So formulierst du den perfekten Titel deiner Abschlussarbeit

Du hast bereits das Thema deiner Bachelorarbeit bzw. Masterarbeit ausgearbeitet, doch nun fehlt noch der passende Titel?

Der Titel soll kurz und prägnant den Inhalt deiner Bachelorarbeit bzw. Masterarbeit wiedergeben. Im besten Fall macht er den Leser auch neugierig darauf, deine Abschlussarbeit zu lesen.

Das macht einen aussagekräftigen Titel aus

Der Titel deiner Bachelorarbeit bzw. Masterarbeit wird auf deinem Abschlusszeugnis zu lesen sein. Umso wichtiger, dass du damit einen guten Eindruck hinterlässt.

Ein aussagekräftiger Titel sollte die folgenden Merkmale aufweisen:

  • Einfach
    Verwende keine komplizierten Begriffe oder Abkürzungen, auch wenn diese in deinem Fachbereich als Allgemeinwissen vorausgesetzt werden können, z. B. KMU (kleine und mittlere Unternehmen) sollte also auch in einer Bachelorarbeit der BWL im Titel ausgeschrieben werden.
  • Selbsterklärend
    Der Titel sollte selbst für Fachfremde verständlich sein und auch vor dem Lesen der gesamten Arbeit für sich Sinn ergeben.
  • Auf den Punkt den Inhalt wiedergeben
    Es gibt keine offiziellen Regeln bezüglich der Länge des Titels, jedoch verlierst du ab einer Länge von 8-12 Wörtern das Interesse der Lesenden. Der Titel soll kurz und bündig auf das Deckblatt deiner Bachelorarbeit bzw. Masterarbeit passen und idealerweise nicht mehrere Zeilen einnehmen.
  • Neugierig machen
    Der Leser sollte für das Thema deiner Bachelorarbeit bzw. Masterarbeit Interesse entwickeln, ohne dass du schon die Ergebnisse vorwegnimmst. Du musst im Titel nicht deine gesamte Forschungsfrage ausschreiben, sondern kannst diese vereinfacht zusammenfassen.

Beispiele

Eine theoriebasierte Analyse des Nutzungsverhaltens von Usern des sozialen Netzwerks Facebook anhand des Uses-and-Gratifications-Ansatzes in den Monaten Januar bis August im Jahr 2018

So nutzen wir soziale Medien – Eine Analyse des Nutzungsverhaltens von Facebook-Usern

Deine Leser neugierig zu machen bedeutet jedoch nicht, reißerische Titel zu verfassen. Es handelt sich schließlich um eine Abschlussarbeit, in der du wissenschaftlich vorgegangen bist und keine Schlagzeile.

Beispiele

Skandal bei VW! Wie sehr hat die Reputation des Autoherstellers darunter gelitten?
Reputationsmanagement bei VW – Eine qualitative Analyse der Krisenkommunikation des Autoherstellers

Je nachdem, in welchem Fachbereich du deine Bachelorarbeit bzw. Masterarbeit schreibst, kann es sein, dass dein Betreuer dir ein bisschen Spielraum bei deinem Titel lässt. Gerade bei geisteswissenschaftlichen und künstlerischen Studiengängen ist oft ein bisschen Kreativität erlaubt. In jedem Fall muss dein Betreuer deinen Titel absegnen.

Beispiel

Evergreen oder One-Hit-Wonder? Karrierewege von Musikern

Einen passenden Titel formulieren

Nachdem du jetzt weißt, was einen guten Titel ausmacht, geht es an das Formulieren deines eigenen Titels für die Bachelorarbeit bzw. Masterarbeit.

Der Titel deiner Abschlussarbeit kann drei verschiedene Formen annehmen:

  • Der Titel kann aus Substantiven bestehen
    z. B. Der Zusammenhang von Stress und Alkoholkonsum unter Studierenden.
  • Der Titel ist eine Aussage
    z. B. Stress erhöht den Alkoholkonsum unter Studierenden.
  • Der Titel stellt eine Frage
    z. B. Hängen Stress und Alkoholkonsum unter Studierenden zusammen?

Plane deine Korrektur rechtzeitig!

Erfahrungsgemäß ist die Nachfrage in den Sommermonaten sehr hoch.

Dies kann dazu führen, dass wir unseren Korrekturdienst teilweise schließen müssen.

Finde heraus, wann der beste Zeitpunkt für deine Korrektur ist.

Korrektur planen

Vorgehensweise mit einem Untertitel erklären

Auch die Kombination aus Titel und Untertitel eignet sich gut, um deinen Titel sowohl ansprechend als auch informativ zu gestalten.

Den Titel kannst du allgemein halten, um im Untertitel auf deine Vorgehensweise einzugehen.

Diese Variante ist ebenfalls zu empfehlen, wenn du alle wichtigen Informationen nicht in unter 8-12 Wörtern unterbringen kannst.

Beispiel

Titel: Employer Branding
Untertitel: Wie nutzt Firma XY soziale Medien als Teil ihrer Kommunikationsstrategie?

Dann muss der Titel stehen

Es kann sein, dass sich dir der finale Titel auch erst am Ende deiner Bachelorarbeit bzw. Masterarbeit erschließt. Dort hast du einen besseren Überblick deines Texts und weißt genau, in welche Richtung deine Forschung geht.

Allerdings stehen viele vor der Herausforderung, sich bereits vor der Anmeldung der Bachelorarbeit bzw. Masterarbeit für einen Titel entscheiden zu müssen. An vielen Universitäten lässt sich der Titel nur durch einen formellen Antrag nach der Anmeldung noch ändern.

In diesem Fall macht es am meisten Sinn, dich für die Kombination aus Titel und Untertitel zu entscheiden. Der Untertitel muss nämlich nicht mit aufs Anmeldeformular und kann nachträglich frei hinzugefügt werden. Der Haupttitel kann sich dann auf das allgemeine Thema deiner Bachelorarbeit bzw. Masterarbeit beziehen, denn das wird sich im Laufe deiner Forschung wahrscheinlich nicht ändern.

Beispiel

Titel: Informationssysteme der Polizei
Untertitel: Stand der Technik und aktuelle Entwicklungen

Manche Unis geben dir aber auch die Möglichkeit, deine Bachelorarbeit bzw. Masterarbeit mit einem Arbeitstitel anzumelden und diesen dann später frei zu ändern.

Uni Trier
„Überlegen Sie sich einen Arbeitstitel für die Bachelorarbeit. Dieser ist auf der Anmeldung mit anzugeben. Die spätere endgültige Formulierung des Titels kann vom Arbeitstitel durchaus (geringfügig) abweichen.“

In jedem Fall solltest du hier die Richtlinien deiner Uni prüfen, um sicherzugehen, ob und wie du den Titel noch anpassen kannst.

Checkliste: Titel Abschlussarbeit

0 / 6

Super!

Gratuliere zum Titel deiner Abschlussarbeit! Nutze noch die anderen Checklisten, um deine Abschlussarbeit zu verbessern.

Zu den anderen Checklisten Zurück zur Checkliste

War dieser Artikel hilfreich?
Franziska Pfeiffer

Franzi hat ihren Bachelor in Publizistik und Kommunikation in Berlin abgeschlossen und steht nun kurz vor den Masterabschluss. Sie kennt sich besonders gut mit den verschiedenen Forschungsmethoden aus und schreibt leidenschaftlich gerne Artikel, die anderen Studierenden zum Abschluss verhelfen.

2 Kommentare

ann
30. Juli 2019 um 02:56

Hey,
Ich habe eine Frage!
Ich habe in meinem Titel ein Zitat, wie erwähne ich das am besten in meinen Quellenangaben dass es klar verständlich ist aber mit der Harvard-Zitierweise übereinstimmt?
Liebe Grüße!

Antworten

Franziska Pfeiffer
Franziska Pfeiffer (Scribbr-Team)
30. Juli 2019 um 19:27

Hallo Ann-Kathrin,

vielen Dank für deine Frage.
Wenn du in deinem Titel ein Zitat gebrauchst, würde ich dir empfehlen, dieses Zitat auch irgendwo nochmal in den Fließtext einzubauen. Dort kannst du dann ganz normal nach der Harvard-Zitierweise vorgehen und musst im Titel selbst keine Angabe dazu machen. So können deine Lesenden auch besser nachvollziehen kann, warum dieses Zitat so wichtig ist und überhaupt im Titel vorkommt. :)

Antworten

Hinterlasse einen Kommentar oder eine Frage