Änderungen nachverfolgen – so funktioniert der Korrekturmodus von Word

Bei der Funktion Änderungen nachverfolgen handelt es sich um einen Korrekturmodus von Microsoft Word.

Die Funktion hat zwei Verwendungszwecke:

  1. Du kannst Korrekturvorschläge von anderen für dein Dokument annehmen oder ablehnen.
  2. Du kannst selbst Korrekturen an einem anderen Dokument vorschlagen.

Hast du deine Abschlussarbeit beispielsweise bei Scribbr korrigieren lassen, werden unsere Korrektoren und Korrektorinnen dir mit dieser Funktion direkte Änderungen in deinem Text vorschlagen.

Weiter lesen: Änderungen nachverfolgen – so funktioniert der Korrekturmodus von Word

Die DOI Nummer herausfinden und zitieren

Die Abkürzung DOI steht für Digital Object Identifier. Der DOI ist eine numerische Reihenfolge, die auf einen akademischen Text verweist.

Der DOI wird vor allem für Online-Artikel aus wissenschaftlichen Fachzeitschriften verwendet.

Da sich DOIs nie verändern, werden sie von vielen akademischen Zitierrichtlinien anstelle von URLs im Literaturverzeichnis empfohlen.

Weiter lesen: Die DOI Nummer herausfinden und zitieren

Direkte Zitate in der wissenschaftlichen Arbeit

Als direktes Zitat bezeichnet man die unveränderte Übernahme von Wörtern, Sätzen oder Textpassagen aus anderen akademischen Texten.

Ein direktes Zitat wird in Anführungszeichen gesetzt und kann dir in deiner Abschlussarbeit helfen, deine eigene Argumentation mit der von Wissenschaftlern zu untermauern.

Wichtig ist nur, dass du die Quelle inkl. Seitenzahl des direkten Zitats mit angibst, sodass deine Lesenden nachvollziehen können, von wo es stammt.

Beispiel: Direktes Zitat laut APA
  • Ein einheitlicher Zitierstil ist wichtig (Müller & Neuer, 2019, S. 23).

Weiter lesen: Direkte Zitate in der wissenschaftlichen Arbeit

Eine Bachelorarbeit schreiben – das musst du darüber wissen

Die Bachelorarbeit ist in der Regel die erste größere Arbeit, die du im Laufe des Studiums schreibst.

Gerade bei Studiengängen wie BWL, VWL oder Maschinenbau ist die Bachelorarbeit für Studierende oftmals die erste wissenschaftliche Arbeit überhaupt.

Wir haben alles Wissenswerte über das Schreiben der Bachelorarbeit zusammengefasst und zeigen dir, wie du es trotz der vielen Herausforderungen meisterst.

Weiter lesen: Eine Bachelorarbeit schreiben – das musst du darüber wissen

Paraphrasieren in wissenschaftlichen Arbeiten mit Beispielen

Unter Paraphrasieren versteht man die Wiedergabe einer fremden Idee in eigenen Worten.

Paraphrasieren ist die Alternative zum direkten Zitieren und wird in wissenschaftlichen Arbeiten empfohlen, um zu zeigen, dass du eine Quelle verstanden hast.

Wichtig beim Paraphrasieren ist, dass…

  • … der Text in deine eigenen Worte umgeschrieben ist.
  • … der Inhalt des Textes sich nicht verändert hat.
  • … die Quelle korrekt zitiert wurde.
Beispiel: Paraphrasieren
  • Original Textpassage: „60 % der Studierenden haben ihre Kenntnisse der Zitierregeln im Jahr 2018 verbessert.“ (Müller, 2019, S. 7)
  • Paraphrase: Letztes Jahr haben Unis bei ihren Studierenden eine erhebliche Verbesserung des Wissens über Zitierregeln bemerkt (Müller, 2019, S. 7).

Weiter lesen: Paraphrasieren in wissenschaftlichen Arbeiten mit Beispielen

Zitieren mit der Abkürzung vgl. (vergleiche)

Die Abkürzung vgl. steht für „vergleiche“ und wird verwendet, um indirekte Zitate bzw. Paraphrasen in wissenschaftlichen Arbeiten zu kennzeichnen.

Mit der Verwendung von vgl. teilst du deinen Lesenden mit, dass du diese Information in einer anderen Quelle gefunden hast und dass du diese nun sinngemäß in deinen eigenen Worten zusammengefasst hast.

Beispiel: Zitieren mit vgl.
  • Die Studie hat ergeben, dass … (vgl. Müller 2019: 23).

Weiter lesen: Zitieren mit der Abkürzung vgl. (vergleiche)

Umfrage online erstellen für die wissenschaftliche Arbeit

Die Umfrage ist eine praktische Methode um für deine wissenschaftliche Arbeit möglichst viele Antworten auf deine Forschungsfrage zu sammeln.

Du hast die Wahl, ob du deine Umfrage online erstellen möchtest oder die Umfrage auf Papier druckst und verteilst.

Wir zeigen dir, welche Tools dafür in Frage kommen und welche Optionen der Umfrageerstellung du bei wissenschaftlichen Arbeiten hast.

Weiter lesen: Umfrage online erstellen für die wissenschaftliche Arbeit

Induktiv in deiner wissenschaftlichen Arbeit vorgehen

Bei der induktiven Vorgehensweise führst du eine empirische Forschung durch, um anhand deiner Ergebnisse eine eigene Theorie aufzustellen.

Wenn du induktiv vorgehst, kannst du neue Erkenntnisse gewinnen.

Jedoch stellt sich durch das Induktionsproblem die Frage, ob sich von Einzelfällen überhaupt auf die Allgemeinheit schließen lässt.

Induktive Vorgehensweise: Einzelfall ⇒ Allgemeinheit

Weiter lesen: Induktiv in deiner wissenschaftlichen Arbeit vorgehen

Deduktiv in deiner wissenschaftlichen Arbeit vorgehen

Bei der deduktiven Vorgehensweise führst du eine empirische Forschung durch, um anhand deiner Ergebnisse eine bereits bestehende Theorie zu prüfen.

Wenn du deduktiv vorgehst, gewinnst du zwar keine neuen Erkenntnisse, doch du kannst Theorien bestätigen oder entkräften.

Du schließt nämlich von einer allgemeingültigen Theorie auf deinen Einzelfall.

Deduktive Forschung: Allgemeinheit ⇒ Einzelfall

Weiter lesen: Deduktiv in deiner wissenschaftlichen Arbeit vorgehen