Gesetze zitieren – Anleitung für deine Abschlussarbeit

Gesetze werden, unabhängig vom Zitierstil, immer gleich zitiert. Der Verweis steht dabei je nach Zitierweise in Klammern im Fließtext oder in der Fußnote.

Zitiere immer die amtliche Fassung des Gesetzes:

  • § 81 Absatz 1 Satz 3 BGB
  • § 81 Abs. 1 S. 3 BGB
  • § 81 I 3 BGB
  • Deutscher Bundestag, 2019, S. 556

Gesetze werden nur im Fließtext angegeben und erhalten keinen Eintrag im Literaturverzeichnis.

So zitierst du Gesetze richtig

Die Quellenangabe eines Gesetzes wird bei APA, MLA und der Harvard-Zitierweise direkt im Text nach dem paraphrasierten oder zitierten Gesetz angeben.

Bei der Deutschen Zitierweise befindet sich die Quellenangabe in der Fußnote.

Dabei wird die Quelle ausschließlich als Verweis im Text angegeben und nicht im Literaturverzeichnis erwähnt.

Die Quellenangabe enthält:

  • Paragraph
  • Absatz
  • Satz
  • Buchstabe
  • Kurztitel des Gesetzes

Die Angaben von Absatz, Satz und Buchstabe sind je nach Inhalt optional.

Die Quellenangabe ist unabhängig von der Zitierweise immer gleich und folgt dem folgenden Format: § 1 Absatz 1 Satz 1a Kurztitel des Gesetzes

Beachte beim Zitieren nach Harvard oder der Deutschen Zitierweise die Verwendung von ‚vgl.‘ bei Paraphrasen.

Gesetz zitieren
  • Laut Bürgerliches Gesetzbuch (BGB) müssen Stiftungen ihren Sitz durch das Stiftungsgeschäft regeln (§ 81 Absatz 1 Satz 3 BGB).
  • Wortwörtlich heißt es, dass „[…] die Stiftung eine Satzung erhalten [muss] mit Regelungen über den Sitz der Stiftung (§ 81 Absatz 1 Satz 3 BGB).
  • Laut § 81 Absatz 1 Satz 3 BGB müssen Stiftungen ihren Sitz durch das Stiftungsgeschäft regeln.
  • Laut Bürgerliches Gesetzbuch (BGB) müssen Stiftungen ihren Sitz durch das Stiftungsgeschäft regeln.1 Wortwörtlich heißt es, dass „[…] die Stiftung eine Satzung erhalten [muss] mit Regelungen über den Sitz der Stiftung.2
  • Laut § 81 Absatz 1 Satz 3 BGB müssen Stiftungen ihren Sitz durch das Stiftungsgeschäft regeln.
  • ___________________________________________________
  • 1 Vgl. § 81 Absatz 1 Satz 3 BGB.
  • 2 § 81 Absatz 1 Satz 2 BGB.

Zitiere Gesetze und Paragraphen immer als Primärliteratur direkt aus der Rechtsgrundlage.

Du kannst alle deutschen Gesetze in der Leseversion des Bundesgesetzblatts finden. Einfacher ist es jedoch, die nichtamtliche, aber übereinstimmende Übersicht des Bundesministeriums für Justiz zu verwenden.

Quellenangaben im Gesetz finden

gesetze-zitieren-beispiel
Wenn du die aktuell gültige Fassung eines Gesetzes zitierst, musst du keine weiteren Informationen nennen. Bei älteren Fassungen sind zusätzliche Angaben nötig.

Beachte
Zitiere immer nach den Richtlinien deiner Hochschule. Die Vorgaben können besonders für Jura-Studierende abweichen.

Je nach Vorgaben der Hochschule muss zudem ein Rechtsquellenverzeichnis angelegt werden. Dort werden alle verwendeten Gesetze mit dem vollständigen Titel und der letzten Änderung aufgelistet. Platziere dies hinter dein Literaturverzeichnis.

Kürzere Schreibweisen

In wissenschaftlichen Arbeiten sind auch verkürzte Schreibweisen der Quellenangabe möglich.

Dabei kannst du Abkürzungen nutzen oder Bezeichnungen vollständig weglassen.

Lange Schreibweise § 81 Absatz 1 Satz 2 BGB
Schreibweise mit Abkürzungen § 81 Abs. 1 S. 2 BGB
Verkürzte Schreibweise § 81 I 2 BGB

Achte dabei jedoch besonders auf individuelle Vorgaben deiner Hochschule.

Zitiert, paraphrasiert oder plagiiert?

Gib Plagiat keine Chance mit der
Scribbr-Plagiatsprüfung.

  • 70+ Milliarden Internetquellen
  • 69+ Millionen Publikationen
  • Gesicherter Datenschutz

Zur Plagiatsprüfung

scribbr-plagiatspruefung-ergebnisse

Gesetzestitel richtig angeben

Bei der ersten Nennung wird, wie bei einer Abkürzung, der offizielle Titel des Gesetzes angegeben. Erwähnst du das Gesetz erneut, reicht die Kurzform.

Beispiel
Das Stiftungsgeschäft wird im Bürgerlichen Gesetzbuch (BGB) geregelt. So müssen laut BGB Stiftungen Regelungen in einer schriftlichen Satzung angeben. Diese muss beispielsweise den Sitz der Stiftung enthalten (§ 81 Absatz 1 Satz 2 BGB).

Die richtigen Bezeichnungen findest du auch im Bundesgesetzblatt oder in der Übersicht des Bundesministeriums.

Offizielle Titel und Kurztitel eines Gesetzes finden

gesetz-zitieren-titel

Falls du mehrere Paragraphen aus einem Gesetz zitierst, kannst du zu Beginn deiner Arbeit eine Fußnote setzen und angeben, dass du viele Paragraphen aus diesem Gesetz zitierst. Dies kann bei langen Kurztiteln sinnvoll sein.

Beispiel
  • ___________________________________________________
  • 1Alle Paragraphen ohne Gesetzesangabe sind solche der Verordnung über die gewerbsmäßige Vermietung von Sportbooten sowie deren Benutzung auf den Binnenschifffahrtsstraßen (BinSch-SportbootVermV).

Gesetze zitieren Beispiele

In der Tabelle findest du eine Übersicht für Schreibweisen häufig verwendeter Gesetze.

Gesetze zitieren Beispiele
Bürgerliches Gesetzbuch § 81 Absatz 1 Satz 2 BGB
Grundgesetz der Bundesrepublik Deutschland Artikel 72 Absatz 3 Satz 6 GG
Strafgesetzbuch § 11 Absatz 1 Satz 2a StGB
Bundesgesetz über individuelle Förderung der Ausbildung § 15 Absatz 2a BAföG
Handelsgesetzbuch § 86b Absatz 2 HGB
Beachte
Bei manchen Gesetzen werden Artikel (Art.) anstelle von Paragraphen (§) verwendet, beispielsweise Artikel 72 GG.

Mehrere Paragraphen zitieren

Nutzt du Inhalte aus mehreren Paragraphen, kannst du dies mit doppelten Paragraphenzeichen kenntlich machen.

Verwende den Halbgeviertstrich (–), um mehrere aufeinanderfolgende Paragraphen anzugeben.

Beispiel
Laut §§ 80, 81, 85 BGB müssen Stiftungen bestimmte Unterlagen schriftlich anfertigen.

In §§ 80–88 BGB werden grundlegene Regelungen zum Stiftungsgeschäft bestimmt.

Gesetzesänderungen angeben

Neu eingefügte Abschnitte, Erlasse oder Absätze werden in der Regel durch Buchstaben gekennzeichnet, z. B. § 11 Absatz 1 Satz 2a StGB.

In der Schweizer Gesetzgebung wurde dafür früher hochgestellte lateinische Vervielfältigungszahlwörter wie ‚bis‘, ‚ter‘, ‚quater‘, ‚quinquies‘, ‚sexies‘ etc. verwendet.

Diese Bezeichnungen solltest du in deiner Quellenangabe übernehmen, z. B. Art. 322novies StGB.

Ältere Fassungen eines Gesetzes zitieren

Das Jahr wird nur angegeben, wenn es sich um eine nicht geltende Fassung eines Gesetzes handelt.

In diesem Fall muss das Datum der Veröffentlichung bzw. das Datum des Inkrafttretens angegeben werden.

Du kannst dafür die Abkürzungen i. d. F v. für ‚in der Fassung vom‘ verwenden.

Beispiel
§ 46b Absatz 3 des GKgfEG i. d. F. v. 4. Februar 1987
Beachte
Ältere Fassungen dürfen nur zitiert werden, wenn du auf Veränderungen oder Unterschiede aufmerksam machen willst. Ansonsten solltest du immer die aktuell gültige Fassung verwenden.

Häufig gestellte Fragen

Steht das Gesetz im Literaturverzeichnis?

Gesetze haben keinen Eintrag im Literaturverzeichnis. Sie werden, abhängig von der Zitierweise, lediglich als Verweis im Fließtext oder in der Fußnote angegeben.

Je nach den Vorgaben deiner Hochschule kannst du zusätzlich ein Rechtsquellenverzeichnis erstellen.

Muss das Gesetz in Klammern oder in der Fußnote stehen?

Je nach Zitierweise können Gesetze in Klammern oder in der Fußnote angegeben werden.

Bei den APA-Richtlinien und der Harvard-Zitierweise befindet sich der Verweis in Klammern im Fließtext.

Verwendest du die Deutsche Zitierweise, dann gibst du die Quellenangabe des Gesetzes in der Fußnote an.

Wo finde ich eine zitierwürdige Fassung eines Gesetzes?

Verwende beim Zitieren von Gesetzen immer die amtliche Fassung. Diese findest du in der Leseversion des Bundesgesetzblatts.

Einfacher ist es, die Übersicht des Bundesministeriums für Justiz zu nutzen. Diese ist nicht amtlich, stimmt jedoch mit der amtlichen Fassung überein.

War dieser Artikel hilfreich?
Mandy Theel

Hi, ich bin Mandy und habe bereits eine Bachelor- und Masterarbeit sowie zahlreiche Hausarbeiten geschrieben. Seit meinem Masterabschluss liegt es mir am Herzen, meine Erfahrungen zu teilen und Studierenden im Studium zu helfen. Falls du Fragen hast, hinterlasse mir gerne einen Kommentar.

37 Kommentare

Roi
14. Oktober 2020 um 10:06

Hallo,
muss ich wenn ich eine Verordnung, Gesetz usw. direkt zitiere Anführungszeichen am Anfang und am Ende des/der direkt zitierten Satzes/Sätze machen ?

Vielen Dank im Voraus
Roi

Antworten

Mandy Theel
Mandy Theel (Scribbr-Team)
14. Oktober 2020 um 15:59

Hallo Roi,
vielen Dank für deine Frage. Wenn es sich um eine wissenschaftliche Arbeit handelt, müssen wörtlich übernommen Zitate immer in Anführungszeichen gesetzt werden. In diesem Fall auch beim Zitieren von einem Gesetz.

Antworten

Moritz
12. September 2020 um 19:45

Hallo!

Ich würde gerne für meine Bachelor Arbeit etwas aus einem Gesetzestext direkt zitieren. Dabei hat das Zitat eine Länge von 43 Worten. Laut APA6 ist ein Zitat ab 40 Worten eigens zu zitieren (bds. eingerückt, einfacher Zeilenabst.,...).
Ist diese Vorgabe auch für Gesetzestexte anzuwenden?

Freundlichste Grüße,
Moritz

Antworten

Mandy Theel
Mandy Theel (Scribbr-Team)
14. September 2020 um 11:03

Hallo Moritz,
vielen Dank für deine Frage. Auch bei Gesetzestexten von über 40 Worten, wird das Zitat als Blockzitat zitiert.

Antworten

Stella
3. August 2020 um 14:57

Hi, ich möchte das Paris Agreement zitieren in meiner englischen BA. Theoretisch ist es auch ein Gesetzestext, darf ich dann einfach zum Beispiel Paris Agreement Article 2 (1) (a) in die Fußnote schreiben? Muss es noch zusätzlich ins Literaturverzeichnis?
Vielen Dank und liebe Grüße :)

Antworten

Mandy Theel
Mandy Theel (Scribbr-Team)
5. August 2020 um 15:24

Hallo Stella,
vielen Dank für deine Frage. Im Allgemeinen brauchen Gesetze nicht in dein Literaturverzeichnis mit aufgenommen werden. Wenn du dir unsicher bist, frage noch einmal bei deiner Betreuungsperson nach.

Antworten

Daniel
31. Juli 2020 um 11:52

Hallo,

ich möchte eine Anlage aus der Honorarordnung für Architekten und Ingenieure (HOAI) zitieren. Ich habe dies als Abbildung eingefügt. Nun meine Frage. Wie lautet die Angabe der Quelle der Abbildung. Hierbei handelt es sich um § 43 Absatz 5 Anlage 12 der HOAI.
Meine Idee wäre:

§ 43 Absatz 5 Anlage 12 HOAI.

Liebe grüße.

Antworten

Mandy Theel
Mandy Theel (Scribbr-Team)
31. Juli 2020 um 13:55

Hallo Daniel,
vielen Dank für deine Frage. Nach den allgemeinen Vorgaben für Gesetze wäre dein Beispiel korrekt. Prüfe jedoch nochmal mit deiner Betreuungsperson, ob dies auch für die Honorarordnung für Architekten und Ingenieure gilt.

Antworten

Sophie
19. Juli 2020 um 19:40

Hey du! Wie zitiert man denn z.B. eine Nummer? § 1 Abs. 6 Nr. 7 lit. a-d ( in der römischen schreibweise?)

Liebe Grüße!

Antworten

Mandy Theel
Mandy Theel (Scribbr-Team)
22. Juli 2020 um 18:14

Hallo Sophie,
vielen Dank für deine Frage. Die Quellenangabe des Gesetzes würde in der römischen Schreibweise so aussehen: § 1 VI 7a-d.

Antworten

L
5. August 2020 um 17:48

Hallo,

müssen wörtlich zitierte Gesetze in Anführungszeichen gesetzt werden?

Antworten

Mandy Theel
Mandy Theel (Scribbr-Team)
6. August 2020 um 11:45

Hallo,
vielen Dank für deine Frage. Wörtlich übernommene Zitate müssen in Anführungszeichen gesetzt werden. Es handelt sich in diesem Fall um ein wörtliches Zitat.

Antworten

Tsz Hung Chan
28. Juni 2020 um 02:56

Hallo!

Tolle Seite übrigens! Wie zitiere ich eigentlich mehrere Sätze? Es handelt sich hierbei um eine Satzung.

Vielen Dank im Voraus!

Tsz Hung Eric Chan

Antworten

Annika Heinemeyer
Annika Heinemeyer (Scribbr-Team)
30. Juni 2020 um 13:36

Hallo,
vielen Dank für deine Frage und dein tolles Feedback. :) Mehrere Sätze kannst du z. B. folgendermaßen angeben "§ 81 Absatz 1 Satz 2-4 BGB". Ich hoffe, dass ich dir weiterhelfen konnte.

Antworten

Katha
27. Juni 2020 um 12:54

Wenn ich mich auf zwei nacheinander folgende Sätze beziehe, schreibe ich dann Satz 3-4 oder Sätze 3-4?

Antworten

Annika Heinemeyer
Annika Heinemeyer (Scribbr-Team)
29. Juni 2020 um 12:45

Hallo Katha,
vielen Dank für deine Frage. Ich denke, dass Satz 3-4 hier die richtige Lösung wäre. :) Ich hoffe, dass ich dir weiterhelfen konnte.

Antworten

Erkan
19. Juni 2020 um 22:17

Hey, echt coole Seite.

Antworten

Jesse
18. Juni 2020 um 22:09

Hallo!
Müssen es immer wörtliche Zitate bei Gesetzen sein, oder nicht?

Antworten

Annika Heinemeyer
Annika Heinemeyer (Scribbr-Team)
19. Juni 2020 um 14:13

Hallo Jesse,
vielen Dank für deine Frage. Nein, du kannst Gesetze sowohl in direkten Zitaten als auch in Paraphrasen angeben. :) Ich hoffe, dass ich dir weiterhelfen konnte.

Antworten

Jesse
19. Juni 2020 um 17:44

Vielen Dank für die Antwort!

Muss der Zusatz vgl. dann auch dahin, oder nicht? Wird mir aus den Beispielen nicht ganz klar.

Antworten

Annika Heinemeyer
Annika Heinemeyer (Scribbr-Team)
22. Juni 2020 um 12:44

Hallo Jesse,
vielen Dank für deine Frage. Wenn du nach der Harvard-Zitierweise oder der Deutschen Zitierweise zitierst, fügst du im Quellenverweis für indirekte Zitate den Zusatz vgl. hinzu. Wenn du nach APA-Richtlinien zitierst wird vgl. nicht verwendet. Ich hoffe, dass ich dir weiterhelfen konnte. :)

Antworten

Niklas Guttmann
23. Juni 2020 um 19:03

Hallo,
Muss ich, auch wenn es nur drei oder vier zitierte Paragraphen sind, ein eigenes Rechtsgrundlagenverzeichnis einfügen? Oder reicht es, die jeweiligen Gesetzestexte im Literaturverzeichnis anzugeben?
LG Niklas

Antworten

Annika Heinemeyer
Annika Heinemeyer (Scribbr-Team)
24. Juni 2020 um 13:55

Hallo Niklas,
vielen Dank für deine Frage. Gesetze stehen generell nicht im Literaturverzeichnis. Ob du ein Rechtsgrundlagenverzeichnis einfügst, hängt von den Vorgaben deiner Uni ab. Nicht von allen Universitäten ist es gefordert, ein Rechtsgrundlagenverzeichnis zu erstellen. Ist dies bei deiner Uni der Fall, solltest du eins einfügen. Wenn du dir jedoch unsicher bist, frag am besten deinen Dozenten bzw. deine Dozentin. Ich hoffe, dass ich dir weiterhelfen konnte. :)

Antworten

Florian
17. Juni 2020 um 18:18

Hmm das hat auf jeden Fall schonmal geholfen. Wie zitiere ich denn z.B. § 38 Absatz 6 APO-GOSt? Denn wenn ich jenen zitieren würde, hätte ich zwei quellen am Ende des Satzes, richtig?

Antworten

Annika Heinemeyer
Annika Heinemeyer (Scribbr-Team)
18. Juni 2020 um 12:02

Hallo Florian,
vielen Dank für deine Frage. Ich bin mir nicht ganz sicher, was du meinst. Für mich sieht dein Beispiel nach einer korrekten Quellenangabe aus. :) Ich hoffe, dass ich dir weiterhelfen konnte.

Antworten

Maik
16. Juni 2020 um 17:37

Wie sieht es aus, wenn ich Verordnungen zitieren möchte?

LG Maik

Antworten

Annika Heinemeyer
Annika Heinemeyer (Scribbr-Team)
17. Juni 2020 um 12:49

Hallo Maik,
vielen Dank für deine Frage. Verordnungen werden ja an sich auch in Gesetzesform angegeben (z. B. Art. 80 Abs. 1 GG), also kannst du diese in dem gleichen Schema angeben. Oder handelt es sich bei der Verordnung, die du zitieren möchtest um einen anderen Fall? Ich hoffe, dass ich dir weiterhelfen konnte.

Antworten

Fabienne
30. Mai 2020 um 15:02

Hallo Mandy,

ich möchte aus dem Grundgesetz Artikel 2 Absatz 1 zitieren. Ich finde allerdings keinen "Satz", den man ja auch angeben soll. Wie kann ich zitieren?

Vielen Dank und liebe Grüße
Fabienne

Antworten

Annika Heinemeyer
Annika Heinemeyer (Scribbr-Team)
3. Juni 2020 um 14:03

Hallo Fabienne,
vielen Dank für deine Frage. Wenn kein Satz angegeben ist, musst du dies nicht angeben. Deine Quellenangabe wäre demnach Artikel 2 Absatz 1 GG. Ich hoffe, dass ich dir weiterhelfen konnte.

Antworten

Miriam
7. Mai 2020 um 17:35

Liebe Mandy

Ich zitiere für eine Hausarbeit gerade viel aus dem SGB. Da es mehrere SGBs gibt ist hier sehr wichtig welches ich nenne. Wenn sich aber ein Absatz ausschließlich um das SGB IX dreht muss ich dann immer § Abs. SGB IX schreiben oder reicht dann § Abs. ?
Außerdem wollte ich fragen wie ich mehrere Abs. aus einem § zitiere? Muss ich für jeden Ansatz eine neue Quelle erstellen?

Antworten

Mandy Theel
Mandy Theel (Scribbr-Team)
7. Mai 2020 um 17:42

Hallo Miriam,
Vielen Dank für deine Frage. Bei der ersten Nennung des Gesetzes solltest du den offiziellen Titel nennen. Anschließend reicht die Kurzform in der Quellenangabe. Diese sollte immer enthalten sein. Genauso wie bei Pragraphen kannst du auch mehrere Absätze in einer Quellenangabe angeben, z. B. (§1 Abs. 2–5 SGB IX).

Antworten

Lisa
2. Mai 2020 um 15:21

Hallo,

wie genau finde ich das Gesetz im Bundesgesetzblatt und wie sieht dann die Quellenangabe aus, wenn ich zum Beispiel Informationen aus dem Strafgesetzbuch verwende? Auch als (vgl. ...)?

LG

Antworten

Annika Heinemeyer
Annika Heinemeyer (Scribbr-Team)
4. Mai 2020 um 11:45

Hallo Lisa,
vielen dank für deine Frage. Das Bundesgesetzblatt ist in Teile (Teil 1 und 2) sowie verschiedene Nummern unterteilt. Das Gesetz findest du auf der jeweiligen Seite, die für das Gesetz angegeben ist. Gesetze werden immer gleich zitiert und werden nur als Verweis im Text und nicht im Literaturverzeichnis angegeben. Der Verweis im Text für eine Information aus dem Strafgesetzbuch sieht folgendermaßen aus: (vgl. § 11 Absatz 1 Satz 2a StGB). Ich hoffe, dass ich dir weiterhelfen konnte. :)

Antworten

Jette
22. Februar 2020 um 13:50

Hallo,

ich möchte gern auf folgendes Gesetz eingehen
Bundestag, D. (2015). Gesetz für die gleichberechtigte Teilhabe von Frauen und Männern an Führungspositionen in der Privatwirtschaft und im öffentlichen Dienst (FührposGleichberG).

jedoch gibt es weder einen Artikel oder § noch weiß ich wie ich es zitieren soll.
Es ist ein BGBl und das steht dann im Teil I von 2015 Nr.17.
Kannst du mir bitte sagen wie ich das als Kurzzitat anwende?

Antworten

Annika Heinemeyer
Annika Heinemeyer (Scribbr-Team)
24. Februar 2020 um 10:33

Hallo Jette,
vielen Dank für deine Frage. Gesetze aus dem BGBl kannst du folgendermaßen zitieren: Teil I: (BGBl. I S. …) und Teil II: (BGBl. … [Jahrgang] II S. …).
Für dein Beispiel wäre das Kurzzitat demnach (BGBl. I S.642), da dieses Gesetz auf Seite 642 im BGBl steht, wie du hier nachlesen kannst. :)

Im Fließtext deiner Arbeit erwähnst du den vollständigen Namen des Gesetzes sowie das Datum, an dem das Gesetz verabschiedet wurde.

Beachte, dass offizielle Gesetze keinen Eintrag im Literaturverzeichnis erhalten. Ich hoffe, dass ich dir helfen konnte.

Antworten

Valerik
10. Dezember 2019 um 14:54

Hey Mandy :)

Danke für deinen Artikel!

Wie liste ich diese Quelle dann im Literaturverzeichnis auf?

Liebe Grüße

Vale :)

Antworten

Mandy Theel
Mandy Theel (Scribbr-Team)
10. Dezember 2019 um 16:39

Hallo Valerik,
vielen Dank für deine Frage. Offizielle Gesetze erhalten keinen Eintrag im Literaturverzeichnis. :-)

Antworten

Hinterlasse einen Kommentar oder eine Frage

Please click the checkbox on the left to verify that you are a not a bot.