Abbildungen zitieren – Anleitung und Beispiele

Um Abbildungen in einer wissenschaftlichen Arbeit zu zitieren, brauchst du vier Elemente.

Die vollständige Quellenangabe von Abbildungen beinhaltet:

  1. Eine Quellenangabe direkt unter der Abbildung
  2. Eine vollständige Quellenangabe im Literaturverzeichnis
  3. Einen Verweis auf die Abbildung im Text
  4. Ein Abbildungsverzeichnis

Abbildungen im Text zitieren

Alle Abbildungen, die du in deiner Bachelorarbeit bzw. Masterarbeit verwendest, müssen nummeriert und mit kurzen und prägnanten Beschreibungen versehen werden.

Unmittelbar nach der Beschreibung steht die Quellenangabe. Diese Quellenangabe besteht aus den Informationen Autor, Jahr und Seitenzahl.

Beispiel Abbildungen im Text zitieren nach APA-Richtlinien

abbildungen-im-text-zitieren

Die Abbildungsbeschreibung und die Quellenangabe stehen in der Regel linksbündig und in einer kleineren Schriftgröße als der Text deiner Arbeit. Das heißt, wenn du deine Arbeit zum Beispiel in Schriftgröße 12 verfasst, kann die Bildunterschrift in Schriftgröße 10 stehen.

Tipp
Eine Alternative zu dem Zusatz ‚Quelle‘ ist, die Quellenangabe in Klammern zu setzen. Achte dabei am besten auf individuelle Vorgaben deiner Hochschule.
Beispiel Abbildungen im Text zitieren Alternative
Abbildung 4: Hauptursachen des Klimawandels (Müller, 2019, S. 20)

Im Text auf Abbildungen hinweisen

Darüber hinaus stehen Abbildungen nie für sich allein im Text. Das heißt, dass du Abbildungen in deine Arbeit integrieren und erklären musst, warum sie für deine Ausführungen relevant sind.

Dafür schreibst du in deinem Text zum Beispiel (siehe Abbildung 1) oder (vgl. Abbildung 1).

Beispiel Abbildungen im Text zitieren
Die Emission von CO2 führt zu einer Temperaturerwärmung der Erde, was maßgeblich zu einem globalen Klimawandel beiträgt (siehe Abbildung 1).

Eine Beschriftung der Abbildungen mit Abkürzungen ist ebenfalls möglich: (siehe Abb. 2). Stelle sicher, dass du die Beschriftungen durchgehend und einheitlich verwendest.

Abbildungen und Tabellen

Das gleiche gilt übrigens auch für Tabellen. Abbildungen und Tabellen werden in der Regel getrennt voneinander nummeriert und in einem separaten Abbildungsverzeichnis sowie einem Tabellenverzeichnis aufgeführt.

Im Text wird dann beispielsweise zwischen ‚(vgl. Abbildung 1)‘ oder ‚(siehe Tabelle 2)‘ unterschieden.

Beachte
In manchen Fällen kann es sinnvoll sein, Abbildungen hinter das Literaturverzeichnis in den Anhang der Arbeit zu verschieben anstatt sie im Text aufzuführen.

Das kann beispielsweise sein, wenn du eine sehr hohe Anzahl an Abbildungen verwendest und die Abbildungen den Lesefluss zu sehr unterbrechen würden. Das kann deine Arbeit viel übersichtlicher machen.

Quellenangabe im Literaturverzeichnis

Neben der Angabe direkt unter der Abbildung im Text stehen Abbildungen mit einer vollständigen Quellenangabe im Literaturverzeichnis.

Es ist wichtig, dass du bei allen Informationen, die von anderen Autoren bzw. Autorinnen stammen, die jeweilige Quelle angibst. Nur so kann deine Leserschaft deine verwendeten Quellen selbst ausfindig machen.

Je nach Art der Quelle deiner Abbildung sowie deiner gewählten Zitierweise kann die Quellenangabe unterschiedlich aussehen.

Grundsätzlich gelten die gleichen Regeln wie für die Quellenangaben von Literatur.

Quellenangabe Abbildungen im Literaturverzeichnis
  • Autorenschaft/-Urheberrechtsinhabende der Abbildung
  • Datum
  • Titel des Werks, in dem sich die Abbildung befindet
  • ggf. Titel der Zeitschrift
  • ggf. Jahrgang und Nummer
  • ggf. Seitenbereich
  • ggf. URL oder DOI
Tipp
Sieh dir mit unserem Scribbr-Generator an, wie du Abbildungen aus verschiedenen Quellen zitierst.
Scribbr-Quellenvorschau: Abbildungen im Text und Literaturverzeichnis zitieren

Zitiert, paraphrasiert oder plagiiert?

Gib Plagiat keine Chance mit der
Scribbr-Plagiatsprüfung.

  • 70+ Milliarden Internetquellen
  • 69+ Millionen Publikationen
  • Gesicherter Datenschutz

Zur Plagiatsprüfung

scribbr-plagiatspruefung-ergebnisse

Abbildungen in deiner wissenschaftlichen Arbeit verwenden

Als Abbildungen zählen Bilder, Grafiken, Schemata oder Diagramme. Sie können hilfreich dafür sein, Ergebnisse und Zusammenhänge deiner Arbeit anschaulich darzustellen.

Eigene und fremde Darstellungen zitieren

Du hast die Möglichkeit, Abbildungen

  • 1:1 zu übernehmen,
  • sie nachzubilden oder
  • deine eigenen Abbildungen zu verwenden.

Abhängig davon musst du die Beschriftungen deiner Abbildungen folgendermaßen anpassen:

Beschriftung von eigenen und fremden Abbildungen

abbildungen-zitieren-abbildungsquellen

Abbildungen ‚in Anlehnung an‘ erstellen

Generell ist es für eine wissenschaftliche Arbeit wichtig, nur qualitativ hochwertige Abbildungen zu verwenden. Scans und Kopien aus dem Internet sind oft unscharf und verpixelt. Daher solltest du auf Copy-and-paste möglichst verzichten.

Achte darauf, dass deine Abbildungen…

  • mindestens 300 dpi für den Druck vorweisen,
  • mit der Typografie deiner Arbeit – Schriftgröße, Schriftart und Farbe – übereinstimmen,
  • klar zu erkennen und nicht verpixelt sind.

Wir empfehlen daher, Abbildungen selbst nachzubauen und sie mit dem Zusatz in Anlehnung an zu zitieren.

Ein Abbildungsverzeichnis erstellen

Zusätzlich führst du alle Abbildungen, die du in deiner wissenschaftlichen Arbeit verwendest, in einem Abbildungsverzeichnis auf.

Das Abbildungsverzeichnis steht nach dem Inhaltsverzeichnis und vor der Einleitung und ggf. dem Abkürzungsverzeichnis.

In dem Abbildungsverzeichnis stehen die Nummern und Überschriften aller deiner verwendeten Abbildungen. Dadurch weiß deine Leserschaft genau, wo in deiner Arbeit sich eine Abbildung befindet, ohne sie erneut im Fließtext suchen zu müssen.

In Word kannst du automatische Verzeichnisse erstellen, die sich mit einem Klick aktualisieren lassen.

Beispiel eines Abbildungsverzeichnisses

abbildungen-zitieren-abbildungsverzeichnis

Mehr zum AbbildungsverzeichnisZur Anleitung mit Word

Im Abbildungsverzeichnis benötigst du keine weitere Quellenangabe. Die Quellenangaben kannst du auch aus den automatischen Verzeichnissen in Word einfach manuell herauslöschen.

Häufig gestellte Fragen

Wie zitiere ich Abbildungen?

Um Abbildungen richtig zu zitieren, musst du

  • eine Quellenangabe unter der Abbildung im Text machen,
  • die vollständige Quelle im Literaturverzeichnis aufführen,
  • im Fließtext auf die Abbildung hinweisen,
  • alle deine Abbildungen in einem Abbildungsverzeichnis aufführen.
Was sind Abbildungen mit dem Zusatz in „Anlehnung an“?

Wenn du Abbildungen von anderen Autoren bzw. Autorinnen nachbaust, musst du dies mit dem Zusatz ‚in Anlehnung an‘ vor der Quellenangabe kennzeichnen.

Stehen Abbildungen im Literaturverzeichnis?

Es ist wichtig, dass du bei allen Informationen, die von anderen Autoren bzw. Autorinnen stammen, die jeweilige Quelle angibst.

Daher musst du auch die Quelle von Abbildungen im Literaturverzeichnis aufführen.

Grundsätzlich gelten die gleichen Regeln wie für die Quellenangaben von Literatur.

Wie erstelle ich ein Abbildungsverzeichnis?

In Word kannst du automatische Verzeichnisse erstellen, die sich mit einem Klick aktualisieren lassen.

In dem Abbildungsverzeichnis stehen die Nummern, Überschriften und Seitenzahlen aller deiner verwendeten Abbildungen.

Das Abbildungsverzeichnis steht nach dem Inhaltsverzeichnis und vor der Einleitung und dem Abkürzungsverzeichnis.

War dieser Artikel hilfreich?
Annika Heinemeyer

Hey, ich bin Annika und habe bereits selbst einige akademische Arbeiten geschrieben. Seit meinem Masterabschluss an der Universität von Amsterdam versuche ich meine Erfahrungen zu teilen und Studierenden dabei zu helfen richtig zu zitieren. Falls du Fragen hast, hinterlasse mir gerne einen Kommentar. :)  

105 Kommentare

German
20. Oktober 2020 um 20:28

Hallo,

wie ist es, wenn man Abbildungen im Fließtext einbaut? Ich habe 13 Abbildungen in meiner Bachelorarbeit, die jeweils was mit dem Text dahinter und davor zu tun haben.
Kommt es auf den Prof an, ob er es schlimm findet oder nicht?

Danke im Voraus!

Schöne Grüße.

Antworten

Mandy Theel
Mandy Theel (Scribbr-Team)
21. Oktober 2020 um 10:45

Hallo German,
vielen Dank für deine Frage. Du kannst deine Abbildungen in deinen Fließtext einbauen, wenn sie das Verständnis des Texts vereinfachen. Falls diese Abbildungen jedoch sehr groß sind, kann es für den Lesefluss einfacher sein, wenn sie im Anhang sind. Sprich dies bestenfalls mit deiner Betreuungsperson ab.

Antworten

Marie
16. Oktober 2020 um 20:14

Hallo Annika,

ich habe in meiner Masterarbeit eine Abbildung 1 eingefügt und komme zu einem späteren Zeitpunkt in der Arbeit zu einer Erkenntnis, die sich aus derselben Abbildung 1 ergibt, die ich aber nicht erneut einfügen möchte.
Kannst Du mir sagen, wie ich diese zitieren kann? Kann ich einfach (vgl. Abbildung 1, S. XY) schreiben, oder muss ich die Abbildung dann zusätzlich in den Anhang setzen, damit ich auf den Anhang verweisen kann, um mich erneut auf diese Abbildung zu berufen?

Ist also Variante a) "Erkenntnis blablabla (vgl. Abbildung 1, S.XY)"
oder Variante b) "Erkenntnis blablabla (vgl. Anhang 1) richtig?

Danke und liebe Grüße
Marie

Antworten

Mandy Theel
Mandy Theel (Scribbr-Team)
19. Oktober 2020 um 14:22

Hallo Marie,
vielen Dank für deine Frage.
Wenn du Abbildung 1 bereits in deiner Arbeit eingeführt hast, kannst du an jeder nachfolgenden Stelle wieder auf diese verweisen. Dafür musst du lediglich im Text erwähnen, welche Abbildung du meinst.

Antworten

Lara
10. Oktober 2020 um 12:08

Hallo,

ich habe eine Frage bezüglich einer Abbildung in meiner Bachelorarbeit. Ich habe die Abbildung selbst erstellt, allerdings basiert der Inhalt der Abbildung auf einem Buch. Reicht es dann (Eigene Darstellung) zu schreiben? Oder würde man die Abbildung in diesem Fall mit bspw. (Eigene Darstellung. Für Inhalt vergleiche Müller, 2018. S. 3) kennzeichnen?

Vielen Dank und liebe Grüße :)

Antworten

Mandy Theel
Mandy Theel (Scribbr-Team)
14. Oktober 2020 um 14:03

Hallo Lara,
vielen Dank für deine Frage. In diesem Fall würdest du in der Abbildungsbeschriftung schreiben: "In Anlehnung an..." + Quelle.

Antworten

Maik
24. September 2020 um 13:14

Vielen Dank für den hilfreichen Artikel! Eine kurze Frage: Wenn ich eine Abbildung im Text einfüge, muss ich sie dann nochmal im Abbildungsverzeichnis abbilden oder reicht einmal im Text?
Liebe Grüße

Antworten

Mandy Theel
Mandy Theel (Scribbr-Team)
1. Oktober 2020 um 18:57

Hallo Maik,
vielen Dank für deine Frage. In deinem Abbildungsverzeichnis gibst du lediglich die Namen und Seitenzahlen deiner Abbildungen an, nicht die Abbildung selbst.

Antworten

Sebastian
8. September 2020 um 11:59

Hallo Annika,

danke für die zahlreichen Tipps. Ich habe allerdings eine Frage: Wenn ich in meinem Literaturverzeichnis bereits die Quelle (in meinem Fall ein Buch) habe, aus der auch die Abbildung stammt. Muss ich zusätzlich einen Eintrag erstellen, mit der Seitenangabe?

Gruß
Sebastian

Antworten

Daniel
8. September 2020 um 11:42

Hallo Annika,

vielen Dank für die Tipps. Wenn ich Abbildungen aus einem Buch verwende, welches sich bereits in meinem Literaturverzeichnis befindet, muss ich dann zusätzlich einen weiteren Eintrag erstellen, bei dem die Seitenzahl dabei steht?

Vielen Dank im Voraus!

Gruß Daniel

Antworten

Mandy Theel
Mandy Theel (Scribbr-Team)
1. Oktober 2020 um 18:13

Hallo Daniel,
vielen Dank für deine Frage. Du gibst jede Quelle nur ein mal in deinem Literaturverzeichnis an. Wenn deine Quellenangaben im Literaturverzeichnis Seitenzahlen enthalten müssen, kannst du die verschiedenen Seitenzahlen mit einem Komma getrennt angegben.

Antworten

Emelie
7. September 2020 um 21:51

Hallo,
ich habe in meiner Projektarbeit mehrere Icons und Logos, die ich alle selbst erstellt habe. Muss ich dann unter jedes "eigene Darstellung" schreiben?

Antworten

Mandy Theel
Mandy Theel (Scribbr-Team)
1. Oktober 2020 um 18:12

Hallo Emelie,
vielen Dank für deine Frage. Damit deine Leserschaft nachvollziehen kann woher du die Icons und Logos hast, solltest du bei jedem deutlich machen, dass es sich um eine eigene Darstellung handelt.

Antworten

Stella
27. August 2020 um 11:56

Hey, danke für diesen Artikel. Wie sieht das ganze aus wenn man selbst der Urheber vom Bild ist? Für meine praktische Umsetzung habe ich ein selbstkonzipiertes Produkt abgelichtet, welches ich zeigen möchte, stehen aber nicht im wissenschaftlichen Teil sondern in der Dokumentation :)

Antworten

Mandy Theel
Mandy Theel (Scribbr-Team)
28. August 2020 um 16:52

Hallo Stella,
vielen Dank für deine Frage.
In diesem Fall kannst du den Zusatz "Eigene Darstellung" verwenden.

Antworten

Marcelo
25. August 2020 um 00:15

Hi,

vielen Dank für den Beitrag, der hat mir schon oft aus der Patsche geholfen :) Jetzt hab ich noch eine Frage. Und zwar schreibe ich gerade eine Art Dokumentation gemischt mit wissenschaftlichem Flair. Genauer: ich habe eine App konzipiert und in der Dokumentation hierfür muss Fremdmaterial kenntlich gemacht werden.

Folgender Fall, ich hab einen Screen der App gestaltet den ich in der Dokumentation darstelle. Eigene Darstellung, so weit so gut. Jedoch wurde auf diesem Screen Nutzergenerierter Inhalt dargestellt, diesen simuliere ich mit heruntergeladenem Bildmaterial. Wie bspw. ein Profil mit Profilfoto. Somit habe ich eine komplett selbsterstellte Grafik in der sich aber Fremdmaterial befindet. Wie gebe ich die Quelle korrekt an?

Ich hoffe ich konnte mich verständlich ausdrücken :)

Liebe Grüße Marcelo

Antworten

Mandy Theel
Mandy Theel (Scribbr-Team)
28. August 2020 um 16:30

Hallo Marcelo,
vielen Dank für deine Frage. Dies ist ein sehr spezieller Fall und es gibt meines Wissens keine offiziellen Richtlinien diesbezüglich. Eine Lösung könnte sein, dass du unter deiner Abbildung folgendes hinzufügst "Eigene Darstellung mit Bildmaterial von XY). Wenn du dir unsicher bist, empfehle ich dir deine Betreuungsperson zu fragen.

Antworten

Marcelo
28. August 2020 um 18:23

Hi Mandy,

vielen lieben Dank für die Antwort. Es ist schon mal gut zu wissen, dass es keine einheitliche Lösung dazu gibt und ich an mir zweifeln müsste :)

Gruß Marcelo

Antworten

Ben
23. August 2020 um 00:04

Guten Tag

Ich habe eine Diary Study durchgeführt und dabei haben die Probanden Fotos erstellt. Wie sieht die Situation dort aus, wenn ich ein Foto in die Bachelorarbeit nehmen möchte?
Wäre dies richtig unterhalb der Abbildung:

Quelle: Aufnahme von Hans Muster (siehe Anhang XY)

Anhang XY würde alle Fotos der Diary Study beinhalten.

Vielen Dank für die Bemühungen! Macht weiter so!

Antworten

Mandy Theel
Mandy Theel (Scribbr-Team)
26. August 2020 um 19:05

Hallo Ben,
vielen Dank für deine Frage. Du kannst deine Abbildung wie vorgeschlagen beschriften. Wichtig ist, dass deine Leserschaft nachvollziehen können woher das Foto stammt, in diesem Fall von deinen Probanden.

Antworten

Clara
20. August 2020 um 11:51

Hallo liebes Scribbr-Team,

ich würde gerne eine Bildquelle zitieren. Ich habe das Bild via Mail vom Urheber bekommen - wie gebe ich da dann die Quellenangabe im Text und im Literaturverzeichnis an?

Vielen Dank im Voraus :)

Antworten

Mandy Theel
Mandy Theel (Scribbr-Team)
26. August 2020 um 18:52

Hallo Clara,
vielen Dank für deine Frage. Du kannst das Bild als persönliche Kommunikation zitieren. Dabei gibst du den urheber, den Zusatz "persönliche Kommunikation" und das Datum im Fließtext an, z. B. (T. Müller, persönliche Kommunikation, 10. Juli 2020). Die Quelle erhält keinen eintrag im Literaturverzeichnis.

Antworten

Pia
16. August 2020 um 16:15

Hallo, ich habe eine Frage bezüglich des Abbildungsverzeichnis.
Ich möchte die Abbildungen nicht in den Fließtext einbinden. Werden die Abbildungen dann in den Anhang eingefügt plus Quelle?
Oder ist dafr ein Abbildungsnachweis notwendig?

Lieben Dank im Voraus!

Antworten

Mandy Theel
Mandy Theel (Scribbr-Team)
17. August 2020 um 15:53

Hallo Pia,
vielen Dank für deine Frage. Es reicht aus, wenn du ein deinem Text auf den Anhang (z. B. Anhang 1) verweist, in der die Abbildung enthalten ist. Im Anhang musst du dann die Quelle angaben.

Antworten

Zia
9. August 2020 um 18:51

Liebes Team,

vielen Dank für den super hilfreichen Artikel!
Ich habe noch eine Frage zu fremden Abbildungen, die mit einem (c) Copyright versehen sind. Darf ich diese auch für eine Erläuterung in meiner Arbeit nachbilden, wenn ich sie mit "in Anlehnung an" zitiere, oder ist das juristisch bedenklich?

Da ich außerdem sehr viele eigene Abbildungen benutze, habe ich mich gefragt, ob ich stellvertretend im Vorwort darauf hinweisen darf, dass alle Abbildungen von mir sind, sofern nicht auf andere Quellen verwiesen wird, statt dies unter jeder Arbeit als Quelle einzeln "Eigene Darstellung" zu vermerken?

Vielen Dank für eure Hilfe!

Antworten

Mandy Theel
Mandy Theel (Scribbr-Team)
10. August 2020 um 19:06

Hallo Zia,
vielen Dank für deine Frage. Bei Abbildung mit copyright solltest du den Urheber bzw. die Urheberin um Erlaubnis fragen, bevor du die Abbildung in deiner Abschlussarbeit verwendest.
Generell solltest du immer die direkte Bildquelle in der Beschriftung der Abbildung angeben. Wenn die Abbildung eine "eigene Darstellung" ist, solltest du dies auch jedes erwähnen, damit es deutlich ist, dass alle Abbildungen von dir sind. Ob du einen Verweis in der Einleitung hinzufügen kannst, solltest du mit deiner Betreuungsperson besprechen.

Antworten

Lydia
7. August 2020 um 04:13

Guten Tag!
Vielen Dank für die Infos!
Hätte noch eine Frage: Wenn man ein Diagramm basierend auf Daten von einer Webseite in Word erstellt hat, wie sollte man hier bei der Quelle vorgehen? Zählt es dann als eigene Darstellung und muss nicht erwähnt werden, von wo man die Daten her hat?

Mfg

Antworten

Mandy Theel
Mandy Theel (Scribbr-Team)
10. August 2020 um 18:28

Hallo Lydia,
In der Beschriftung der Abbildung kannst du "in Anlehnung an ..." verwenden und anschließend die Quelle nennen.

Antworten

Kathrin
5. August 2020 um 12:50

Hallo Annika
Ich finde den Text sehr gut und er hat mir schon sehr geholfen. Mir sind aber trotzdem noch Sachen etwas unklar.
Wir müssen ein eigenes Projekt beschreiben und dokumentieren (nach APA 7) und ich habe ausschliesslich Bilder von mir selbst verwendet. Bei der Bildunterschrift habe ich jetzt jeweils "Quelle: eigene Darstellung" geschrieben. Stimmt das oder muss ich "eigenes Foto" o.ä schreiben? Muss ich das Jahr ebenfalls nennen? Und wie füge ich diese im Literaturverzeichnis auf (etwa: "Kathrin. 2020. Erste Skizzen") oder muss ich diese nicht darin aufführen?
Beim Abbildungsverzeichnis steht bei mir jetzt einfach: "Abbildung 1 - Erste Skizze.....5" ohne Quellenangabe und Jahreszahl. Stimmt das so?
Danke schon im Voraus!
LG Kathrin

Antworten

Mandy Theel
Mandy Theel (Scribbr-Team)
5. August 2020 um 15:36

Hallo Annika,
vielen Dank für deine Frage. Du brauchst bei selbst erstellten Abbildungen keine Jahreszahl hinzufügen. Du publiziert diese Abbildung ja gemeinsam mit deiner Arbeit. Stelle dabei jedoch sicher, dass du den APA Vorgaben der 7. Ausgabe zu Abbildungen folgst.

Antworten

Mattis
29. Juli 2020 um 11:23

Hallo, eine Frage: Muss im Fließtext ausdrücklich die konkrete Abbildung genannt werden, also z. B.:
"Diese Entwicklung wird in Abbildung 1 dargestellt."

oder

"Diese Entwicklung wird im Folgenden dargestellt" (Direkt danach dann die Abbildung) ?

Danke liebes Scribbr-Team und viele Grüße!

Antworten

Mandy Theel
Mandy Theel (Scribbr-Team)
29. Juli 2020 um 13:20

Hallo Mattis,
vielen Dank für deine Frage. Damit deine Leserschaft genau weiß, welche Abbildung du meinst, solltest du die genaue Nummer der Abbildung in deinem Fließtext erwähnen und dann deiner Abbildung dieselbe Beschriftung geben.

Antworten

Ariel
24. Juli 2020 um 10:29

Hall Annika!

Vielen Dank für die Möglichkeit!

Beim Abbildungen muss man ein Abbildungsverzeichnis und Quellenangabe angeben?

lg

Ariel

Antworten

Mandy Theel
Mandy Theel (Scribbr-Team)
24. Juli 2020 um 11:40

Hallo Ariel,
vielen Dank für deine Frage. Bei Abbildungen musst du eine Quelle für die jeweilige Abbildung angeben und sie auch in deinem Abbildungsverzeichnis auflisten.

Antworten

Kristi Steri
21. Juli 2020 um 18:46

Hallo Annika,

Vielen Dank für die gute Erklärungen! Ich hätte noch eine Frage. Ich habe eine Grafik von einem Paper entnommen, (die auf italienisch war), die inhaltliche Data auf deutsch übersetzt und wieder in Excel mit der gleichen Form und alles erstellt, nur das die Data auf deutsch ist. Soll ich ,,eigene Darstellung'' schreiben oder reicht nur ,,in Anlehnung an''?

Viele Grüße
Kristi

Antworten

Mandy Theel
Mandy Theel (Scribbr-Team)
23. Juli 2020 um 18:42

Hallo Kristi,
vielen Dank für deine Frage. Da deine Darstellung eine Übersetzung ist, sollte die Abbildung mit ‚in Anlehnung an‘ beschriftet werden.

Antworten

Kerstin
16. Juli 2020 um 14:01

Hallo Annika,

erst einmal vielen Dank für die vielen hilfreichen Informationen. In meinem Fall geht es darum, dass ich nur Teile einer Abbildung für meine Dissertation übernehmen möchte. Es sind in der Originalgrafik zwei Deutschlandkarten nebeneinander dargestellt und ich benötige nur eine der beiden. Ist das überhaupt zulässig und wenn ja, zitiere ich ganz normal die Originalquelle (da ich die Grafik in dem Sinne ja nicht verändert, sondern nur etwas herausgeschnitten habe) oder muss dort dann "in Anlehnung an" stehen?

Lieben Dank,
Kerstin

Antworten

Mandy Theel
Mandy Theel (Scribbr-Team)
22. Juli 2020 um 17:58

Hallo Kerstin,
vielen Dank für deine Frage. Ich empfehle dir ‚in Anlehnung an‘ zu verwenden, da du die originale Abbildung verändert hast.

Antworten

Alica Steinert
13. Juli 2020 um 14:51

Hallo Annika!

Danke für den hilfreichen Beitrag! Mir ist das jetzt alles schon viel klarer geworden.
Zwei Fragen habe ich allerdings noch:

Wenn ich eine Abbildung selbst erstelle und in dieser Sätze wörtlich zitiere (also in meinem Fall Diagnosekriterien aus der ICD) wie kennzeichne ich das? Auch mit in Anlehnung an?

Und, wenn ich eine Abbildung benutze, welche selbst wörtlich übernommenes enthält, also quasi eine Sekundärquelle. Kann ich dann diese Sekundärquelle als Quelle angeben oder die Primärquelle oder beides?

Vielen Dank!
Liebe Grüße,
Alica

Antworten

Annika Heinemeyer
Annika Heinemeyer (Scribbr-Team)
16. Juli 2020 um 14:00

Hallo Alicia,
vielen dank für deine Fragen und dein tolles Feedback. Ich werde deine Fragen mal nacheinander beantworten.
1) Wenn die Abbildung selbst erstellt ist, gibst du diese als eigene Darstellung an. Deine verwendeten Quellenangaben kennzeichnest du "ganz normal" mit einem Verweis im Text und einem Eintrag im Literaturverzeichnis.
2) In dem Fall würde ich dir raten, die Sekundärquelle so wie sie ist zu übernehmen und diese als Quelle anzugeben.

Ich hoffe, dass ich dir weiterhelfen konnte. :)

Antworten

Fabian
11. Juli 2020 um 17:29

Hallo! Wenn ich einen Text lese, woraus ich eine Abbildung erstelle, muss ich dann "in Anlehnung", "eigene Darstellung" oder "eigene Darstellung in Anlehnung" schreiben?

Die Abbildung gibt es ja noch gar nicht.

Danke im Voraus!

Antworten

Annika Heinemeyer
Annika Heinemeyer (Scribbr-Team)
16. Juli 2020 um 13:48

Hallo Fabian,
vielen Dank für deine Frage. In dem Fall kannst du eigene Darstellung schreiben. Wichtig ist jedoch, trotzdem die jeweiligen Quellen in deinem Verweis im Text und im Literaturverzeichnis anzugeben. :) Ich hoffe, dass ich dir weiterhelfen konnte.

Antworten

Alica
10. Juli 2020 um 15:42

Hallo,

wenn ich eine Abbildung selbst erstelle und in dieser aber Text zitiere (also in meinem Fall sollen in der Abbildung wörtlich übernommene Diagnosekriterien sein), wie gebe ich hier die Quelle an? Auch 'in Anlehnung an'? Weil es ja eigentlich ein wörtliches Zitat ist...

Vielen Dank schon mal :)

Antworten

Annika Heinemeyer
Annika Heinemeyer (Scribbr-Team)
16. Juli 2020 um 13:43

Hallo Alicia,
vielen Dank für deine Frage. Wenn du direkte Zitate in eine selbst erstellte Abbildung übernimmst (aber nicht die Abbildung an sich), dann kannst du das Zitat ganz "normal" nach den Regeln zum Angeben von direkten Zitaten kennzeichnen. Also mit doppelten Anführungszeichen, Verweis im Text und Eintrag im Literaturverzeichnis. Der Zusatz in Anlehnung an, ist in dem fall nicht notwendig. :) Ich hoffe, dass ich dir weiterhelfen konnte.

Antworten

Julia
10. Juli 2020 um 11:35

kurze frage,
ich habe eine Abbildung nachgebaut und unter diese in Anlehnung an geschrieben. Habe ich das richtig verstanden, dass ich nun das Buch, das ich so und so verwende im Literaturverzeichnis abgebe und darunter Abbildung 1 schreiben muss. ich also die Abbildungen noch zusätzlich ins Literaturverzeichnis schreiben muss

Antworten

Annika Heinemeyer
Annika Heinemeyer (Scribbr-Team)
16. Juli 2020 um 13:36

Hallo Julia,
vielen Dank für deine Frage. Wenn du eine Abbildung in Anlehnung an zitieren möchtest, gibst du die jeweilige Quelle unter der Abbildung und im Literaturverzeichnis an. Im Literaturverzeichnis gibst du nur die Quelle an, der Zusatz Abbildung ist dort nicht notwendig. :) Im Abbildungsverzeichnis gibt du den Namen der Abbildung und die Bezeichnung Abbildung 1 an. Ich hoffe, dass ich dir weiterhelfen konnte.

Antworten

Hanna
9. Juli 2020 um 08:34

Hallo Annika,

ich möchte mehrere selbst erstellte Grafiken in meiner Bachelorarbeit zwischen den Text einfügen. Muss die Grafik mittig oder linksbündig formatiert sein?

Besten Dank im Voraus!

Grüße Hanna

Antworten

Annika Heinemeyer
Annika Heinemeyer (Scribbr-Team)
10. Juli 2020 um 18:51

Hallo Hanna,
vielen Dank für deine Frage. Dafür gibt es meines Wissens nach keine genauen Regelungen. Daher kannst du einfach schauen, was besser aussieht und sich besser in deinen Text integrieren lässt. Ich hoffe, dass ich dir weiterhelfen konnte. :)

Antworten

Prani
9. Juli 2020 um 01:04

Hallo,

ich muss meine Thesis nach den Harvard Richtlinien schreiben. Leider finde ich keine Info dazu, ob Abbildungen im Anhang/Abbildungsverzeichnis oder im Flusstext eingesetzt werden.

Würde mich sehr über eine Antwort diesbezüglich freuen.

Viele Grüße

Antworten

Annika Heinemeyer
Annika Heinemeyer (Scribbr-Team)
10. Juli 2020 um 18:50

Hallo Prani,
vielen Dank für deine Frage. Das kommt immer darauf an. Verwendest du nur wenige Abbildungen, macht es Sinn, diese im Fließtext zu zitieren. Verwendest du eine Vielzahl an Abbildungen und diesen diese primär dazu, zusätzliches Wissen darzustellen, stehen diese im Anhang. Jede Abbildung, die du verwendest zitierst du mit einem Verweise im Text, einem Eintrag im Literaturverzeichnis, einer Quellenangabe direkt unter der Abbildung und einem Eintrag im Abbildungsverzeichnis. Ich hoffe, dass ich dir weiterhelfen konnte. :)

Antworten

Isabell
8. Juli 2020 um 12:17

Hallo Annika,

vielen Dank für eure super hilfreichen Beiträge! :)

Eine Frage hätte ich noch: Unterteilt man im Quellenverzeichnis nochmal in Literaturquellen (im Sinne von Bücher, Paper etc.) und Abbildungsquellen, oder ist das dann einfach ein Verzeichnis, wo alle Quellen zusammen aufgeführt werden? Oder kommt das darauf an, wie viele Abbildungsquellen man hat?

Antworten

Annika Heinemeyer
Annika Heinemeyer (Scribbr-Team)
10. Juli 2020 um 13:30

Hallo Isabell,
vielen Dank für deine Frage. Ob du dein Literaturverzeichnis in verschiedene Quellen unterteilst oder nicht, hängt von den individuellen Vorschriften deiner Hochschule ab. An sich kannst du alle Quellen zusammen in einem Verzeichnis aufführen oder auch in Monographien, Sammelbände, Abbildungen etc. unterteilen. :) Ich hoffe, dass ich dir weiterhelfen konnte.

Antworten

Meli
7. Juli 2020 um 16:53

Hallo,

wenn ich als Abbildung einen Ausschnitt aus der Google Maps Karte hinzugefügt habe, was schreibe ich denn da in die Quelle?

Vielen Dank im Voraus!

Antworten

Annika Heinemeyer
Annika Heinemeyer (Scribbr-Team)
9. Juli 2020 um 19:14

Hallo Meli,
vielen Dank für deine Frage. In dem Fall kannst du einfach "Screenshot von Google Maps" o. ä. als Quelle angeben. :) Ich hoffe, dass ich dir weiterhelfen konnte.

Antworten

Kevin
27. Juni 2020 um 15:48

Wie muss ich die Internetquelle einer Abbildung darstellen?
Soweit ichs verstanden hab brauch ich im Literaturverzeichnis die komplette URL, im Abbildungsverzeichnis reicht der titel der Abbilundung, aber wie schreib ich die Quelle unter meine Abbildung im Text?

Antworten

Annika Heinemeyer
Annika Heinemeyer (Scribbr-Team)
30. Juni 2020 um 13:23

Hallo Kevin,
vielen Dank für deine Frage. Unter der Abbildung gibst du ebenfalls die komplette Quellenangabe an. :) Ich hoffe, dass ich dir weiterhelfen konnte.

Antworten

Anna
23. Juni 2020 um 20:07

Hey, finde deinen Beitrag extrem hilfreich - danke dafür!

Wie verhält sich das mit Firmen/Markenlogos, die man u.a. nicht von der Webseite hat, sondern z.B. schlichtweg gegoogelt hat "Logo Lego freigestellt"? a) Gibt es dort Komplikationen bzgl. Nutzung,- oder Urheberrechten? b) Wie gibt man solch eine Quelle an?

Vielleicht weißt du da ja mehr:)

Liebe Grüße

Antworten

Annika Heinemeyer
Annika Heinemeyer (Scribbr-Team)
24. Juni 2020 um 13:50

Hallo Anna,
vielen Dank für deine Frage und dein tolles Feedback. :)
Für ein Bild, das du einer Webseite entnimmst, kannst du die jeweilige Webseite als Quelle angeben. :) Dadurch würdigst du die Urheberschaft und es sollte keine Komplikationen geben. Ich hoffe, dass ich dir weiterhelfen konnte.

Antworten

Anna
26. Juni 2020 um 16:28

Hallo Annika,

lieben Dank dir! :-) Eine Frage hätte ich noch: wenn ich aus den Bildern eine Collage kreiere und diese als Abbildung unterbringe, darf ich dann diese Collage als Eigene Quelle angeben und die Quellen von jedem einzelnen Bild im Abbildungsverzeichnis unterbringen?

Lieben, lieben Dank!!:-)

Antworten

Annika Heinemeyer
Annika Heinemeyer (Scribbr-Team)
29. Juni 2020 um 11:17

Hallo Anna,
freut mich, dass ich dir helfen konnte. :) Wenn du fremde Bilder zu einer Collage zusammenfasst, solltest du trotzdem die Quellen der einzelnen Bilder angeben. :) Der Grund dafür ist, dass du ja trotzdem noch fremde Quellen nutzt.

Antworten

Jesse
18. Juni 2020 um 23:39

Hallo! Ich habe zwei Fragen zu Abbildungen/Statistiken.
Wenn ich im Text (zitiere nach Harvard) auf eine Abbildung verweise, muss ich da auch schon die Quelle angeben, oder reicht das unter der Abbildung? Also (siehe Abbildung 1) (Müller 2019: 13) oder das mit Müller nur unter der Abbildung?

Und wenn ich eine Statistik in den Anhang einfüge, weil sie nicht in den Fließtext passt, aber ich im Text dazu etwas schreibe, muss ich dann nur (siehe Anhang 1) schreiben und dann die Quelle im Anhang, oder muss die Quelle auch im Fließtext stehen? Wenn ja, wie genau?

Danke im Voraus!

Antworten

Annika Heinemeyer
Annika Heinemeyer (Scribbr-Team)
19. Juni 2020 um 14:10

Hallo Jesse,
vielen Dank für deine Frage. Im Text musst du nur auf die Abbildung verweisen, also z. B. mit (siehe Abbildung 1). Die Quellenangabe steht nur unter der Abbildung sowie im Literaturverzeichnis.

Für Abbildungen bzw. Statistiken im Anhang gilt dasselbe, es ist ausreichend auf den Anhang zu verweisen. Wenn die Statistik nicht von dir stammt, solltest du schon eine Quellenangabe im Fließtext (und im Literaturverzeichnis) erstellen bzw. auf die Quelle verweisen. :) Ich hoffe, dass ich dir helfen konnte.

Antworten

Prani
10. Juli 2020 um 14:46

Wie zitiere ich unter der Abbildung nach Harvard Richtlinien, wenn ich die Abbildung 1:1 nachgebaut habe?

Abbildung 1: Tolles Bild
Quelle: In Anlehnung an Müller 2008: 7.

Antworten

Annika Heinemeyer
Annika Heinemeyer (Scribbr-Team)
16. Juli 2020 um 13:40

Hallo Prani,
vielen Dank für deine Frage. Ganz genau, deine Quellenangabe für die Abbildung wäre so korrekt. :) Ich hoffe, dass ich dir weiterhelfen konnte.

Antworten

Bettina
18. Juni 2020 um 13:33

Hallo,
Ich habe eine Fragen bzgl. Verzeichnisse und zwar habe ich nur eine Abbildung und eine Tabelle in meiner Bachelorarbeit.
Muss ich trotzdem Abbildungs- und Tabellenverzeichnis erstellen?
Vielen Dank im Voraus!

Antworten

Annika Heinemeyer
Annika Heinemeyer (Scribbr-Team)
18. Juni 2020 um 17:55

Hallo Bettina,
vielen Dank für deine Frage. In der Regel sind Tabellen- und Abbildungsverzeichnisse unverzichtbar. Da du wirklich nur zwei Elemente hast, könntest du ggf. deinen Betreuer fragen, ob er auf die Verzeichnisse besteht, oder ob du sie weglassen kannst. Du hast auch die Möglichkeit, beide zusammen in einem Darstellungsverzeichnis aufzuführen, sodass du nur ein Verzeichnis erstellen musst. Ich hoffe, dass ich dir helfen konnte.

Antworten

Julia
10. Juli 2020 um 11:48

muss ich die Abbildungen wirklich im Literaturverzeichnis extra anführen, wenn ich das Buch aus dem ich diese in Anlehnung nachgebaut habe, schon angeführt habe

Antworten

Annika Heinemeyer
Annika Heinemeyer (Scribbr-Team)
16. Juli 2020 um 13:38

Hallo Julia,
wenn du das Buch schon im Literaturverzeichnis aufgeführt hast, reicht dieses aus. Jede Quelle steht nur ein Mal im Literaturverzeichnis. Trotzdem musst du die Quelle unter der Abbildung im Text oder im Anhang deiner Arbeit angeben. Ich hoffe, dass ich dir weiterhelfen konnte. :)

Antworten

Kim Müller
16. Juni 2020 um 16:50

Hallo,
Ich habe für meine Arbeit eine eigene Karte einer römischen Stadt nachgezeichnet. Hierbei habe ich mich an verschiedenen Karten aus unterschiedlichen Büchern orientiert. Somit enthält meine Karte Informationen aus verschiedenen Quellen.
Wie soll ich die nun beschriften? „eigne Darstellung in Anlehnung an Quelle 1, Quelle 2 etc“? Also mehrere Autoren und Jahre aufzählen? Weil wenn ich nur eine nenne, dann verfügt meine Karte ja über Informationen die die genannte Quelle nicht besitzt.
Mit freundlichen Grüßen

Antworten

Annika Heinemeyer
Annika Heinemeyer (Scribbr-Team)
16. Juni 2020 um 20:04

Hallo Kim,
vielen Dank für deine Frage. Genau, in dem Fall kannst du mehrere Quellen in deiner Quellenangabe angeben. Diese werden durch ein Semikolon und ein Leerzeichen voneinander getrennt. Ich hoffe, dass ich dir weiterhelfen konnte. :)

Antworten

Kim Müller
16. Juni 2020 um 22:16

Vielen Dank für die schnelle Antwort! :)

Die Quellenangabe erfolgt nur unter der Abbildungsbeschriftung und nicht im Abbildungsverzeichnis, richtig?

Mit freundlichen Grüßen

Antworten

Annika Heinemeyer
Annika Heinemeyer (Scribbr-Team)
17. Juni 2020 um 13:01

Hallo Kim,
vielen Dank für deine Frage. Genau, die Quellenangabe muss nur unter der Abbildung und im Literaturverzeichnis stehen, nicht aber im Abbildungsverzeichnis. :)

Antworten

Luise
16. Juni 2020 um 15:16

Hallo liebe Annika,

erwähne ich das Abbildungsverzeichnis im Inhaltsverzeichnis, oder bleibt es wie das Inhaltsverzeichnis selbst im Inhaltsverzeichnis ungenannt?
Danke schon mal im Voraus! :)

Antworten

Annika Heinemeyer
Annika Heinemeyer (Scribbr-Team)
16. Juni 2020 um 20:01

Hallo Luise,
vielen Dank für deine Frage. Das Abbildungsverzeichnis erhält einen Eintrag im Literaturverzeichnis. :) Ich hoffe, dass ich dir weiterhelfen konnte.

Antworten

Mary
15. Juni 2020 um 14:05

Hallo,
ich hab auch eine Frage. Was ist wenn ich die Erweiterung zum SMART-Modell (SMARTER) abgebildet. Das E = Ethical und R= Rewarding stammen jeweils aus einer anderen Quelle. Wenn ich mich ganz auf eine Quelle bezogen hätte wäre E= Ethical R= Recorded oder Evaluate und Rewarding und auch beim SMART stimmt das nicht überein (ich habe das Akronym genommen, welches ich schon vor Jahren lernen musste). Die Abbildung habe ich dementsprechend selbst erstellt.
Wie müsste ich so einen Fall zitieren?

Antworten

Annika Heinemeyer
Annika Heinemeyer (Scribbr-Team)
16. Juni 2020 um 18:18

Hallo Mary,
vielen Dank für deine Frage. In dem Fall würde ich die jeweiligen Quellenangaben in die Abbildung setzen. Zum Beispiel würdest du ja einen Text für E oder R schreiben. An das jeweilige Ende könntest du einen Verweis im Text setzen. Die vollständige Quellenangabe würde dann im Literaturverzeichnis stehen. Deine Abbildung kannst du dann als Eigene Darstellung angeben. Ich hoffe, dass ich dir weiterhelfen konnte. :)

Antworten

Mary
17. Juni 2020 um 00:52

Hallo Annika!
Tatsächlich nicht, weil der Dozent will, dass ich oberflächlich bleibe. Das ist nämlich ein sehr kleiner Baustein der Gesamtarbeit.
Der Text lautet: Für eine detaillierte Zielformulierung eignet sich das SMART-Modell Dieses wurde zum SMARTER-Modell (s. Abb.12).
Abb. 12 (schematisch)
S= Specific (Spezfisch)
M= Mensurable (Messbar)
A= Attractive (Attraktiv)
R= Realistic (Realistisch)
T= Timly (Termiert)
E= Ethical (Ethisch)
R= Rewarding (Lohnend)

Ich habe theoretisch 3 Quellen, Übersetzungen sind von mir wie auch die Gestaltungsweise der Abbildung.
würde ich dann schreiben müssen: Eigene Darstellung in Anlehnung an Quelle A, B und C?

Liebe Grüße
Marie

Antworten

Annika Heinemeyer
Annika Heinemeyer (Scribbr-Team)
17. Juni 2020 um 13:05

Hallo Marie,
das ist auf jeden Fall ein sehr spezifischer Fall und ich möchte dir auch keine falschen Tipps geben. An sich würde ich wie du schon sagst in dem fall die Quellen unter der Abbildung in dem Format "Eigene Darstellung in Anlehnung an Quelle A, B und C" angeben. Dadurch hast du die Quellen angegeben und alles richtig zitiert. Um ganz sicher zu gehen, könntest du aber auch deinen Dozenten fragen, ob ihm das so gefällt. :) Ich hoffe, dass ich dir weiterhelfen konnte!

Antworten

Mario
14. Juni 2020 um 19:44

Hallo, ich habe eine Frage bezüglich der Zitierung von Abbildungen:
Wie ist das wenn man eine Abbildung aus einem Buch 1 zu 1 übernehmen möchte, welche vom Autor dieses Buches modifiziert aus einer anderen Quelle stammt.

Also Autor A schreibt Buch A und verwendet die von ihm erstellte Abbildung A.
Autor B schreibt Buch B und verwendet eine modifizierte Abbildung von Abbildung A.
Diese wird als modifizierte Abbildung (=Abbildung B)von ihm gekennzeichnet.

Ich möchte nun 1 zu 1 Abbildung B zitieren. Reicht es dann wenn ich Autor B und Buch B nenne, oder muss ich auch Autor A und Buch A nennen?

Vielen Dank Vorab.
VG
Mario

Antworten

Annika Heinemeyer
Annika Heinemeyer (Scribbr-Team)
15. Juni 2020 um 11:54

Hallo Mario,
vielen Dank für deine Frage. Da dein Autor B die Abbildung von Autor A selbst modifiziert hat und nicht 1:1 übernommen hat, kannst du in deiner Quellenangabe allein diese Abbildung als "neue Abbildung" sozusagen übernehmen und demnach Autor B angeben. Auf der sicher Seite bist du jedoch, wenn du dir das Werk von Autor A beschaffst und die originale Abbildung nutzt. :) Ich hoffe, dass ich dir weiterhelfen konnte.

Antworten

Mario
15. Juni 2020 um 15:37

Hallo Annika,
vielen Dank für die schnelle Antwort, damit hast du mir sehr geholfen.
Viele Grüße
Mario

Antworten

Karina
9. Juni 2020 um 18:23

Hallo Annika!
Ich habe tortz deiner guten Erklärungen noch eine Frage: Ich möchte die Quellenangabe NUR im Abbildungsverzeichnis stehen haben, jedoch nicht direkt bei der Abb.-Beschriftung (unter dem Bild). Wie macht man das im Word??
LG Karina

Antworten

Annika Heinemeyer
Annika Heinemeyer (Scribbr-Team)
9. Juni 2020 um 19:21

Hallo Karina,
vielen Dank für deine Frage. Ist das so von deiner Hochschule bzw. der Betreuungsperson deiner Arbeit gefordert? Eigentlich ist die Regel beim Zitieren von Abbildungen, dass die Quellenangabe unter der Beschreibung bzw. dem Bild stehen muss, im Abbildungsverzeichnis hingegen nicht. Daher kannst du es auch nicht in Word so einstellen, dass du die Quellenangabe unter der Abbildung löschst, diese allerdings im Abbildungsverzeichnis bestehen bleibt (andersrum wär es möglich). Ansonsten müsstest du die Quellenangabe im Abbildungsverzeichnis manuell ergänzen. Aber wie gesagt, ich bin nicht mit einer Zitierregel vertraut, die diese Art von Quellenangaben für Abbildungen fordert. :) Ich hoffe, dass ich dir weiterhelfen konnte.

Antworten

Rut Schumm
7. Juni 2020 um 22:57

Hallo,
ich habe das Bild zum Kastenwesen von der Seite planet wissen nachgebaut https://www.planet-wissen.de/kultur/asien/indien/pwiekasteundkastensysteminindien100.html.
Jetzt meine Frage, darf ich dann in Anlehnung an planet wissen schreiben?
Liebe Grüße
Rut Schumm

Antworten

Annika Heinemeyer
Annika Heinemeyer (Scribbr-Team)
8. Juni 2020 um 16:03

Hallo Rut,
vielen Dank für deine Frage. Genau, in deiner Quellenangabe gibst du dann in Anlehnung an Planet Wissen an. Wichtig ist, dass du die Quellenangabe korrekt entsprechend der Richtlinien zum Zitieren von Internetquellen erstellst. Ich hoffe, dass ich dir weiterhelfen konnte. :)

Antworten

Ulrike
7. Juni 2020 um 20:53

Hallo Annika,

vielleicht kannst du mir auch mit der folgenden Spezialfrage weiterhelfen (das WWW jedenfalls bisher nicht...). Es geht um Bildrechte für ein wissenschaftliches Buch meines Vaters (dem ich bei der Veröffentlichung helfe) - da reicht richtiges Zitieren leider nicht... Und zwar habe ich oft den Fall, dass ein im Buch verwendetes Bild in der Primärquelle (weiteres Buch) sich herausstellt als auch dort schon "zitiert" (Sekundärquelle) - manchmal gibt es sogar noch eine herausfindbare Tertiärquelle. Mein Problem ist jetzt, was als Quelle anzugeben (=unter dem Bild)? Die Primär- oder Sekundärquelle? Bei letzterer ist oft nicht mal die Seitenzahl o.ä. angegeben, das Sekundärquellen-Buch kaum noch aufzutreiben (oft schon aus den 1920ern oder noch älter). Was die einzuholenden Bildrechte anbelangt, muss ich auf jeden Fall beim Verlag der Sekundärquelle nachfragen, das weiß ich vom Kontakt mit dem Verlag einer Primärquelle (außer, der Urheber des Bilds ist schon mind. 70 Jahre tot).
Was also als Quelle unter dem Bild angeben, welche Quelle wie ins Abbildungsverzeichnis, welche Quelle wie in die Literaturliste? Und wie die Genehmigung des Verlags dokumentieren?
Sorry, dass ich all diese Fragen an dieser (wahrscheinlich nicht geeigneten) Stelle stelle, doch ich weiß wirklich nicht, an wen ich mich noch wenden kann; alle "verlagsaffinen" Freunde habe ich auch schon "angezapft", bisher noch nicht zufriedenstellend.

Viele Grüße,
Ulrike

Antworten

Annika Heinemeyer
Annika Heinemeyer (Scribbr-Team)
8. Juni 2020 um 16:16

hallo Ulrike,
vielen dank für deine Frage. Generell sollte in allen wissenschaftlichen Quellen möglichst aus Primärquellen zitiert werden. Die Primärquelle ist immer die originale Quelle, also die Quelle, in der ein Gedanke erstmals formuliert wurde. Wenn du also Zugriff auf diese Quelle hast, sollte diese immer der Sekundärquelle vorgezogen werden. Die Quellenangabe steht unter der Abbildung im Fließtext sowie im Literaturverzeichnis. Im Abbildungsverzeichnis reicht es, die Überschrift der Abbildung anzugeben. Die Genehmigung des Verlags könnte eventuell im Impressum angegeben werden? Oder du fragst den Verlag, wie sie dieses präferieren. :) Ich hoffe, dass ich euch weiterhelfen konnte.

Antworten

Ulrike
8. Juni 2020 um 20:39

Hallo Annika,
danke für deine Antwort. Einiges ist mir jetzt klarer, doch einmal muss ich noch nachhaken (ich habe jetzt die Begrifflichkeiten Primär- bzw. Sekundärquelle ich glaube richtig verwendet (-: ):
Folgender Fall: Primärquelle der Abbildung wird in (von mir verwendeter) Sekundärquelle erwähnt, es fehlt aber z.B. die Seitenzahl; Primärquelle ist nicht mehr verfügbar (zu alt), trotzdem ist Urheber des Bildes noch keine 70 Jahre tot und ich muss mich mit Primärquellenverlag zwecks Genehmigung in Verbindung setzen (das sagt auch der Sekundärquellenverlag). Angenommen, dem Primärquellenverlag reicht die Quellenangabe ohne Seitenzahl (habe ich noch nicht ausprobiert),
dann müsste doch der Konsistenz halber die Sekundärquelle und danach auch die Primärquelle in der Bildunterschrift auftauchen, damit die Genehmigung dieses Verlags (egal, wo ich sie hinschreibe) für den Leser "Sinn" macht? Und wie würde ich das formulieren in der Bildunterschrift, etwa so:
Quelle: Sekundärquelle AB, NACH Primärquelle XY ?

So wie ich das verstehe, taucht die Primärquelle dann aber in der Literaturliste NICHT auf, da ich das Buch ja nicht vorliegen hatte. Korrekt?

Vielen Dank im Voraus!
Ulrike

Antworten

Annika Heinemeyer
Annika Heinemeyer (Scribbr-Team)
9. Juni 2020 um 19:16

Hallo Ulrike,
vielen Dank für deine Frage. Genau, die Quellenangabe könntest du dann wie ein Sekundärzitat mit dem Zusatz "zitiert nach" oder "nach" angeben (Du nennst allerdings erst die Primärquelle und dann die Sekundärquelle). Und im Literaturverzeichnis steht tatsächlich immer nur die Quelle, die tatsächlich verwendet wurde. So vermeidest du, den Eindruck zu erwecken, die entsprechende Publikation selbst gelesen zu haben, obwohl dies nicht der Fall ist. Ich hoffe, dass ich dir weiterhelfen konnte. :)

Antworten

Moritz
1. Juni 2020 um 18:13

Habe ich das richtig verstanden, man gibt auch bei der deutschen Zitierweise mit Fußnoten die Quelle direkt unter der Abbildung an und nicht erst in der Fußnote? Das hätte aber zur folge, dass ich mein Literaturverzeichnis händisch ergänzen müsste.

Antworten

Annika Heinemeyer
Annika Heinemeyer (Scribbr-Team)
3. Juni 2020 um 13:23

Hallo Moritz,
vielen Dank für deine Frage. Ja, das hast du richtig verstanden. Wenn du Abbildungen zitierst, wird die Quellenangabe immer direkt unter der Abbildung und nicht in den Fußnoten oder im Fließtext genannt. Die vollständige Quellenangabe steht zudem im Literaturverzeichnis. Ich hoffe, dass ich dir weiterhelfen konnte. :)

Antworten

Bettina
16. Mai 2020 um 21:07

Hi ;)
Abbildung ist drinnen, zitiert etc. Nun meine Frage: Ist es in Word möglich, dass man die Abbildung mit dem Text verknüpft? Also "blabla (siehe Abbildung 1)" habe ich nun im Fließtext. Sollte ich jetzt davor noch eine Abbildung reingeben (bin erst am Anfang meiner Arbeit), geht die Bildunterschrift ja automatisch auf Abbildung 2 über, nur in meinem Fließtext verändert sich dies ja nicht automatisch mit. Weißt du zufällig wie man das verknüpfen kann?

Liebe Grüße ;)

Antworten

Annika Heinemeyer
Annika Heinemeyer (Scribbr-Team)
20. Mai 2020 um 13:13

Hallo Bettina,
vielen Dank für deine Frage. Es ist möglich, die Textverweise mit deinen Abbildungen in Word zu verknüpfen. Das kannst du über die Menüfolge Referenzen > Beschriftungen > Querverweis tun. Dort kannst du dann Querverweis auf Abbildungen auswählen und die jeweilige Abbildung auswählen. Wenn du keinen Hyperlink in deinem Text haben möchtest, kannst du den Haken bei Hyperlink rausnehmen. Ich hoffe, dass ich dir weiterhelfen konnte. :)

Antworten

Jenny
7. Mai 2020 um 16:38

Liebe Frau Heinemeyer,

habe ich es richtig verstanden, dass ich in meiner Dissertation generell Abbildungen aus papern (habe nur aus pubmed paper verwendet) verwenden darf, welche ich für meine Arbeit verändert habe, OHNE Urheberrechte zu verletzen, wenn ich die von Ihnen genannten 4 Punkte unter "Wie zitiere ich Abbildungen?" umsetze? Ich habe diese Punkte alle erfüllt, bin aber durch die ganzen rechtlichen Literatur im Internet diesbezüglich verunsichernd.

Vielen Dank & vG

Jenny

Antworten

Annika Heinemeyer
Annika Heinemeyer (Scribbr-Team)
19. Mai 2020 um 14:17

Hallo Jenny,
vielen Dank für deine Frage. Ich kann deine Sorge nachvollziehen und ich habe selbst einige Richtlinien über Urheberrechte gelesen, während ich diesen Artikel verfasst habe. Zitate und die Verwendung von Materialien für wissenschaftliche Zwecke (Bachelorarbeiten etc.) zählen in der Regel zu den "Schranken des Urheberrechts". Die Voraussetzung ist, dass du korrekte Quellenangaben angibst und den Urheber würdigst. Wenn du die in dem Artikel genannten Punkte umgesetzt hast, hast du die Abbildungen richtig zitiert. :) Ich hoffe, dass ich dir weiterhelfen konnte.

Antworten

Frauke
6. Mai 2020 um 21:25

Hallo,
ich habe da eine Frage bezüglich eigenen Fotos bzw. Darstellungen und unternehmensinternen.
Wie gebe ich diese im Literaturverzeichnis an? Ich hoffe, ihr könnt mir weiterhelfen.
Danke! :)

Antworten

Annika Heinemeyer
Annika Heinemeyer (Scribbr-Team)
19. Mai 2020 um 14:01

Hallo Frauke,
vielen Dank für deine Frage. Darstellung, die du selbst erstellt hast und eigene Fotos kennzeichnest du wie in dem Artikel beschrieben mit einer kurzen Beschreibung und dem Zusatz "eigene Darstellung". Dies musst du nicht im Literaturverzeichnis angeben. Unternehmensinterne Dokumente zitierst du nach den gleichen Regeln wie Internetquellen. In der Regel gibst du deinen Arbeitgeber als Quelle an. Stelle sicher, dass du die Dokumente verwenden und für deine Leserschaft zugänglich machen kannst. Ich hoffe, dass ich dir weiterhelfen konnte. :)

Antworten

Dennis Manthei
28. März 2020 um 12:22

Hallo,
Folgende Frage:
Ich habe eine Abbildung, in der die Primärquelle kurz angegeben ist (Institut und Jahr). Diese erscheint auch in meiner Abbildung, die ich in meiner Arbeit einsetzte. Muss ich nun die Sekundärquelle in meiner Arbeit zusätzlich angeben, aus der ich die Abbildung entnommen habe oder reicht die Angabe der Primärquelle, die meine Sekundärquelle schon in die Abbildung eingefügt hat. Ansonsten stünden nun 2 Quellen unter meiner Abbildung, nämlich die Primär- sowie Sekundärquelle (meine Verwendete). Ich hoffe ich konnte meine Frage präzise ausdrücken.

Antworten

Annika Heinemeyer
Annika Heinemeyer (Scribbr-Team)
30. März 2020 um 11:57

Hallo Dennis,
vielen Dank für deine Frage. In wissenschaftlichen Arbeiten gilt die grundsätzliche Regel, dass du immer die Quelle angibst, die du tatsächlich verwendet hast. Wenn du die Abbildung so wie sie ist nur aus der Sekundärquelle entnimmst, musst du auch nur diese Quelle als Quellenangabe angeben.

Generell sollte wenn möglich allerdings immer aus der Originalquelle, also der Primärquelle, zitiert werden. Daher solltest du darüber nachdenken, die Abbildung in der Primärquelle zu finden und direkt von dort zu übernehmen oder in Anlehnung an nachzubauen. Ich hoffe, dass ich dir weiterhelfen konnte.

Antworten

Barbara
14. Februar 2020 um 10:34

Wann brauche ich ein Copyright für eine Abbildung?

Antworten

Annika Heinemeyer
Annika Heinemeyer (Scribbr-Team)
14. Februar 2020 um 12:24

Hallo Barbara,
vielen Dank für deine Frage. Wenn du fremde Abbildungen in deiner wissenschaftlichen Arbeit verwendest, bist du grundsätzlich dazu verpflichtet, den Urheber bzw. die Urheberin zu nennen. Das trifft somit auf alle Abbildungen zu, die du nicht vollkommen selbst erstellt hast. Indem du fremde Abbildungen wie in dem Artikel beschrieben zitierst und die Quelle im Text sowie im Literaturverzeichnis angibst, macht du die Urheberschaft der Abbildung kenntlich.

Nach § 51 UrhG ist die Verwendung von einzelnen erschienen Werken in einem anderen wissenschaftlichen Werk erlaubt, sofern dies zur Erläuterung des Inhalts beiträgt. Daher kannst du Abbildungen verwenden, sofern du diese korrekt zitierst und die genauen Quellen angibst. Ich hoffe, ich konnte dir helfen. :)

Antworten

Rolland
19. Februar 2020 um 19:23

Hallo,

was ist mit Grafiken die ich erstelle die nur auf den Daten basieren, also kein echter Nachbau sind, da mir Aussagekraft nicht gefällt und ich eine besser Form gewählt habe die Daten dazustellen. Müssen diese Abbildungen auch mit "In Anlehnung an" gekennzeichnet werden?

Antworten

Annika Heinemeyer
Annika Heinemeyer (Scribbr-Team)
20. Februar 2020 um 10:28

Hallo Rolland,
vielen Dank für deine Frage. Wenn ich es richtig verstehe, möchtest du Daten aus einer fremden Abbildung entnehmen und diese in einer komplett anders formatierten Grafik darstellen. Nun ist es allerdings so, dass du auf jeden Fall eine Quellenangabe machen musst, wenn du fremde Daten übernimmst und es kennzeichnest musst, wenn du Abbildungen nachbaust oder bearbeitest. In dem Fall würde ich dir raten, diese Abbildung ebenfalls mit "In Anlehnung an" zu zitieren, da es sich ja im Grunde genommen noch immer um eine nachgebildete Abbildung handelt. Ich hoffe, dass ich dir helfen konnte. :)

Antworten

Rolland
20. Februar 2020 um 20:35

JA danke!

Daniela
29. Januar 2020 um 00:17

Super hilfreich

Antworten

Hinterlasse einen Kommentar oder eine Frage

Please click the checkbox on the left to verify that you are a not a bot.