Die beliebtesten Webseiten, um eine Online-Umfrage zu erstellen

Die Umfrage ist eine wissenschaftliche Methode, um für deine Abschlussarbeit möglichst viele Antworten auf Fragen, wie z. B. die Forschungsfrage deiner Abschlussarbeit, zu sammeln.

Du hast die Wahl, ob du deine Umfrage online erstellen möchtest oder die Umfrage auf Papier druckst und an die Teilnehmenden verteilst.

Um eine Online Umfrage zu erstellen, kannst du verschiedene Online-Umfrage-Tools nutzen. Diese helfen dir dabei, deine Umfrage zu strukturieren und deine Ergebnisse auszuwerten.

Hilfreiche Webseiten für Online-Umfragen

Die Erstellung des Fragebogens für deine Umfrage ist ein wichtiger Schritt während der Durchführung deiner Umfrage.

Bevor du mühevoll versuchst, deine Umfrage mit Word oder anderen Textprogrammen zu formatieren, stehen dir auch einige Online-Tools zur Verfügung, mit denen du schnell und einfach deinen Fragebogen erstellen kannst.

Mithilfe dieser Tools ist es oft auch möglich, die Umfrage an deine Teilnehmenden zu senden und sie auszuwerten.

Wenn du Hilfe bei der Erstellung deines Fragebogens für deine Online-Umfrage brauchst, findest du eine konkrete Anleitung im Artikel zur Erstellung eines Fragebogens.

Übersicht über Online-Umfrage-Tools

Google Formulare

  • Kostenlos
  • Einfach zu bedienen
  • Direkt für Smartphone und Tablet optimiert
  • Leicht mit anderen teilbar
  • Einfaches Hinzufügen von Bildern oder Videos
  • Simple Tools zur Auswertung der Daten
  • Simple Fragestrukturen
  • Limitierte benutzerdefinierte Designoptionen
  • Informelles Design

SurveyMonkey

  • Kostenfreie Registrierung
  • Unbegrenzte Umfragenerstellung möglich
  • Professionelles Design
  • Unterstützung bei statistischer Auswertung, Analyse, E-Mail-Versand
  • Max. 10 Fragen pro Umfrage im Basic-Tarif möglich
  • Viele Funktionen nur im Premium-Tarif verfügbar
  • Eher auf Unternehmen spezialisiert bzw. darauf, professionell viele Umfragen und Umfragen mit größerem Umfang durchzuführen

LimeSurvey

  • Kostenlose Registrierung
  • Keine Vorkenntnisse notwendig
  • Daten leicht für die Auswertung zu exportieren
  • Professionelles Design der Studie
  • Unlimitierte Anzahl an Umfragen
  • Bearbeitung durch mehrere Personen nur mit Funktionsaccount
  • Viele Erklärungen im Manual nur auf Englisch
  • Limitierte Anzahl an Antworten (25) in den kostenlosen Versionen

Survio

  • Kostenlose Registrierung
  • Unbegrenzte Umfragen und Anzahl an Fragen möglich
  • Für Smartphone-Nutzung optimiert
  • Über 100 Umfragevorlagen zur Auswahl
  • Antwortlimit von 100 pro Monat
  • Optimierung des Designs und Datenexports nur mit Premiumtarifen möglich

Umfrageonline

  • Kostenloses Studentenkonto, wenn deine Uni Kooperationspartner der Seite ist
  • Unbegrenzte Umfragen und Anzahl an Fragen möglich
  • Professionelles Design und benutzerdefiniertes Layout möglich
  • Versand von E-Mail-Einladungen
  • Max. 350 Antworten pro Monat
  • Limitierte Optionen im Basic-Tarif, wenn du kein Konto für Studierende erstellen kannst

Empirio

  • Kostenlose Erstellung von unbegrenzten Umfragen möglich
  • Du kannst innerhalb der Community direkt Teilnehmende finden
  • Auf akademische Forschung spezialisiert
  • Mehr als 30 Fragekonstellationen zur Auswahl
  • Design der Umfragen kann nicht individualisiert werden
  • Kein SPSS-Export möglich
Beachte
Du findest konkrete Anleitungen, wie du deine Online-Umfrage am besten erstellst, auf den Webseiten der jeweiligen Online-Umfrage-Tools. Hier wird Schritt für Schritt erläutert, worauf du achten musst.

Möchtest du eine fehlerfreie Arbeit abgeben?

Mit einem Lektorat helfen wir dir, deine Abschlussarbeit zu perfektionieren.

Neugierig? Bewege den Regler von links nach rechts!

Zu deiner Korrektur

Online-Umfrage erstellen: 3 nützliche Tipps 

Wenn du eine Online-Umfrage erstellen möchtest, können dir diese 3 Tipps weiterhelfen: 

  1. Sei präzise und halte dich so kurz wie möglich. Formuliere deine Fragen auf den Punkt und stelle nicht zu viele Fragen. Zu lange Online-Umfragen könnten potenzielle Teilnehmende abschrecken.
  2. Strukturiere deine Umfrage. Fasse ähnliche Fragen, d. h. Fragen, die aus einem Themengebiet stammen, in Gruppen zusammen. So ist für die Teilnehmende eine Struktur erkennbar und du kannst deine Umfrage am Ende leichter auswerten.
  3. Stelle möglichst keine Ja- oder Nein-Fragen. So kannst du die Meinung der Teilnehmenden nicht differenziert erfassen. Bei einer qualitativen Umfrage stellst du offene Fragen, in quantitativen Umfragen gibst du Antwortmöglichkeiten, z. B. auf einer Skala von 1–10 oder Multiple-Choice-Fragen, vor.

Online-Umfrage erstellen vs. Umfrage ausdrucken

Viele Studierende entscheiden sich dafür, ihre Umfrage online zu erstellen, da sie auf diese Weise schneller viele Teilnehmenden erreicht. Es kann aber auch Vorteile haben, die Umfrage auf Papier zu drucken und persönlich zu verteilen.

Umfrage online vs. Umfrage ausdrucken
Online-Umfrage Print-Umfrage
Einfacher Gewinn von Teilnehmenden durch Teilen des Links auf sozialen Medien. Du kannst sicherstellen, dass nur Teilnehmende deiner Zielgruppe die Umfrage ausfüllen.
Antworten sind direkt digital und lassen sich so auswerten. Teilnehmende können dir Verständnisfragen stellen.
Du hast einen besseren Überblick über die Teilnehmenden. Du musst die Ergebnisse händisch auswerten und digital übertragen.
Teilnehmende können dir keine Fragen stellen, wenn sie etwas nicht verstehen. Es ist schwieriger, Teilnehmende zu gewinnen.
Du hast geringen Einfluss darauf wer deine Umfrage alles ausfüllt. Du musst Menschen aktiv darauf ansprechen, ob sie an der Umfrage teilnehmen wollen.

Häufig gestellte Fragen

Wie erstelle ich eine Online-Umfrage?

Du kannst deine Online-Umfrage ganz einfach mit verschiedenen Online-Umfrage-Tools erstellen. Diese Tools helfen dir dabei, deine Umfrage zu strukturieren und deine Ergebnisse auszuwerten.

Wie soll ich meine Umfrage durchführen?

Neben der Möglichkeit, eine Online-Umfrage zu erstellen, kannst du deine Umfrage auch auf Papier drucken und eigenständig an die Teilnehmenden verteilen.

Sieh dir die Vor- und Nachteile beider Varianten im Artikel an.

War dieser Artikel hilfreich?
Franziska Pfeiffer

Franzi hat ihren Bachelor in Publizistik und Kommunikation in Berlin abgeschlossen und steht nun kurz vor den Masterabschluss. Sie kennt sich besonders gut mit den verschiedenen Forschungsmethoden aus und schreibt leidenschaftlich gerne Artikel, die anderen Studierenden zum Abschluss verhelfen.

2 Kommentare

Miriam
29. August 2020 um 15:17

Guten Tag!
Ich suche nach Informationen, wie ich meine Online-Umfrage in meiner Bachelorarbeit richtig zitiere, sowohl im Text als auch im Inhaltsverzeichnis.
Mit freundlichen Grüßen,
Miriam

Antworten

Mandy Theel
Mandy Theel (Scribbr-Team)
31. August 2020 um 15:37

Hallo Miriam,
vielen Dank für deine Frage. Die Ergebnisse deiner selbstgeführten Umfrage solltest du in deinen Anhang einfügen. Du verweist in deinem Fließtext dann auf die jeweiligen Ergebnisse in deinem Anhang. Einen Eintrag im Literaturverzeichnis erhält dies nicht. Lies dazu gerne unsere Anleitung zum Interview zitieren.

Antworten

Hinterlasse einen Kommentar oder eine Frage

Please click the checkbox on the left to verify that you are a not a bot.