Änderungen nachverfolgen – so funktioniert der Korrekturmodus von Word

Bei der Funktion Änderungen nachverfolgen handelt es sich um einen Korrekturmodus von Microsoft Word.

Die Funktion hat zwei Verwendungszwecke:

  1. Du kannst Korrekturvorschläge von anderen für dein Dokument annehmen oder ablehnen.
  2. Du kannst selbst Korrekturen an einem anderen Dokument vorschlagen.

Hast du deine Abschlussarbeit beispielsweise bei Scribbr korrigieren lassen, werden unsere Korrektoren und Korrektorinnen dir mit dieser Funktion direkte Änderungen in deinem Text vorschlagen.

Weiter lesen: Änderungen nachverfolgen – so funktioniert der Korrekturmodus von Word

Die DOI Nummer herausfinden und zitieren

Die Abkürzung ‚DOI‘ steht für ‚Digital Object Identifier‘. Der DOI ist eine numerische Reihenfolge, die auf einen akademischen Text verweist.

Der DOI wird vor allem für Online-Artikel aus wissenschaftlichen Fachzeitschriften verwendet und ist vergleichbar mit der ISBN.

Da sich DOIs nie verändern, werden sie von vielen akademischen Zitierrichtlinien anstelle von URLs in der Quellenangabe empfohlen.

Beispiel DOI
https://doi.org/10.1007/s11616-005-0142-4

Weiter lesen: Die DOI Nummer herausfinden und zitieren

Direkte Zitate in der wissenschaftlichen Arbeit

Direkte Zitate helfen dir in deiner Abschlussarbeit, deine eigene Argumentation mit der von Forschenden zu untermauern.

Als direktes Zitat bezeichnet man die unveränderte Übernahme von Auszügen aus anderen wissenschaftlichen Texten.

Ein direktes Zitat wird immer in Anführungszeichen gesetzt. Darauf folgt in Klammern die Quelle inkl. Seitenzahl, sodass deine Lesenden nachvollziehen können, woher es stammt.

Beispiel: Direktes Zitat laut APA
  • Ein einheitlicher Zitierstil ist wichtig (Müller & Neuer, 2020, S. 23).

Weiter lesen: Direkte Zitate in der wissenschaftlichen Arbeit

Die Abkürzung ‚Hrsg.‘ beim Zitieren verwenden

Die Abkürzung ‚Hrsg.‘ steht für ‚Herausgeber‘ bzw. ‚Herausgeberin‘.

Sie wird bei der Quellenangabe im Literaturverzeichnis von wissenschaftlichen Arbeiten verwendet, um die Namen derer, die das Werk herausgebracht haben, zu kennzeichnen.

Beispiel: Richtig zitieren mit ‚Hrsg.‘
Quellenangabe im Literaturverzeichnis Nachname, Initialen (Jahr). Titel des Kapitels. In Initialen Nachname (Hrsg.), Titel des Sammelwerks Seitenbereich. Verlag.
Quellenangabe Beispiel Schmidt, B. (2021). Alles über Quellenangaben. In M. Schäfer (Hrsg.), Richtig zitieren: Eine Anleitung für Studierende (S. 19–31). Springer.
Verweis im Text (Schmidt, 2021)
Quellenangabe im Literaturverzeichnis Nachname, Vorname (Jahr): Titel des Kapitels, in: Vorname Nachname (Hrsg.), Titel des Sammelwerks, Stadt, Land: Verlag, Seitenbereich.
Quellenangabe Beispiel Schmidt, Bela (2021): Alles über Quellenangaben, in: Martin Schäfer (Hrsg.), Richtig zitieren: Eine Anleitung für Studierende, Berlin, Deutschland: Scribbr, S. 19–31.
Verweis im Text (vgl. Schmidt 2021: 21)
Quellenangabe im Literaturverzeichnis Nachname, Vorname: Titel des Kapitels, in: Vorname Nachname (Hrsg.), Titel des Sammelwerks, Stadt, Land: Verlag, Jahr, Seitenbereich.
Quellenangabe Beispiel Schmidt, Bela: Richtig zitieren: eine Anleitung für Studierende, in: Martin Schäfer (Hrsg.), Alles über Quellenangaben, Berlin, Deutschland: Scribbr, 2021, S. 19–31.
Fußnote (ab der zweiten Fußnote) Vgl. Schmidt, 2021, S. 21.

Weiter lesen: Die Abkürzung ‚Hrsg.‘ beim Zitieren verwenden

Eine Bachelorarbeit schreiben

Die Bachelorarbeit ist in der Regel die erste größere wissenschaftliche Arbeit, die du im Laufe deines Studiums schreibst.

Wir haben alles Wissenswerte über das Schreiben der Bachelorarbeit zusammengefasst. Außerdem zeigen wir dir Tipps, wie du es trotz der vielen Herausforderungen meisterst.

In unserer Wissensdatenbank findest du weitere ausführliche Artikel zu den einzelnen Schritten.

Weiter lesen: Eine Bachelorarbeit schreiben

Paraphrasieren + Regeln und Formulierungshilfen

Paraphrasieren bedeutet, einen fremden Text sinngemäß in eigenen Worten wiederzugeben. Den Text, der dabei entsteht, nennt man Paraphrase.

Beispiel: Paraphrasieren
Originaltext von Stephen Hawking
Intelligenz ist die Fähigkeit, sich dem Wandel anzupassen.

Paraphrase
Das Vermögen zur Anpassung an sich verändernde Umstände sei das zentrale Merkmal von Intelligenz (Hawking, 1991).

Paraphrasen werden auch sinngemäße oder indirekte Zitate genannt.

Direkte Zitate und Paraphrasen sind die zwei Möglichkeiten, wie du fremde Texte in deine wissenschaftliche Arbeit einbinden kannst, ohne Plagiat zu begehen. In wissenschaftlichen Texten werden hauptsächlich Paraphrasen verwendet.

Weiter lesen: Paraphrasieren + Regeln und Formulierungshilfen

Zitieren mit der Abkürzung vgl. (vergleiche)

Die Abkürzung vgl. steht für ‚vergleiche‘ und wird verwendet, um indirekte Zitate bzw. Paraphrasen in wissenschaftlichen Arbeiten zu kennzeichnen.

Beispiel: Zitieren mit vgl.
  • Die Studie hat ergeben, dass … (vgl. Müller 2019: 23).
  • 1Vgl. Müller, 2019, S. 23.

Mit der Verwendung von vgl. teilst du deinen Lesenden mit, dass du diese Information in einer anderen Quelle gefunden hast und dass du diese nun sinngemäß in deinen eigenen Worten zusammengefasst hast.

Weiter lesen: Zitieren mit der Abkürzung vgl. (vergleiche)

Die beliebtesten Webseiten, um eine Online-Umfrage zu erstellen

Die Umfrage ist eine wissenschaftliche Methode, um für deine Abschlussarbeit möglichst viele Antworten auf Fragen, wie z. B. die Forschungsfrage deiner Abschlussarbeit, zu sammeln.

Du hast die Wahl, ob du deine Umfrage online erstellen möchtest oder die Umfrage auf Papier druckst und an die Teilnehmenden verteilst.

Um eine Online Umfrage zu erstellen, kannst du verschiedene Online-Umfrage-Tools nutzen. Diese helfen dir dabei, deine Umfrage zu strukturieren und deine Ergebnisse auszuwerten.

Weiter lesen: Die beliebtesten Webseiten, um eine Online-Umfrage zu erstellen

Induktiv in deiner wissenschaftlichen Arbeit vorgehen

Bei der induktiven Vorgehensweise führst du eine empirische Forschung durch, um anhand deiner Ergebnisse eine eigene Theorie aufzustellen.

Wenn du induktiv vorgehst, kannst du neue Erkenntnisse gewinnen.

Jedoch stellt sich durch das Induktionsproblem die Frage, ob sich von Einzelfällen überhaupt auf die Allgemeinheit schließen lässt.
Grafik induktive Vorgehensweise

Weiter lesen: Induktiv in deiner wissenschaftlichen Arbeit vorgehen

Deduktiv in deiner wissenschaftlichen Arbeit vorgehen

Bei der deduktiven Vorgehensweise führst du eine empirische Forschung durch, um anhand deiner Ergebnisse eine bereits bestehende Theorie zu prüfen.

Wenn du deduktiv vorgehst, gewinnst du zwar keine neuen Erkenntnisse, doch du kannst Theorien bestätigen oder entkräften.

Du schließt nämlich von einer allgemeingültigen Theorie auf deinen Einzelfall.

Deduktive Forschung: Allgemeinheit ⇒ Einzelfall

Weiter lesen: Deduktiv in deiner wissenschaftlichen Arbeit vorgehen