Aus der Bibel zitieren – Anleitung und Beispiele

Für das Zitieren aus der Bibel und anderen religiösen Texten gibt es besondere Vorgaben.

Die Quellenangabe für Bibelstellen besteht aus einem Verweis im Text und einem Eintrag im Literaturverzeichnis.

Der Verweis im Fließtext folgt immer dem Format ‚Buch Kapitel, Vers‘. Beim Eintrag im Literaturverzeichnis gibst du die genaue Bibelausgabe an, die du verwendet hast.

Beachte
Einige Hochschulen haben besondere Regelungen zum Zitieren von Bibelstellen, die u. U. von den hier aufgeführten Vorgaben abweichen. Sprich am besten mit deiner Hochschule ab, nach welchen Vorgaben du dich in deiner Arbeit richten sollst.

Die Bibel als Quelle nutzen

Die Bibel eignet sich nur in begrenztem Umfang als Quelle für wissenschaftliche Arbeiten.

Dies hat den Hintergrund, dass Bibelstellen unter dem Grundsatz der Neutralität nicht als Beweis für bestimmte Annahmen oder Auslegungen aufgeführt werden können. Es handelt sich bei religiösen Werken also generell nicht um Tatsachen, sondern lediglich um Standpunkte.

In bestimmten Fällen kann es trotzdem sinnvoll sein, die Bibel als Quelle zu verwenden. Bibelstellen können u. a. dann relevant sein, wenn

  • ein konkreter Inhalt der Bibel für deine Arbeit von Bedeutung ist.
  • andere von dir verwendete Sekundärliteratur auf eine bestimmte Bibelstelle Bezug nimmt.
  • verschiedene Bibelstellen für die Erläuterung religiöser Darstellungen oder Sachverhalte bedeutend sind.
  • es um die Herkunft von religiösen Begriffen oder Sprichwörtern geht.

Verweis im Text von Bibelstellen

Der Verweis im Text für Bibelstellen folgt bei allen Zitierweisen einem bestimmten Format: Buch Kapitel, Vers.

Dies gilt auch für die deutsche Zitierweise, d. h., du erstellst hier keine Fußnote, sondern ebenfalls einen Verweis im Text direkt nach der zitierten Bibelstelle.

Bei der APA-Zitierweise wird zudem der Name der verwendeten Bibel und das Erscheinungsjahr angegeben. Kapitel und Vers werden nach APA mit einem Doppelpunkt getrennt.

Format Verweis im Text
Buch Kapitel, Vers
Bibel zitieren Verweis im Text
  • „Am Anfang schuf Gott Himmel und Erde. Und die Erde war wüst und leer, und es war finster auf der Tiefe; und der Geist Gottes schwebte auf dem Wasser.“ (Gen 1,1–2)
  • „Am Anfang schuf Gott Himmel und Erde. Und die Erde war wüst und leer, und es war finster auf der Tiefe; und der Geist Gottes schwebte auf dem Wasser.“ (Gen 1,1–2)
  • „Am Anfang schuf Gott Himmel und Erde. Und die Erde war wüst und leer, und es war finster auf der Tiefe; und der Geist Gottes schwebte auf dem Wasser.“ (Lutherbibel, 2017, Gen 1:1–2)

Die offiziellen Abkürzungen der biblischen Bücher und die korrekte Schreibweise verschiedener Eigennamen kannst du in den Loccumer Richtlinien nachschlagen.

Seitenzahlen gibst du bei Zitaten aus der Bibel nie an, da diese aufgrund der verschiedenen Übersetzungen von Version zu Version unterschiedlich sein können.

Übersetzte Versionen der Bibel

Verwendest du in deiner Arbeit eine übersetzte Version der Bibel, so musst du dies bei Harvard sowie er deutschen Zitierweise kenntlich machen. Eine entsprechende Abkürzung wird beim Verweis im Text direkt im Anschluss an die Versangabe eingefügt.

„Am Anfang schuf Gott Himmel und Erde. Und die Erde war wüst und leer, und es war finster auf der Tiefe; und der Geist Gottes schwebte auf dem Wasser.“ (Gen 1,1–2, LU)

Beachte
Bei der APA-Zitierweise ist dies irrelevant, da du den Namen der Bibel beim Verweis im Text sowieso angibst.

Die gängigsten Übersetzungen der Bibel haben die folgenden Abkürzungen:

  • LU = Luther Bibel
  • ZÜ = Zürcher Bibel
  • ELB = Elberfelder Bibel
  • GNB = Gute Nachricht Bibel
  • EÜ = Einheitsübersetzung
Beachte
Generell kann man davon ausgehen, dass eine übersetzte Version der Bibel verwendet wird. An manchen Hochschulen ist es deshalb nicht zwingend erforderlich, dies beim Verweis im Text kenntlich zu machen. Der Eintrag der Bibel im Literaturverzeichnis reicht in diesen Fällen aus. Informiere dich also vorab bei deiner Hochschule, ob diese Angabe gewünscht ist.

Zitiert, paraphrasiert oder plagiiert?

Gib Plagiat keine Chance mit der
Scribbr-Plagiatsprüfung.

  • 70+ Milliarden Internetquellen
  • 69+ Millionen Publikationen
  • Gesicherter Datenschutz

Zur Plagiatsprüfung

scribbr-plagiatspruefung-ergebnisse

Eintrag im Literaturverzeichnis

Im Literaturverzeichnis gibst du die genaue Ausgabe der von dir verwendeten Bibel an.

Achte hierbei auf die Besonderheiten des jeweiligen Zitierstils, den du in deiner Arbeit verwendest. So muss z. B. laut den APA-Richtlinien der Erscheinungsort der Quelle nicht angegeben werden.

Format Verweis im Literaturverzeichnis
Name der Bibel, evtl. Erscheinungsort Erscheinungsjahr
Bibel zitieren Eintrag im Literaturverzeichnis
  • Die Bibel nach der Übersetzung Martin Luthers, Stuttgart 2017.
  • Die Bibel nach der Übersetzung Martin Luthers, Stuttgart 2017.
  • Die Bibel nach der Übersetzung Martin Luthers. (2017). Deutsche Bibelgesellschaft.

Die Bibel als Onlinequelle

Auf die Bibel kannst du ebenfalls online zugreifen. In diesem Fall wird sie behandelt wie eine normale Internetquelle. Bei der Onlineversion der Bibel ist keine Jahresangabe vorhanden. Gib stattdessen die Abkürzung ‚o. D.‘ für ‚ohne Datum‘ an.

Achte beim Eintrag im Literaturverzeichnis auf die Angabe der korrekten URL.

Bibel als Online-Quelle zitieren Verweis im Text
  • „Am Anfang schuf Gott Himmel und Erde. Und die Erde war wüst und leer, und es war finster auf der Tiefe; und der Geist Gottes schwebte auf dem Wasser.“ (Lutherbibel 2017, Gen 1:1–2)
  • „Am Anfang schuf Gott Himmel und Erde. Und die Erde war wüst und leer, und es war finster auf der Tiefe; und der Geist Gottes schwebte auf dem Wasser.“ (Lutherbibel, 2017, Gen 1:1–2)
  • „Am Anfang schuf Gott Himmel und Erde. Und die Erde war wüst und leer, und es war finster auf der Tiefe; und der Geist Gottes schwebte auf dem Wasser.“ (Lutherbibel, 2017, Gen 1:1–2).
Bibel als Online-Quelle zitieren Eintrag im Literaturverzeichnis
  • Lutherbibel (2017): Deutsche Bibelgesellschaft, [online] https://www.die-bibel.de/bibeln/online-bibeln/lesen/LU17/EXO.2.10/2.-Mose-2%3A10 [abgerufen am 10.06.2021]
  • Lutherbibel: Deutsche Bibelgesellschaft, 2017, https://www.die-bibel.de/bibeln/online-bibeln/lesen/LU17/EXO.2.10/2.-Mose-2%3A10 (abgerufen am 10.06.2021)
  • Lutherbibel. (2017). Deutsche Bibelgesellschaft. https://www.die-bibel.de/bibeln/online-bibeln/lesen/LU17/EXO.2.10/2.-Mose-2%3A10

Häufig gestellte Fragen

Kann ich die Bibel als Quelle für meine wissenschaftliche Arbeit verwenden?

Die Bibel eignet sich nur in begrenztem Umfang als Quelle für wissenschaftliche Arbeiten. Bibelstellen können unter dem Grundsatz der Neutralität nicht als Beweis für bestimmte Annahmen aufgeführt werden.

In bestimmten Fällen kann es trotzdem sinnvoll sein, die Bibel als Quelle zu verwenden, z. B. wenn ein konkreter Inhalt der Bibel für deine Arbeit von Bedeutung ist oder es um die Herkunft von religiösen Begriffen oder Darstellungen geht.

Wie zitiere ich die Bibel?

Die Quellenangabe für Bibelstellen besteht bei allen Zitierweisen aus einem Verweis im Text und einem Eintrag im Literaturverzeichnis. Beim Eintrag im Literaturverzeichnis gibst du die genaue Ausgabe der Bibel an.

Format Verweis im Text
Buch Kapitel, Vers
Beispiel Verweis im Text nach Harvard
„Am Anfang schuf Gott Himmel und Erde. Und die Erde war wüst und leer, und es war finster auf der Tiefe; und der Geist Gottes schwebte auf dem Wasser.“ (Gen 1,1–2)
Format Eintrag im Literaturverzeichnis
Name der Bibel, evtl. Erscheinungsort Erscheinungsjahr
Beispiel Eintrag im Literaturverzeichnis nach Harvard
Die Bibel nach der Übersetzung Martin Luthers, Stuttgart 2017.
Wie zitiere ich die Bibel als Onlinequelle?

Auf die Bibel kann ebenfalls online zugegriffen werden. In diesem Fall wird sie wie eine normale Internetquelle behandelt.

Bei der Onlineversion der Bibel ist keine Jahresangabe vorhanden. Du gibst stattdessen die Abkürzung ‚o. D.‘ für ‚ohne Datum‘ an.

Beispiel Verweis im Text nach Harvard
„Am Anfang schuf Gott Himmel und Erde. Und die Erde war wüst und leer, und es war finster auf der Tiefe; und der Geist Gottes schwebte auf dem Wasser.“ (Lutherbibel 2017, Gen 1:1–2)
Beispiel Eintrag im Literaturverzeichnis nach Harvard
Lutherbibel (2017): Deutsche Bibelgesellschaft, [online] https://www.die-bibel.de/bibeln/online-bibeln/lesen/LU17/EXO.2.10/2.-Mose-2%3A10 [abgerufen am 10.06.2021]
Wie gehe ich mit übersetzten Versionen der Bibel um?

Generell kann man davon ausgehen, dass eine übersetzte Version der Bibel verwendet wird. An manchen Hochschulen ist es deshalb nicht zwingend erforderlich, dies beim Verweis im Text kenntlich zu machen.

Informiere dich vorab bei deiner Hochschule, ob diese Angabe gewünscht ist. Falls dem so ist, fügst du eine entsprechende Abkürzung beim Verweis im Text ein.

Beispiel Lutherbibel
„Am Anfang schuf Gott Himmel und Erde. Und die Erde war wüst und leer, und es war finster auf der Tiefe; und der Geist Gottes schwebte auf dem Wasser.“ (Gen 1,1–2, LU)

Verschiedene Versionen der Bibel haben teilweise auch unterschiedliche Schreibweisen. Für die offiziellen Abkürzungen der biblischen Bücher und die korrekte Schreibweise verschiedener Eigennamen kannst du den Loccumer Richtlinien folgen.

War dieser Artikel hilfreich?
Hannah Bachmann

Hi, ich bin Hannah und habe bereits meinen Master in International Management abgeschlossen. Seitdem schreibe ich von überall auf der Welt Artikel. Besonders liegen mir Themen rund ums Studium und Studentendasein. Schreib mir gerne einen Kommentar, wenn du Fragen hast