Die Harvard-Zitierweise: Literaturverzeichnis

Am Ende deiner Bachelorarbeit brauchst du immer ein Literaturverzeichnis, das zur vollständigen und ausführlichen Angabe deiner Quellen dient.

Quellen, die im Text genannt werden, müssen, bis auf wenige Ausnahmen, immer im Literaturverzeichnis angegeben werden. Behalte dabei im Kopf, dass es beim Literaturverzeichnis vor allem darum geht, dem Leser zu ermöglichen, die Werke selbst zu finden.

Das Literaturverzeichnis ist das Register aller Quellen, die du für deine Bachelorarbeit oder Masterarbeit bzw. Dissertation oder Doktorarbeit verwendet hast. Quellen, die zur Inspiration genutzt wurden, aber im Fließtext nicht zitiert werden, musst du nicht angeben.

Form

Je nach Quellenart unterscheiden sich die Angaben, die du machen musst, geringfügig voneinander. Jede Quelle wird nur einmal angegeben.

Wenn du in deiner Bachelorarbeit ein Literaturverzeichnis nach der Harvard-Zitierweise erstellst, sollte der Schriftsatz linksbündig und einzeilig sein, auch wenn zwischen den einzelnen Werken oft ein größerer Abstand (1.5 pt) gewünscht ist.

Ab der zweiten Zeile wird bei jeder Quelle der Übersichtlichkeit halber immer eingerückt. Beim Literaturverzeichnis werden, wenn nicht anders beschrieben, die Angaben durch Komma getrennt.

Beispiel Buch (Monographie) im Literaturverzeichnis
Harvard-ZitierweiseAutorNachname, AutorVorname (Erscheinungsjahr der Quelle): BuchTitel, ggf. Vorname Nachname (Hrsg.), ggf. Bd., ggf. Aufl., Stadt: Verlag.
LiteraturverzeichnisO’Brien, Conan (2016): Harvard macht Spaß, David Letterman (Hrsg.), 3. Bd., 5. Aufl., Los Angeles: Late Night Citations.
Beispiel Artikel einer Fachzeitschrift im Literaturverzeichnis 
Harvard-ZitierweiseAutorNachname, AutorVorname (Erscheinungsjahr der Quelle): Titel des Artikels, in: Titel der Zeitschrift, Jg., Nr., Seitenbereich.
LiteraturverzeichnisDamon, Matt (2012): Wie Harvard-Zitierung mein Leben veränderte, in: International Citations Journal, Jg. 63, Nr. 5, S. 13–29.
Beispiel Internetartikel im Literaturverzeichnis 
Harvard-ZitierweiseAutorNachname, AutorVorname (oder Institution) (Jahr): Titel, [online] URL [TT.MM.JJJ].
LiteraturverzeichnisMelcher, Niklas (2017): Literaturverzeichnis mit der Harvard-Methode, [online] https://www.scribbr.de/harvard-zitierweise/beispiel-harvard-zitierweise-internetquellen [24.12.2017].

Schau dir alle Beispiele zum Harvard-Literaturverzeichnis an

Autoren

Alle Autoren müssen in einem Literaturverzeichnis immer vollständig aufgeführt werden.

Bei einem Autor wird dabei immer zuerst der Nachname (im Folgenden: Name) genannt, gefolgt von einem Komma und dem Vornamen. Namenszusätze wie ‚von‘ oder ‚de‘ werden nach dem Vornamen angegeben.

Beispiel Literaturverzeichnis Harvard – ein Autor

VarianteLiteraturverzeichnis Harvard ein Autor
1Obama, Barack (2013): Harvard als Quelle zum Erfolg …
2Vinci, Leonardo da (1518): Der Harvard Code …

Bei mehreren Autoren wird der erste Autor mit Namen angegeben, gefolgt vom Vornamen. Die Namen werden durch ‚und‘ oder ‚/‘ getrennt. Wie unten im Beispiel zu sehen, gibt es dabei verschiedene Möglichkeiten die Autoren anzugeben.

Wer viele Kommas vermeiden will, entscheidet sich für die Optionen 1 oder 3, da hier nach dem ersten Autor alle weiteren Autoren mit Vorname Nachname angegeben werden.

Auch wir entscheiden uns für diesen Artikel der Einfachheit halber für Option 1. Wie bereits erwähnt, ist das Zauberwort hier vor allem: Einheitlichkeit.

Beispiel Literaturverzeichnis Harvard – zwei Autoren – Varianten

Zwei AutorenRegel
Gates, Bill und Mark Zuckerberg (2008): …Nachname1, Vorname1 und Vorname2 Nachname2 (Jahr):
Gates, Bill und Zuckerberg, Mark (2008): …Nachname1, Vorname1 und Nachname2, Vorname2 (Jahr):
Gates, Bill/Mark Zuckerberg (2008): …Nachname1, Vorname1/Vorname2 Nachname2 (Jahr):
Gates, Bill/Zuckerberg, Mark (2008): ….Nachname1, Vorname1/Nachname2, Vorname2 (Jahr):

Beispiel Literaturverzeichnis Harvard – drei oder mehr Autoren – Varianten

Drei oder mehr AutorenRegel
Gates, Bill, Natalie Portman und Mark Zuckerberg (2017): …Nachname1, Vorname1, Vorname2 Nachname2 und Vorname3 Nachname3 (Jahr):
Gates, Bill, Portman, Natalie und Zuckerberg, Mark (2017): …Nachname1, Vorname1, Nachname2, Vorname2, Nachname3, Vorname3 (Jahr):
Gates, Bill/Natalie Portman/Mark Zuckerberg (2017): …Nachname1, Vorname1/Vorname2 Nachname2/Vorname3 Nachname3 (Jahr):
Gates, Bill/Portman, Natalie/Zuckerberg, Mark (2017): ….Nachname1, Vorname1/Nachname2, Vorname2/Nachname3, Vorname3 (Jahr):

Form-Unterschiede bei Harvard

Was ist dein Score?

Erfahre binnen binnen 10 Minuten, ob du ungewollt ein Plagiat erzeugt hast.

  • 67 Milliarden Internetquellen
  • 900 Millionen Studienarbeiten
  • 112 Millionen Publikationen
  • Gesicherter Datenschutz

Zur Plagiatsprüfung

Titel

Die Titel der verwendeten Werke werden immer in Kursivschrift angegeben, wenn es offizielle Veröffentlichungen sind. Auf Kursivdruck wird u.a. bei Online-Quellen oder Studienarbeiten verzichtet.

Bei Journalen oder Sammelwerken sind deren Titel in Kursivschrift zu nennen, nicht aber die Artikeltitel selbst. Auf den Titel folgt ein Komma. Untertitel werden mit einem Punkt vom Haupttitel getrennt.

Beispiel Harvard Titel

Obama, Barack (2013): Harvard als Quelle zum Erfolg. Eine ausführliche Gebrauchsanweisung der Harvard-Zitierweise, …Rockefeller, David (2000): Die Skylines der Quellenangaben, in: John F. Kennedy (Hrsg.), Manhattan Citations, 2. Bd., 2. Aufl., New York: Präsident Verlag, S. 56-112.

Beispiel-Literaturverzeichnis laut Harvard

Reihenfolge

Wenn du das Literaturverzeichnis deiner Bachelorarbeit mit der Harvard-Zitierweise erstellst, sollten alle Quellen nach Nachnamen der (ersten) Autoren sortiert sein. Zwischen verschiedenen Quellenarten wird dabei nicht unterschieden.

Wenn Autoren sowohl allein als auch in Zusammenarbeit mit anderen Autoren vorkommen, solltest du zunächst die eigenen Werke anführen. Wenn ein Autor mit mehreren Werken in deiner Bachelorarbeit zitiert wird, solltest du diese aufsteigend (beginnend mit dem ältesten Werk) sortieren.

Beispiel Literaturverzeichnis Harvard-Reihenfolge

1 Autor A1.1 Alleinige Veröffentlichungen

1.1.1 Ältere Veröffentlichungen

1.1.2 Neuere Veröffentlichungen

1.2 Gemeinsame Veröffentlichungen mit anderen Autoren

2 Autor B

Einheitlichkeit

Es ist ganz besonders wichtig, dass du auf Einheitlichkeit deiner Angaben achtest. Wie auch bei Quellenangaben im Text angemerkt, gibt es bei der Harvard-Zitierweise oft mehrere Schreibweisen, die richtig sind.

Stelle daher immer zuerst sicher, ob deine Uni bestimmten Standards folgt. Wenn das nicht der Fall ist, kannst du selbst auswählen, welcher Form du folgst. Du solltest dann aber unbedingt während der gesamten Literaturangabe dabei bleiben!

Nachfolgend findest du einige Beispiele dazu, wie sich die verschiedenen Harvard-Zitierweisen unterscheiden. Hierbei gibt es allgemein kein Richtig oder Falsch. Richtig ist nur Einheitlichkeit.

Mögliche Varianten

#AuflageSeitenangabeSatzzeichenMehrere Autoren
13. Aufl.Ort: Verlag, 15.Ort: Verlag, 15.Damon, Matt/Duff, Hilary (2008): …
23. AuflageOrt: Verlag, S. 15.Ort: Verlag, 15Damon, Matt und Duff, Hilary (2008): …

Abkürzungen

Literaturverzeichnisse sind voller Abkürzungen. Damit du den Überblick behältst und weißt, was du schreiben kannst (und was nicht), ist es hilfreich, diese Auswahl im Kopf zu behalten bzw. dazu eine Legende zu erstellen:

Beispiel Harvard-Abkürzungen

Aufl.* = AuflageBd. = Band

Hrsg. = Herausgeber

Jg. = Jahrgang

Nr. = Nummer

* Erstauflage und Zusätze wie ‚ergänzt und vollständig überarbeitet‘ müssen nicht angegeben werden.

Beispiel Harvard-Abkürzungen bei fehlenden Angaben

o. V. = ohne Verfassero. J. = ohne Jahresangabe

o. O. = ohne Ortsangabe

Weitere fehlende Angaben müssen ausgeschrieben werden (z.B. ohne Verlag).

Beispiel-Literaturverzeichnis laut Harvard

War dieser Artikel hilfreich?
Niklas Melcher

Niklas ist der Content Guy bei Scribbr. Er kümmert sich darum, dass dir das Schreiben deiner Abschlussarbeit leichter fällt und du immer die richtigen Artikel findest. Er beschäftigt sich außerdem selbst gerne mit Sozialforschung und macht gerade seinen Master in Communication Science.

1 Kommentar

Niklas Melcher
Niklas Melcher (Scribbr-Team)
11. Oktober 2017 um 12:29

Danke fürs Lesen! Ich hoffe dieser Artikel hat dir weitergeholfen. Hast du noch eine Frage? Hinterlasse einen Kommentar und ich werde mich so schnell wie möglich bei dir zurückmelden.

Hinterlasse einen Kommentar oder eine Frage