Anleitung & Beispiele | IEEE-Zitierstil

Der IEEE-Zitierstil ist eine numerische Zitierweise, die unter anderem in der Elektrotechnik, anderen Ingenieurwissenschaften und der Informatik verwendet wird.

Die Abkürzung IEEE geht auf das Institute of Electrical and Electronics Engineers zurück, an dem die Zitierweise entwickelt wurde.

Nach dem IEEE-Zitierstil werden

  • Paraphrasen und Zitate mit Nummern im Text gekennzeichnet und
  • die vollständigen Quellenangaben im Literaturverzeichnis angegeben.
Beispiel: Nach IEEE zitieren
Quellenverweis im Text

Behrens [1] präsentiert starke Argumente für diese Methode.

Quellenangaben im Literaturverzeichnis

[1] J. Behrens, Einführung in die Elektrotechnik. Bremen, Deutschland: Stromverlag,
2022.

IEEE-Zitierstil: im Text zitieren

Nach dem IEEE-Zitierstil wird jede Quelle im Text mit einer Nummer gekennzeichnet. Die fortlaufenden Nummern werden den Quellen in der Reihenfolge der Verwendung zugewiesen. Nutzt du eine Quelle mehrfach, gibst du wieder dieselbe Nummer an.

Es gibt zwei Varianten, die Nummern in den Text zu integrieren. In beiden Fällen steht die Nummer in eckigen Klammern: [11]. Die beiden Varianten unterscheiden sich jedoch hinsichtlich der Position des Quellenverweises im Text.

In der ersten Variante wird die Nummer im Text

  • an der relevanten Stelle des Satzes
  • vor dem Satzzeichen eingefügt.

Du kannst den oder die Namen des oder der Verfassenden zusätzlich im Satz erwähnen.

Beispiel: Nach IEEE im Text zitieren (Variante 1)
Behrens [1] präsentiert starke Argumente für diese Methode. Wie bereits dargestellt [8], wird die Vorgehensweise jedoch kontrovers diskutiert. Eine neue Studie [1] soll …

In der zweiten Variante werden die Nummern im Text

  • als Nomen behandelt und
  • entsprechend grammatikalisch richtig im Satz platziert.

In diesem Fall erwähnst du den oder die Namen des oder der Verfassenden nicht.

Beispiel: Nach IEEE im Text zitieren (Variante 2)
[1] präsentiert starke Argumente für diese Methode. Wie bereits dargestellt, diskutiert [8] diese Vorgehensweise jedoch kontrovers.

Verwende in einem Text durchgehend immer nur eine der Varianten.

Seitenzahlen im Quellenverweis

Beziehst du dich bei einem direkten Zitat oder einer Paraphrase auf einen spezifischen Teil einer Quelle, gibst du in den Klammern zusätzlich Seitenzahlen an.

Beispiel: Quellenverweis mit Seitenzahlen
Laut Behrens ist die Wahrscheinlichkeit, dass bei dieser Technik ein Fehler auftritt, „unendlich klein“ [1, S. 44].

Mehrere Quellen in einem Zitat

Verwendest du mehrere Quellen für ein Zitat oder eine Paraphrase, werden die einzelnen Nummern getrennt in Klammern angegeben:

  • durch ein Komma, wenn es sich um eine Aufzählung von Quellen handelt und
  • durch einen Gedankenstrich, wenn du einen Quellenbereich angibst.

Das Komma wird außerhalb der Klammern mit Leerzeichen eingefügt.

Der Gedankenstrich wird außerhalb der Klammern ohne Leerzeichen eingefügt.

Beispiel: Mehrere Quellen in einem Zitat oder einer Paraphrase
[1], [15] präsentieren starke Argumente für diese Methode. Wie bereits dargestellt, diskutieren [8]–[10] diese Vorgehensweise jedoch kontrovers.

IEEE-Zitierstil: Quellenangaben im Literaturverzeichnis

Im Literaturverzeichnis nach dem IEEE-Zitierstil werden vollständige Quellenangaben aller verwendeten Quellen angegeben. Du führst die Quellenangaben in der Reihenfolge der vergebenen Nummern auf. Die Quellenangaben werden nicht alphabetisch geordnet.

Die Quellenangaben enthalten in der Regel

  • die Namen der Verfassenden,
  • den Titel der Quelle,
  • Informationen über den Verlag und
  • das Datum der Veröffentlichung.

Je nach Art der Quelle können in der Quellenangabe weitere Informationen enthalten sein.

Titel in den Quellenangaben formatieren

Nach dem IEEE-Zitierstil wird bei der Formatierung der Quellenangaben zwischen Titeln selbstständiger Publikationen und Titeln nicht selbstständiger Publikationen unterschieden.

Für Titel selbstständiger Publikationen (z. B. Buchtitel) gilt:

  • Du setzt den Titel kursiv und schreibst wichtige Wörter groß.

Für Titel unselbstständiger Publikationen (z. B. Artikel auf einer Internetseite) gilt:

  • Du setzt den Titel in Anführungszeichen und schreibst nur das erste Wort und im Deutschen alle Nomen groß.
Beispiel: Titel in den Quellenangaben
Titel selbstständiger Publikationen

J. Behrens, Einführung in die Elektrotechnik. Bremen, Deutschland: Stromverlag, 2022.

Titel unselbstständiger Publikationen

T. Schrader. „Wissenschaftliche Texte finden, verstehen und schreiben“. Scribbr.com.
https://www.scribbr.de/wissenschaftliches-schreiben/wissenschaftliche-texte/ (abgerufen 31.10.2022).

Buchquellen im Literaturverzeichnis angeben

Bei Büchern, die in den USA veröffentlicht wurden, gibst du nach der Angabe der Stadt zusätzlich den Bundesstaat an. Bei außerhalb der USA publizierten Buchquellen wird das Bundesland oder der Bundesstaat in der Regel nicht angegeben.

Beispiel: Buchquellen im Literaturverzeichnis
Format

Initial des Vornamens. Nachname, Titel des Buchs. Stadt (ggf. Bundesstaat), Land: Verlag, Jahr.

Zwei Beispiele

J. Behrens, Einführung in die Elektrotechnik. Bremen, Deutschland: Stromverlag, 2022.

T. C. Edwards, Introduction: Electrical Engineering, San Francisco, CA, USA: Electric Univ. Press, 2021.

Internetseiten im Literaturverzeichnis angeben

Anders als bei Buchquellen oder Fachzeitschriften setzt du bei Internetseiten einen Punkt und kein Komma hinter den Nachnamen.

Statt ‚abgerufen‘ wird an deutschen Universitäten teilweise auch ‚Zugriff am:‘ verwendet.

Beispiel: Internetquellen im Literaturverzeichnis
Format

Initial des Vornamens. Nachname. „Titel des Artikels“. Titel der Internetseite. URL (abgerufen Tag. Monat. Jahr).

Beispiel

T. Schrader. „Wissenschaftliche Texte finden, verstehen und schreiben“. Scribbr.com.
https://www.scribbr.de/wissenschaftliches-schreiben/wissenschaftliche-texte/ (abgerufen 31.10.2022).

T. Schrader. „Wissenschaftliche Texte finden, verstehen und schreiben“. Scribbr.com.
https://www.scribbr.de/wissenschaftliches-schreiben/wissenschaftliche-texte/ (Zugriff am: 31.10.2022).

Fachzeitschriften im Literaturverzeichnis angeben

Titel von Fachzeitschriften werden mit standardisierten Abkürzungen angegeben. Eine Liste der Abkürzungen findest du im IEEE Reference Guide.

Beispiel: Fachzeitschriften im Literaturverzeichnis
Format

Initial des Vornamens. Nachname, „Titel des Artikels“, Abgekürzter Titel der Fachzeitschrift, Jg. Jahrgang, Nr. Nummer, S. Anfangsseite des Artikels – Endseite des Artikels, Monat. Jahr, DOI.

Beispiel

I. Boglaev, „A numerical method for solving nonlinear integro-differential equations of Fredholm type“, J. Comput. Math., Jg. 34, Nr. 3, S. 262–284, 05.2016, DOI: 10.4208/jcm.1512-m2015-0241.

Namen im Literaturverzeichnis

Vornamen werden in den Quellenangaben abgekürzt. Du gibst nur das Initial des Vornamens an. Das gilt auch für zweite Vornamen. Nachnamen werden ausgeschrieben.

Bis zu sechs Verfassende werden in den Quellenangaben namentlich aufgeführt. Du gibst die Namen in der Reihenfolge an, in der sie in der Quelle aufgelistet sind. Sie werden also nicht alphabetisch sortiert.

Bei mehr als sechs Verfassenden führst du den ersten Namen auf, gefolgt von der Abkürzung et al. (kursiv).

Angabe der Namen in den Quellenangaben
Anzahl der Verfassenden Angabe der Namen
1 A. Bleda
2 A. Bleda und M. L. Reyna
3 bis 6 A. Bleda, M. L. Reyna, J. Gabriel-Rodriguez, T. Primula und Y. Vivianus
mehr als 6 A. Bleda et al.

IEEE-Zitierstil: Formatierung des Literaturverzeichnisses

Du legst das Literaturverzeichnis nach dem IEEE-Zitierstil auf einer neuen Seite am Ende deiner Arbeit an.

Die Überschrift ‚Literaturverzeichnis‘ wird

  • fett gedruckt und
  • zentriert oder linksbündig angegeben.

Die Quellenangaben werden

  • in der Reihenfolge der vergebenen Nummern angegeben,
  • nicht alphabetisch sortiert,
  • untereinander aufgeführt,
  • konsistent eingerückt und
  • mit Zeilenabstand 1 angegeben.

Die Nummern werden

  • in Klammern auf der linken Seite aufgeführt und
  • bilden eine eigene Spalte, getrennt von den Quellenangaben.
Beispiel
Literaturverzeichnis

[1] J. Behrens, Einführung in die Elektrotechnik. Bremen, Deutschland: Stromverlag,
2022.
 
[2] T. Schrader. „Wissenschaftliche Texte finden, verstehen und schreiben“. Scribbr.com.
https://www.scribbr.de/wissenschaftliches-schreiben/wissenschaftliche-texte/
(abgerufen 31.10.2022).
 
[3] I. Boglaev, „A numerical method for solving nonlinear integro-differential equations of
Fredholm type“, J. Comput. Math., Jg. 34, Nr. 3, S. 262–284, 05.2016,
DOI: 10.4208/jcm.1512-m2015-0241.

Unterschiede: Deutsch und Englisch

Die IEEE-Zitierweise wurde für englischsprachige Texte und Publikationen entwickelt. Viele Richtlinien in der Formatierung und in der Verwendung von Abkürzungen sind daher auf die englische Sprache ausgerichtet.

Bei der Nutzung der IEEE-Zitierweise für deutschsprachige Texte ergeben sich deshalb Abweichungen.

Beachte
Da es für auf Deutsch verfasste Publikationen nach dem IEEE-Zitierstil keine offiziellen Vorgaben gibt, können die Bestimmungen an den einzelnen Universitäten variieren.

Informiere dich deshalb immer in deinem Fachbereich über die entsprechenden Vorgaben und Anforderungen.

IEEE-Zitierweise: Unterschiede Deutsch und Englisch
Teil der Quellenangabe Deutsch Englisch
Anführungszeichen Schreibst du auf Deutsch, verwendest du diese Anführungszeichen: „…“. Schreibst du auf Englisch, verwendest du diese Anführungszeichen: “…”.
Position der Anführungszeichen In Texten auf Deutsch stehen die Satzzeichen außerhalb der Anführungszeichen.

„Titel des Artikels“.

In Texten auf Englisch stehen die Satzzeichen innerhalb der Anführungszeichen.

“Titel des Artikels.”

Abkürzungen In den Quellenangaben werden Abkürzungen wie S. (Seitenangaben) oder Jg. (Jahrgang) verwendet.

Diese Abkürzungen unterscheiden sich von den Abkürzungen in englischer Sprache und können von Universität zu Universität variieren.

Im Englischen werden die Seitenangaben zum Beispiel mit p. (eine Seite) bzw. pp. (ein Seitenbereich) abgekürzt.

Eine Liste der in Quellenangaben häufig verwendeten Abkürzungen findest du im IEEE Reference Guide.

Abkürzung vgl. bei Paraphrasen In Texten auf Deutsch wird die Abkürzung vgl. an einigen wenigen Universitäten zur Kennzeichnung von Paraphrasen im Text verwendet:

Eine neue Studie (vgl. [11]) soll …

An anderen Universitäten werden Paraphrasen, wie im englischsprachigen Raum, nicht anders gekennzeichnet als direkte Zitate.

In Texten auf Englisch wird die Abkürzung vgl. nicht verwendet.

Paraphrasen werden nicht anders gekennzeichnet als direkte Zitate.

Eine neue Studie [11] soll …

Format des Datums In Quellenangaben auf Deutsch gibst du das Datum so

01.02.2022 oder so

01. Feb. 2022 an.

In Quellenangaben auf Englisch gibst du das Datum so an:

Oct. 12, 2022.

Abkürzungen für Monate Monate werden abgekürzt oder ausgeschrieben oder als Zahl dargestellt, z. B. 02. Monate werden mit den ersten drei Buchstaben abgekürzt:

z. B. Feb. oder Jun.

Übersetzung fremdsprachlicher Titel von Fachzeitschriften Schreibst du auf Deutsch, ist es eher unüblich, die Titel von Artikeln zu übersetzen.

Teilweise wird jedoch trotzdem die Sprache in Klammern dahinter eingefügt.

I. Boglaev, „A numerical method for solving nonlinear integro-differential equations of Fredholm type“, (eng), J. Comput. Math., Jg. 34, Nr. 3, S. 262–284, 05.2016, DOI: 10.4208/jcm.1512-m2015-0241.

In der Quellenangabe eines nicht englischsprachigen Artikels übersetzt du den Titel des Artikels auf Englisch und gibst die Originalsprache in Klammern dahinter an.

E. P. Wigner, “On a modification of the Rayleigh–Schrodinger perturbation theory,” (in German), Math. Naturwiss. Anz. Ungar. Akad. Wiss., vol. 53, p. 475, 1935.

Der Titel der Fachzeitschrift selbst wird nicht übersetzt.

Angabe des Bundesstaats Bei außerhalb der USA publizierten Quellen wird der Bundesstaat oder das Bundesland in der Regel nicht angegeben.

J. Behrens, Einführung in die Elektrotechnik. Bremen, Deutschland: Stromverlag, 2022.

Bei in den USA publizierten Quellen wird in der Quellenangabe auch der Bundesstaat angegeben:

A. J. Stewart, A Vulnerable System: The History of Information Security in the Computer Age, Ithaca, NY, USA: Cornell Univ. Press, 2021.

Komma vor und In den Quellenangaben auf Deutsch setzt du bei mehreren Verfassenden kein Komma vor das Wort ‚und‘:

A. Bleda, M. L. Reyna, J. Gabriel-Rodriguez, T. Primula und Y. Vivianus

In den Quellenangaben auf Englisch setzt du bei mehreren Verfassenden ein Komma vor das Wort ‚and‘:

A. Bleda, M. L. Reyna, J. Gabriel-Rodriguez, T. Primula, and Y. Vivianus

Häufig gestellte Fragen

Was ist der IEEE-Zitierstil?

Der IEEE-Zitierstil ist ein numerischer Zitierstil und wird unter anderem in der Elektrotechnik, anderen Ingenieurwissenschaften und der Informatik genutzt. Die Zitierweise wurde am Institute of Electrical and Electronics Engineers entwickelt.

Wie werden nach IEEE Zitate im Text gekennzeichnet?

Zitate oder Paraphrasen im Text werden nach dem IEEE-Zitierstil mit einer Nummer gekennzeichnet, die auf die vollständige Quellenangabe im nummerierten Literaturverzeichnis am Ende der Arbeit verweist. Beispiel: „Smith [1] gibt an, dass …“.

Beziehst du dich bei einem Zitat oder einer Paraphrase auf einen bestimmten Abschnitt, zum Beispiel einer Buchquelle, werden in den Klammern zusätzlich Seitenzahlen eingefügt. Beispiel: „Smith [1, S. 13] argumentiert …“.

Wie wird das Literaturverzeichnis nach dem IEEE-Zitierstil formatiert?

Das Literaturverzeichnis im IEEE-Zitierstil enthält die vollständigen Quellenangaben der im Text zitierten oder paraphrasierten Quellen in der Reihenfolge ihrer Verwendung im Text.

Der Titel ‚Literaturverzeichnis‘ steht fett gedruckt und zentriert oder linksbündig oben auf der Seite.

Die Nummern stehen in eckigen Klammern untereinander auf der linken Seite.

Die Quellenangaben stehen vollständig eingerückt und von den Nummern getrennt in einer eigenen Spalte. Sie werden mit einfachem Zeilenabstand angegeben. Die einzelnen Quellenangaben trennst du mit einer Leerzeile.

War dieser Artikel hilfreich?