praktischer Teil / Untersuchungsmethode / Untersuchungskonzept

In diesem Teil erklärst du das Untersuchungskonzept, das Teil deines Untersuchungsplans ist. Im Untersuchungskonzept erläuterst du, wo, wann, mit wem und wie du die Untersuchung durchführst. Die Wie-Fragen werden auch als Untersuchungskonzept bezeichnet. Arbeitest du mit einer Umfrage oder vielleicht mit einem Experiment? Eine andere Bezeichnung für die Wie-Fragen ist Untersuchungsmethodologie.

Aufbau und Gliederung Bachelorarbeit: Untersuchungsergebnisse

In diesem Kapitel führst du das Untersuchungskonzept, das du im letzten Kapitel beschrieben hast, auch tatsächlich aus. Hier wendest du also die beschriebenen Methoden an. Du beschreibst, wie die Untersuchung verlaufen ist und analysierst die Ergebnisse.

Aufbau und Gliederung Bachelorarbeit: Fazit und Diskussion

Im Fazit gibst du schließlich die Antwort auf deine Problemstellung. Oftmals können die Ergebnisse unterschiedlich interpretiert werden. Deshalb heißt dieses Kapitel Fazit. Im Fazit führst du mögliche andere Interpretationen und Ansichten sowie Vorschläge für weitere Untersuchungen auf.

Aufbau und Gliederung Bachelorarbeit: Empfehlungen / Empfehlungsplan / Implementierungsplan

Viele Studenten, die für ihre Abschlussarbeit ein Praktikum bei einem Unternehmen machen, müssen auch einen Empfehlungsplan erstellen. In diesem Plan gibst du auf Grundlage der Schlussfolgerungen der Untersuchung Empfehlungen für das Unternehmen ab. Die Empfehlungen für weitere Untersuchungen beschreibst du stets im Diskussionsteil deiner Arbeit.

Aufbau und Gliederung Bachelorarbeit: Nachwort / Evaluation / Reflexion

Das Nachwort wird genau wie das Vorwort häufig genutzt, um Menschen zu danken. Wenn du bereits ein Vorwort geschrieben hast, ist das Nachwort häufig überflüssig. Eine andere Aufgabe des Nachworts ist Reflexion. Deshalb wird das Nachwort auch als Evaluation oder Reflexion bezeichnet. Wenn du die Arbeit mit jemand anderem zusammen geschrieben hast, kannst du in dem Nachwort beschreiben, wie die Zusammenarbeit verlaufen ist und was du daraus du gelernt hast. Viele Studenten müssen auch einen Reflexionsbericht schreiben. Der Reflexionsbericht wird häufig separat geschrieben und nicht in die Arbeit eingefügt.

Aufbau und Gliederung Bachelorarbeit: Literaturverzeichnis

Alle Quellen, die du nutzt, führst du im Literaturverzeichnis an. Oftmals gibt es je nach Studiengang bestimmte Richtlinien für den Aufbau der Quellenangaben. Der am häufigsten verwendete Stil ist der APA-Stil. Wir haben für den APA-Stil einen kostenlosen APA-Generator erstellt, mit dem du ganz einfach alle Quellenangaben erstellen kannst. Wenn du Jura studierst, kannst du den juristischen Leitfaden für die Angabe von Quellen verwenden.

Aufbau und Gliederung Bachelorarbeit: Anhänge

In deiner Bachelorarbeit beschränkst du dich auf das Wesentliche. Viele Dokumente, die du zwar verwendet, aber nicht direkt in deine Arbeit aufgenommen hast, fügst du ergänzend als Anhang an. Wenn Dokumente einen Beitrag zu deiner Untersuchung leisten, musst du diese in den Anhang aufnehmen, damit man prüfen kann, wie deine Untersuchung ausgeführt wurde und worauf sie basiert. Häufig vorkommende Anhänge sind Interview(fragen), Tabellen und Analysen.

Diese Struktur ist als Grundlage für deine Bachelorarbeit sehr praktisch, du kannst jedoch auch von ihr abweichen. Wie andere Studenten damit umgegangen sind, kannst du bei den Beispielen für wissenschaftliche Arbeiten sehen.

War dieser Artikel hilfreich?

Deine Abschlussarbeit ohne Flüchtigkeitsfehler?

Lass dir von professionellen Scribbr-Korrektoren helfen.
Weitere Infos & Preise » Trustpilot Score von 9.9

Weitere interessante Artikel