Eine Diskursanalyse für die Abschlussarbeit durchführen

In einer Diskursanalyse werden verschiedene Texte auf einen gemeinsamen Diskurs, also eine Aussage zu einem bestimmten Thema, untersucht.

Diese Texte können zum Beispiel Artikel aus Zeitungen, Filme oder auch Lieder sein.

Eine Diskursanalyse eignet sich für größere Abschlussarbeiten wie die Bachelorarbeit oder die Masterarbeit und wird insbesondere in den Sozial- und Geisteswissenschaften angewendet.

Das ist eine Diskursanalyse

Mit einer Diskursanalyse findest du heraus, wie die Gesellschaft über ein bestimmtes Thema,
z. B. Bildung, spricht und wie das zur kollektiven Meinungsbildung beiträgt.

Der Begriff Diskursanalyse wurde von dem Philosophen Michel Foucault geprägt, der davon ausging, dass die Bedeutung, die wir gewissen Dingen zuschreiben, unser Handeln bestimmt.

Das Ziel einer Diskursanalyse ist es, mehrere Texte eines Themenbereichs auf Hinweise zu einem speziellen Diskurs zu untersuchen. Das unterscheidet sich von der Hermeneutik, bei der nur ein Text untersucht wird.

In 4 Schritten zur Diskursanalyse

Mit diesen 4 Schritten gelingt es dir, eine Diskursanalyse für deinen eigenen Untersuchungsgegenstand durchzuführen:

  1. Fragestellung und Diskursgegenstand festlegen
  2. Diskursebene charakterisieren
  3. Materialauswahl
  4. Analyse des Materials

1. Fragestellung und Diskursgegenstand festlegen

Beginne damit, deine Forschungsfrage zu bestimmen und den Diskursgegenstand festzulegen.

Welches Thema möchtest du untersuchen?

Beispiel Fragestellung und Diskursgegenstand

Forschungsfrage: Wie werden deutsche Stereotype in Hollywoodfilmen dargestellt?

Diskursgegenstand: Stereotypische Darstellung von Deutschland in amerikanischen Filmen

2. Diskursebene charakterisieren

Ordne dein Thema nun einer Diskursebene zu.

Diskursebenen sind gesellschaftliche Ebenen, auf denen dein Thema angesiedelt ist, z. B. Politik, Kultur oder Medien.

Gibt es noch Teil-Elemente dieser Ebenen, so kannst du diese als Diskurssektor bezeichnen.

Beispiel Diskursebene

Forschungsfrage: Wie werden deutsche Stereotype in Hollywoodfilmen dargestellt?

Diskursebene: Medien

Diskurssektor: Film

3. Materialauswahl

Jetzt musst du festlegen, welches Material sich zur Analyse eignet. Wo und wann findet Diskurs über dein Thema statt?

Dafür wählst du einzelne Fragmente aus, die die kleinste Einheit des Diskurses darstellen.

Diskursfragmente können ein Text oder ein Teil eines Textes sein, der ein bestimmtes Thema behandelt. Diskursfragmente des gleichen Themas formen einen Diskursstrang.

Beispiel Materialauswahl

Forschungsfrage: Wie werden deutsche Stereotype in Hollywoodfilmen dargestellt?

Diskursfragmente: Um herauszufinden, wie sich die Darstellung über das letzte Jahrzehnt verändert hat, wird jeweils der erfolgreichste Hollywoodfilm, in dem der Begriff Deutschland Erwähnung findet, aus jedem Jahr untersucht.

4. Analyse des Materials

Der letzte Schritt ist die Analyse deines gesammelten Materials. Hier stellst du fest, wie tatsächlich über dein Thema gesprochen wird.

a. Strukturanalyse

Du beginnst mit der Strukturanalyse deiner Texte. Texte müssen nicht nur schriftliche Dokumente sein, sondern können, wie in unserem Beispiel, auch Filme sein.

Wenn du eine Vielzahl von Texten hast und dir nicht sicher bist, ob sie infrage kommen, kannst du mithilfe der Strukturanalyse erkennen, ob sie typisch für den von dir untersuchten Diskursstrang sind.

Weitere Analysekriterien sind unter anderem:

  • Datum
  • Autor bzw. Autorin
  • Titel des Textes und ggf. des Mediums
  • Textsorte (Nachricht, Interview, Film, Lied, Musikvideo etc.)
  • Rubrik / Ressort
  • Anlass des Textes
  • Grafische Gestaltung (Schrift, Hervorhebungen)
  • Visuelle Elemente (Fotos, Karikaturen, Infografiken)
  • Themen und Unterthemen
  • Aussagen

b. Feinanalyse

Die Feinanalyse ergänzt die zuvor durchgeführte Strukturanalyse. Anhand von vier Analyseeinheiten kannst du eine Aussage über den Diskursstrang treffen:

Tabelle zur Feinanalyse
MediumDu analysierst das Medium und wie dort traditionell berichtet wird. Das kann beispielsweise ein bestimmter Fernsehsender oder eine Tageszeitung sein. Informiere dich außerdem über die Leserschaft bzw. das Publikum dieses Mediums.
TextoberflächeUnterteile den Text in Abschnitte und fasse die Hauptaussagen jedes Abschnitts zusammen. Überprüfe, ob du Themen und Unterthemen identifizieren kannst und wie Layout, Illustrationen und Schrift dazu beitragen.
Sprachlich-rhetorische MittelUntersuche rhetorische Mittel, die sich in deinem Text wiederfinden. Welche Elemente verwendet der Autor bzw. die Autorin und welchen Effekt haben diese?
Ideologische AussagenUntersuche den Inhalt des Textes auf Anhaltspunkte für ideologische Einschätzungen. Kannst du Wertungen erkennen? Das muss nicht immer der Fall sein, aber kann oft relevant für deine Forschungsfrage sein.

c. Gesamtanalyse

Der letzte Schritt ist nun, die Strukturanalyse und die Feinanalyse zusammenzufügen.

So erhältst du eine Übersicht des Diskursstrangs und kannst beschreiben, wie über dein Thema gesprochen wird. Außerdem kannst du die Wirkung der Texte betrachten.

Zusammenfassung der Ergebnisse

In der Zusammenfassung solltest du insbesondere noch einmal auf den Anlass und das Ziel der einzelnen Texte eingehen und deine Analyse aufarbeiten.

Kannst du einen vorherrschenden Diskurs erkennen? Versuche, deine Ergebnisse zusammenzufassen, um zu sehen, welche Themen und Darstellungen sich wiederholen und wie diese dargestellt werden.

Nimm außerdem Bezug auf deine Forschungsfrage. Konnte mit dem Text vielleicht sogar eine Änderung des vorherrschenden Diskurses erreicht werden?

Beachte: Ziehe auch in Erwägung, inwiefern du selbst vom herrschenden Diskurs geprägt bist und ob du das Thema objektiv betrachten kannst.

Was ist dein Score?

Erfahre binnen 10 Minuten, ob du ungewollt ein Plagiat erzeugt hast.

  • 70+ Milliarden Internetquellen
  • 69+ Millionen Publikationen
  • Gesicherter Datenschutz

Zur Plagiatsprüfung

Diskursanalyse Beispiele

In unserer Anleitung haben wir dir in 4 einfachen Schritten erklärt, wie du eine eigene Diskursanalyse durchführen kannst.

Damit du sehen kannst, wie du die Diskursanalyse am besten in die Bachelorarbeit bzw. Masterarbeit integrierst, haben wir dir eine Reihe an Beispielen anderer Studierenden zusammengestellt.

So kannst du dich mit der Gliederung vertraut machen und dir die ausgearbeitete Diskursanalyse im Detail durchlesen.

Diskursanalyse Beispiel 1
Titel der BachelorarbeitKonstruktion und Kontextualisierung von ‚Schlepperei‘ im Mittelmeer. Eine kritische Diskursanalyse aktueller Bundestagsdebatten
ForschungsfrageWelche Wahrheitsansprüche und Narrative um ‚Schlepperei‘ prägten den Diskurs im Bundestag im Jahr 2015 und wie wurden auf Basis dieses Wissens politische Problemdefinitionen und Lösungsansätze geschaffen, die eine Militarisierung des Grenzregimes legitimieren bzw. delegitimieren?
DiskursebeneDie parlamentarische Bundestagsdebatte
Diskursanalyse Beispiel 2
Titel der BachelorarbeitSterbehilfe in Deutschland – Eine Diskursanalyse. Vergleich der Bundestagsdebatte mit der SPIEGEL-Berichterstattung
ForschungsfrageWelche Wahrheitsansprüche und Argumentationsmuster prägen und welche thematischen Schwerpunkte dominieren die Diskurse zur Sterbehilfe in Deutschland in den Jahren 2000 bis 2010 auf politischer und medialer Ebene und inwiefern unterscheiden sich diese voneinander?
DiskursebenePolitik und Medien
Diskursanalyse Beispiel 3
Titel der BachelorarbeitDoping im Fußball – ein Tabuthema? Eine Diskursanalyse deutscher Medien unter Berücksichtigung der Studie „Doping in Deutschland von 1950 bis heute“
ForschungsfrageInwiefern nähern sich Medien – in ihrer inoffiziellen Position als Vierte Macht im System der Gewaltenteilung – durch qualitative und kritische Berichterstattung dem Thema Doping im Fußball und was tragen sie zum Doping-Diskurs bei?
DiskursebeneDie deutsche Medienlandschaft
War dieser Artikel hilfreich?
Franziska Pfeiffer

Franzi hat ihren Bachelor in Publizistik und Kommunikation in Berlin abgeschlossen und steht nun kurz vor den Masterabschluss. Sie kennt sich besonders gut mit den verschiedenen Forschungsmethoden aus und schreibt leidenschaftlich gerne Artikel, die anderen Studierenden zum Abschluss verhelfen.

1 Kommentar

Franziska Pfeiffer
Franziska Pfeiffer (Scribbr-Team)
26. November 2018 um 15:45

Danke fürs Lesen! Ich hoffe dieser Artikel hat dir weitergeholfen. Hast du noch eine Frage? Hinterlasse einen Kommentar und ich werde mich so schnell wie möglich bei dir zurückmelden.

Hinterlasse einen Kommentar oder eine Frage