Monographie – Definition & Literaturangabe

Eine Monographie ist ein Buch, das sich einem bestimmten Thema, einer Person oder einem Problem widmet.

Ziel einer Monographie ist es, eine genaue Frage umfassend und abschließend zu beantworten.

Der Inhalt von Monographien kann von mehreren Autoren bzw. Autorinnen gemeinsam verfasst werden. Somit unterscheiden sie sich von Sammelbänden, bei denen einzelne Kapitel lediglich zusammengefügt werden.

Monographien werden wie Bücher zitiert.

Scribbr-Quellenvorschau: Quellenangabe Monographie

Monographie Definition

Der Begriff Monographie (auch Monografie) stammt von dem griechischen Wort ‚monographía‘ und bedeutet Einzelschrift.

Monographien stellen immer eine bestimmte Person, ein bestimmtes Werk, ein spezifisches Problem oder einen Sachverhalt dar.

In einer Monographie wird versucht, ein einzelnes begrenztes Thema von allen möglichen Perspektiven aus umfassend zu beleuchten und darzustellen. Somit unterscheiden sich Monographien von fortlaufenden Sammelwerken und Schriftreihen, wie z. B. Fachzeitschriften.

Wissenschaftliche Bücher, z. B. Fachbücher, sind in der Regel Monographien, wenn sie ein Thema umfassend und vertieft darstellen.

Merkmale einer Monographie

Monographien zeichnen sich dadurch aus, dass am Anfang eine klare Fragestellung gegeben ist. Diese wird von verschiedenen Standpunkten aus beleuchtet und abschließend beantwortet.

Die Länge von Monographien ist nicht festgelegt und hängt von der jeweiligen Forschungsfrage ab. Sie können bis zu hundert, aber auch bis zu tausend Seiten umfassen.

Sind mehrere Autoren bzw. Autorinnen angegeben, haben diese die Monographie gemeinsam im Kollektiv geschrieben. Werden einzelne Kapitel von verschiedenen Autoren bzw. Autorinnen geschrieben und zusammengefasst, handelt es sich um einen Sammelband.

Orientiere dich an folgenden Punkten, um zu entscheiden, ob es sich um eine Monographie handelt oder nicht.

Merkmale einer Monographie:

  • klare Fragestellung
  • ein Thema wird umfassend behandelt
  • ein Autor bzw. eine Autorin oder kollaborativer Prozess mehrerer Autoren bzw. Autorinnen

Zitiert, paraphrasiert oder plagiiert?

Gib Plagiat keine Chance mit der
Scribbr-Plagiatsprüfung.

  • 70+ Milliarden Internetquellen
  • 69+ Millionen Publikationen
  • Gesicherter Datenschutz

Zur Plagiatsprüfung

scribbr-plagiatspruefung-ergebnisse

Beispiele Monographie

In unserer Übersicht siehst du Beispiele für Werke, die unter Monographien fallen können.

Übersicht Monographien
Monographie Keine Monographie
Wissenschaftliche Arbeiten Sammelbände
Biografien Fachzeitschriften
Wissenschaftliche Bücher (z. B. Fachbücher) Internetquellen
Lexika
Beachte
Wissenschaftliche Bücher von mehreren Autoren bzw. Autorinnen gelten nur dann als Monographie, wenn der gesamte Inhalt von allen Beteiligten gemeinsam verfasst wurde.

Monographien stellen zudem ein bestimmtes Thema umfassend dar. Wissenschaftliche Bücher, die mehr als ein Themengebiet behandeln oder aktuelle Forschung lediglich zusammenfassen, gelten demnach nicht als Monographie.

Beispiele für Monographien sind:

  • ein Buch über die Darstellung der Figur Werther in Goethes ‚Die Leiden des Jungen Werther‘,
  • eine Biografie über Goethe,
  • ein Fachbuch über Psychologie, in dem das Fachgebiet Psychologie von den Grundlagen bis hin zu einzelnen Teilen umfassend dargestellt wird.

Monographie zitieren

Grundsätzlich kannst du Zitate aus Monographien als direktes oder als indirektes Zitat bzw. Paraphrase in deine wissenschaftliche Arbeit übernehmen.

Direkte Zitate eignen sich dazu, genaue Definitionen und Formulierungen anzugeben. Sie werden mit doppelten Anführungszeichen gekennzeichnet.

Mit Paraphrasen kannst du zeigen, dass du den Text verstanden hast.

Beispiel: Aus Monographie zitieren nach APA
Text aus Monographie: Korrekte Quellenangaben sind wichtig.

Direktes Zitat: „Korrekte Quellenangaben sind wichtig“ (Müller, 2020, S. 23).

Paraphrase: Wie Müller (2020) betonte, ist die Erstellung von richtigen Quellenangaben von hoher Bedeutung.

Quellenangaben erstellen

Alle Quellen, die du im Text deiner wissenschaftlichen Arbeit verwendest, müssen einen direkten Verweis im Text und einen Eintrag im Literaturverzeichnis erhalten. So machst du deine verwendeten Monographien für deine Leserschaft nachvollziehbar.

Monographien werden wie Bücher zitiert. Je nach Zitierweise können die Quellenangaben für Monographien unterschiedlich aussehen.

Mit der Scribbr-Quellenvorschau kannst du dir die Quellenangaben einer Monographie nach APA-Richtlinien, Harvard-Zitierweise und Deutsche Zitierweise anschauen.

Scribbr-Quellenvorschau: Monographie im Text und im Literaturverzeichnis

Monographien im Literaturverzeichnis

Im Literaturverzeichnis kann zwischen Büchern, Artikeln aus Zeitschriften, Internetquellen und ggf. weiteren Quellen unterschieden werden.

Diese werden dann in separaten Kategorien angegeben, z. B. ‚Monographien und Sammelbände‘, ,Zeitschriften und wissenschaftliche Artikel‘ und ,Internetquellen‘.

Alternativ dazu können alle verwendeten Quellen zusammen im Literaturverzeichnis aufgelistet werden. Halte dich dafür am besten an die individuellen Vorgaben deiner Hochschule.

Damit du einen Eindruck davon bekommst, wie ein nach Kategorien sortiertes Literaturverzeichnis aussehen kann, haben wir dir hier ein komplettes Literaturverzeichnis nach APA-Richtlinien eingefügt.

Beispiel: Monographien separat im Literaturverzeichnis angeben nach APA-Richtlinien


Häufig gestellte Fragen

Was ist eine Monographie?

Eine Monographie ist ein Buch, das sich einem bestimmten Thema, einer Person oder einem Problem widmet.

Ein Beispiel für eine Monographie ist ein Werk über die Darstellung der Figur Werther in Goethes ‚Die Leiden des jungen Werther‘.

Ziel einer Monographie ist es, eine genaue Frage umfassend und abschließend zu beantworten.

Was ist der Unterschied zwischen Monographien und Sammelbänden?

Monographien werden entweder von einzelnen Autoren bzw. Autorinnen oder von mehreren Autoren bzw. Autorinnen gemeinsam geschrieben.

Stammen die einzelnen Kapitel von verschiedenen Autoren bzw. Autorinnen und werden lediglich zusammengefasst, handelt es sich um einen Sammelband.

Wie zitiere ich Monographien?

Monografien zitierst du mit einem Verweis im Text und einem Eintrag im Literaturverzeichnis.

Die Quellenangaben für Monographien werden wie Quellenangaben für Bücher erstellt. Je nach Zitierweise können diese unterschiedlich aussehen.

Beispiel: Monographie zitieren nach APA

Verweis im Text:
(Müller, 2020, S. 23)

Literaturverzeichnis:
Müller, T. (2020). Monographien richtig zitieren (2. Aufl.). München, Deutschland: Scribbr.

Stehen Monographien separat im Literaturverzeichnis?

Im Literaturverzeichnis kann zwischen Büchern, wissenschaftlichen Artikeln, Internetquellen und ggf. weiteren Quellen unterschieden werden.

Diese werden dann in separaten Kategorien angegeben, z. B. ‚Monographien und Sammelbände‘, ,Zeitschriften und wissenschaftliche Artikel‘ und ,Internetquellen‘.

Alternativ dazu können alle verwendeten Quellen zusammen aufgelistet werden. Halte dich dafür am besten an die individuellen Vorgaben deiner Hochschule.

War dieser Artikel hilfreich?
Annika Heinemeyer

Hey, ich bin Annika und habe bereits selbst einige akademische Arbeiten geschrieben. Seit meinem Masterabschluss an der Universität von Amsterdam versuche ich meine Erfahrungen zu teilen und Studierenden dabei zu helfen richtig zu zitieren. Falls du Fragen hast, hinterlasse mir gerne einen Kommentar. :)  

8 Kommentare

Annika
25. August 2020 um 11:25

Hallo andere Annika,

wenn ich nur ein Kapitel aus einer Monographie benutze, soll ich dann trotzdem die gesamte Monographie im Literaturverzeichnis angeben oder kenntlich machen, welches Kapitel ich verwendet habe?

Liebe Grüße,
Annika

Antworten

Mandy Theel
Mandy Theel (Scribbr-Team)
26. August 2020 um 13:25

Hallo Annika,
vielen Dank für deine Frage. Monographien werden in der Regel von einem Autor verfasst. Daher kannst du die gesamte Monographie angeben. Ein Kapitel musst du nur angeben, wenn die Autorenschaft abweicht.

Antworten

Lisa
27. August 2020 um 10:51

Liebe Mandy,
ich wollte gerade dieselbe Frage wie Annika stellen :)
D.h. ich soll, obwohl ich z.B. nur ein Kapitel gelesen habe (jenes, das für die Arbeit benötigt wurde), die gesamte Quelle angeben? Ich habe ein bisschen Respekt davor, da ich gehört habe, dass ein Dozent bei der Masterprüfung gerne mit der Frage kommt "Sie haben die Quelle so und so zitiert, was steht da drinnen?" Wenn ich also die gesamte Quelle angebe, impliziert das doch, dass ich alles gelesen habe? Oder nicht?
Ich hänge da gleich noch eine Frage an. Ich hätte ein paar Monographien zu zitieren, wo immer nur Autor/inn/en, keine Herausgeber/inn/en genannt werden. Nehme ich in diesen Fällen an, dass die Autor/inn/en gleichzeitig die Hrsg. sind? Oder lasse ich die Hrsg. im Literaturverzeichnis weg, wenn sie im Buch nicht konkret als solche definiert sind? (Diese Frage erübrigt sich, wenn ich so oder so die gesamte Monographie zitieren soll, wie du in Annikas Antwort beschrieben hast. Ich wollte nur noch einmal nachfragen.)
Vielen Dank im Voraus für deine Hilfe!
Liebe Grüße
Lisa

Antworten

Mandy Theel
Mandy Theel (Scribbr-Team)
27. August 2020 um 11:25

Hallo Lisa,
vielen Dank für deine Fragen. Ich kann verstehen, dass dies verwirrend für dich ist. Generell solltest du dich natürlich mit den Quellen deiner Masterarbeit beschäftigen, du brauchst jedoch nicht jedes Kapitel jedes Buches erklären können. Mit deinen zentralen Theorien bist du ja sowieso vertraut und beschreibst sie in deinem theoretischen Rahmen. Natürlich kann es vorkommen, dass Dozenten bestimmte Anforderungen an die Prüfung haben. Ich würde dir daher empfehlen, deine Betreuungsperson nach den bestimmten Anforderungen zu fragen und dich dementsprechend vorzubereiten.

Dementsprechend werden Monographien immer als vollständiges Werk angegeben. Ein Kapitel nennst du nur, wenn die Autorenschaft des bestimmten Kapitels abweicht.

Zu deiner zweiten Frage: Monographien haben nur in Ausnahmefällen Herausgeber. Diese sind eher typisch für Sammelbände, da hier die Forschung mehrerer Autoren und Autorinnen zusammengefasst werden. Wenn also kein Herausgeber vorhanden ist, wird dieser auch nicht angegeben.

Antworten

Stefan
4. August 2020 um 16:38

Hi Annika,

zum Zitieren von Monographien im Literaturverzeichnis: Wenn die Quelle auch in digitaler Form verfügbar ist, darf ich / muss ich die URL dazu angeben?

Grüße,
Stefan

Antworten

Mandy Theel
Mandy Theel (Scribbr-Team)
4. August 2020 um 16:59

Hallo Stefan,
vielen Dank für deine Frage. Wenn deine Monographie auch in digitaler Form verfügbar ist, kannst du die URL mit angeben, brauchst es aber nicht.

Antworten

Alexandra
19. Juni 2020 um 13:50

Hallo, was soll ich machen, wenn ich bei einem Buch (einer Monographie) einen Autor und einen anderen Herausgeber habe? Kann ich den Herausgeber auslassen? Oder wie soll ich das ganze anschreiben? Im Voras Vielen Dank! :)

Antworten

Annika Heinemeyer
Annika Heinemeyer (Scribbr-Team)
19. Juni 2020 um 14:30

Hallo Alexandra,
vielen Dank für deine Frage. Du kannst den Herausgeber bzw. die Herausgeberin in Klammern nach dem Titel angeben, z. B. Müller, T. (2020). Buchtitel (M. Neuer, Hrsg.). Verlag. Ich hoffe, dass ich dir weiterhelfen konnte. :)

Antworten

Hinterlasse einen Kommentar oder eine Frage

Please click the checkbox on the left to verify that you are a not a bot.