Die Balanced Scorecard mit Beispiel & Excel-Vorlage

Die Balanced Scorecard ist ein Modell, um den Erfolg eines Unternehmens zu analysieren.

Anhand von 4 Perspektiven ist es möglich, strategische Ziele zu definieren und herauszufinden, was für ein Unternehmen wirklich wichtig ist.

Die Balanced Scorecard ist häufig Teil des Lehrplans für wirtschaftliche Studiengänge und kann als Methode für wissenschaftliche Arbeiten genutzt werden, um dem Erfolg eines Unternehmens zu messen.

Das ist die Balanced Scorecard nach Kaplan und Norton

Vor der Entwicklung der Balanced Scorecard von Kaplan und Norton wurde der Erfolg eines Unternehmens lediglich mithilfe von finanziellen Kennzahlen gemessen.

Die Balanced Scorecard zeigt, dass auch andere Faktoren zum Erfolg eines Unternehmens beitragen können.

balanced-scorecard-beispiel-scribbr

Balanced Scorecard – Google Spreadsheet

Die Balanced Scorecard berücksichtigt 4 Perspektiven und stellt dabei die folgenden Fragen:

  1. Kundenperspektive: Was erwarten unsere Kunden von uns?
  2. Finanzielle Perspektive: Was erwarten unsere Teilhaber von uns?
  3. Interne Geschäftsprozessperspektive: Welche Prozesse können wir verbessern?
  4. Lern- und Entwicklungsperspektive: Wie können wir uns weiter verbessern und wachsen?

Für jede Perspektive werden die folgenden Elemente definiert:

  • Ziele: Welches strategisches Ziel setzen wir uns?
  • Kennzahlen: Woran kann man dieses Ziel messen?
  • Vorgaben: Welche spezifische Kennzahl wollen wir erreichen?
  • Maßnahmen: Was müssen wir tun, um dieses Ziel zu erreichen?

Im Gegensatz zur PESTEL-Analyse, mit der die externen Faktoren fokussiert werden, die ein Unternehmen beeinflussen, untersucht die Balanced Scorecard die Faktoren im Unternehmen.

Anwendungsbeispiel für die wissenschaftliche Arbeit

In deiner wissenschaftlichen Arbeit möchtest du beispielsweise mithilfe der Balanced Scorecard diese Forschungsfrage beantworten:

  • Wie lässt sich die Leistung von Dienstleistungsunternehmen X mithilfe einer Balanced Scorecard messen?

Methodisches Vorgehen:

  • Durch eine systematischen Literaturanalyse sowie Experteninterviews kannst du herausfinden, welche Faktoren den Erfolg dieses Unternehmens beeinflussen und wie es seine eigenen Ziele definiert.

Finanzielle Perspektive

Die Finanzperspektive definiert den finanziellen Erfolg, der maßgeblich die langfristige Existenz des Unternehmens sichert, denn es soll möglichst hohen Gewinn erzielen.

Anwendungsbeispiel

Die Finanzperspektive auf der Balanced Scorecard von Dienstleistungsunternehmen X könnte so aussehen:

  • Ziel: Steigerung des Wachstums
  • Kennzahl: Umsatzzahlen
  • Vorgabe: 20 % Umsatzwachstum im nächsten Quartal
  • Maßnahme: Neue Marketingstrategie entwickeln

Ist deine Abschlussarbeit fehlerfrei?

Durchschnittlich enthält eine Abschlussarbeit 150 Fehler pro 1.000 Wörter.

Neugierig? Bewege den Regler von links nach rechts!

Zu deiner Korrektur

Kundenperspektive

Die Kundenperspektive beschäftigt sich mit dem Nutzen und der Leistung des Unternehmens für seine Kunden. Dafür muss sich das Management mit dem dem Markt und der Zielgruppe auseinandersetzen.

Zu den wichtigen Kennzahlen für die Kundenperspektive gehören der Marktanteil, die Kundenzufriedenheit und die Kundentreue.

Anwendungsbeispiel

Die Kundenperspektive auf der Balanced Scorecard von Dienstleistungsunternehmen X könnte so aussehen:

  • Ziel: Verbesserung der Qualität
  • Kennzahl: Anzahl an Beschwerden
  • Vorgabe: Weniger als 5% der Kunden beschweren sich über die Dienstleistung
  • Maßnahme: Schulung für das Qualitätsmanagement-Team

Interne Geschäftsprozessperspektive

Bei der Entwicklung der Ziele für interne Geschäftsprozesse muss sich die Unternehmensführung primär auf Prozesse konzentrieren, die kritisch für den Erfolg des Unternehmens sind.

Dafür lassen sich Kennzahlen aus allen Bereichen des Unternehmens verwenden: Einkauf, Produktion, Vertrieb sowie auch Personalmanagement oder Service.

Anwendungsbeispiel

Die interne Geschäftsprozessperspektive auf der Balanced Scorecard von Dienstleistungsunternehmen X könnte so aussehen:

  • Ziel: Verbesserung des Bestell- und Lieferservice
  • Kennzahl: Anzahl der Reklamationen
  • Vorgabe: Weniger als 10% der gelieferten Bestellung werden reklamiert
  • Maßnahme: Verbesserung des Bestellprozesses auf der Website

Lernen und Entwicklungsperspektive

Die Lern- und Entwicklungsperspektive ist auf die Zukunft ausgerichtet und soll die Ausbildung von kompetenten und qualifizierten Mitarbeitern sichern. Wichtige Ziele sind hier bspw. die Mitarbeitertreue und -produktivität.

Kaplan und Norton zufolge wird diese Perspektive im modernen Arbeitsmarkt immer wichtiger, um gute Mitarbeiter zu halten.

Anwendungsbeispiel

Die Lern- und Entwicklungsperspektive auf der Balanced Scorecard von Dienstleistungsunternehmen X könnte so aussehen:

  • Ziel: Mitarbeiterzufriedenheit steigern
  • Kennzahl: Umfrageergebnisse
  • Vorgabe: Mehr als 80% der Beschäftigten sind zufrieden mit ihrer Arbeit
  • Maßnahme: Benefits für Mitarbeiter einführen, z. B. Vergünstigung im Fitnessstudio

Die Balanced Scorecard erstellen mit Beispielen

Willst du die Balanced Scorecard als Methode für deine wissenschaftliche Arbeit nutzen, kann es helfen, sich an Beispielarbeiten von anderen Studierenden zu orientieren.

Hier findest du zwei Bachelorarbeiten, die eine Balanced Scorecard für ein Unternehmen erstellt haben.

Nutze unsere Balanced-Scorecard-Vorlage:

Google Spreadsheet

War dieser Artikel hilfreich?
Franziska Pfeiffer

Franzi hat ihren Bachelor in Publizistik und Kommunikation in Berlin abgeschlossen und steht nun kurz vor den Masterabschluss. Sie kennt sich besonders gut mit den verschiedenen Forschungsmethoden aus und schreibt leidenschaftlich gerne Artikel, die anderen Studierenden zum Abschluss verhelfen.

1 Kommentar

Franziska Pfeiffer
Franziska Pfeiffer (Scribbr-Team)
11. April 2019 um 17:30

Danke fürs Lesen! Ich hoffe dieser Artikel hat dir weitergeholfen. Hast du noch eine Frage? Hinterlasse einen Kommentar und ich werde mich so schnell wie möglich bei dir zurückmelden.

Hinterlasse einen Kommentar oder eine Frage