Zitieren mit der Abkürzung vgl. (vergleiche)

Die Abkürzung vgl. steht für ‚vergleiche‘ und wird verwendet, um indirekte Zitate bzw. Paraphrasen in wissenschaftlichen Arbeiten zu kennzeichnen.

Beispiel: Zitieren mit vgl.
  • Die Studie hat ergeben, dass … (vgl. Müller 2019: 23).
  • 1Vgl. Müller, 2019, S. 23.

Mit der Verwendung von vgl. teilst du deinen Lesenden mit, dass du diese Information in einer anderen Quelle gefunden hast und dass du diese nun sinngemäß in deinen eigenen Worten zusammengefasst hast.

Vgl. Bedeutung

Das Kürzel vgl. vor der Quellenangabe kennzeichnet, dass diese Information zwar nicht wortwörtlich, jedoch dem Sinn entsprechend aus der aufgeführten Quelle stammt.

Das heißt, man kann einen Vergleich zwischen deiner Arbeit und der Originalquelle ziehen.

Die Nutzung von vgl. wird in vielen Leitfäden deutscher Hochschulen empfohlen. Die Nutzung bezieht sich allerdings nur auf:

Zitierstile mit vgl.

Wie du die Abkürzung vgl. in deine Quellenangabe integrierst, kommt auf deinen Zitierstil an. In jedem Fall ist sie jedoch das erste Element in der Klammer.

Wir haben dir einen kurzen Überblick über die drei häufigsten Zitierstile mit Beispiel erstellt:

Scribbr-Quellenvorschau: Zitieren mit vgl.

Tipp: Erstelle deine vollständige Quellenangabe mit unseren Scribbr-Generatoren.

Ist deine Abschlussarbeit fehlerfrei?

Unsere Scribbr-Korrektoren korrigieren für dich:

  • Sprach- und Grammatikfehler
  • Akademischen Ausdruck
  • Interpunktion
  • Roter-Faden
  • Quellenangaben

Beispiel anschauen

Häufig gestellte Fragen

Was bedeutet vgl.?

Die Abkürzung vgl. steht für „vergleiche“ und wird verwendet, um indirekte Zitate bzw. Paraphrasen in wissenschaftlichen Arbeiten zu kennzeichnen.

Wie wird mit vgl. zitiert?

Die Abkürzung vgl. wird beim Zitieren vor dem Autor hinzugefügt.

  • Beispiel: Die Studie hat ergeben, dass … (vgl. Müller 2019: 23).
Wann wird vgl. verwendet?

Die Abkürzung vgl. wird bei indirekte Zitate bzw. Paraphrasen verwendet. Niemals bei direkten Zitaten.

War dieser Artikel hilfreich?
Franziska Pfeiffer

Franzi hat ihren Bachelor in Publizistik und Kommunikation in Berlin abgeschlossen und steht nun kurz vor den Masterabschluss. Sie kennt sich besonders gut mit den verschiedenen Forschungsmethoden aus und schreibt leidenschaftlich gerne Artikel, die anderen Studierenden zum Abschluss verhelfen.