Fallstudie als Methode für deine Abschlussarbeit

Eine Fallstudie, auch unter Case Study bekannt, ist eine qualitative Forschungsmethode, die du für deine Bachelorarbeit bzw. Masterarbeit verwenden kannst.

Bei der Fallstudie beleuchtest du einen Fall aus verschiedenen Blickwinkeln.

Dieser Fall kann beispielsweise eine Organisation, eine Person, ein Ort oder ein Ereignis sein und sollte neue Einblicke in dein Forschungsthema eröffnen.

Was ist eine Fallstudie?

Bei einer Fallstudie konzentrierst du dich auf die Analyse eines Einzelfalls und verknüpfst diesen mit einer Theorie. Ziel ist es, den Fall zu verstehen und zu erklären.

Fallstudie Beispiel
Du untersuchst den Zusammenhang zwischen Kaufverhalten und Marketingstrategien. Dafür suchst du dir als Fallstudie die aktuelle Werbekampagne des neuen iPhones aus.

Du untersuchst also ein aktuelles Phänomen in der Realität und kannst es mit Theorien aus deiner Literaturrecherche verbinden. Fallstudien werden besonders in der Sozialforschung eingesetzt.

So führst du eine Fallstudie durch

Die Fallstudie gehört zu den simpleren Forschungsmethoden, doch sie ist mit mindestens genauso viel Recherche verbunden wie bspw. die Umfrage oder das Experteninterview.

In den folgenden Schritten erfährst du, wie du eine Fallstudie selbst durchführen kannst.

  1. Forschungsziel festlegen
  2. Fall auswählen
  3. Passende Literatur & Theorie finden
  4. Fall schildern
  5. Fall analysieren

1. Forschungsziel festlegen

Als Erstes gilt es, deine Forschungsfrage zu formulieren, damit du genau weißt, was du anhand der Fallstudie untersuchen möchtest.

Da es sich bei der Fallstudie um qualitative Forschung handelt, eignen sich Wie- oder Warum-Fragen am besten für die Analyse.

Forschungsfrage Beispiel
Wie wirken sich Marketingstrategien auf das Kaufverhalten von Apple-Kunden aus?

2. Fall auswählen

Die Auswahl deines Falls sollte gut überlegt sein. Denn dieser sollte Relevanz für deine Forschungsfrage haben und nicht zufällig ausgewählt sein.

Infrage kommen dafür Personen, Organisationen, Orte, Ereignisse oder Phänomene.

Diese Eigenschaften machen ein gutes Fallbeispiel aus:

  • Es handelt sich um ein ungewöhnliches oder atypisches Beispiel.
  • Der Fall gewährt neue oder ungeahnte Einblicke in ein Problem.
  • Bestehende Annahmen werden durch den Fall kritisch hinterfragt.
  • Der Fall stellt neue Lösungsansätze für ein Problem dar.
  • Durch den Fall eröffnen sich neue Richtungen für zukünftige Forschung.

3. Passende Literatur & Theorie finden

Nachdem deine Forschungsfrage und der Fall, den du untersuchen möchtest feststehen, musst du nun noch die Verbindung zur Literatur schaffen.

Dafür führst du eine Literaturrecherche durch und suchst dir passende Theorien zu deinem Thema aus, auf die du dich in der Analyse deines Falls beziehen kannst.

Literaturrecherche Beispiel:
Um Kaufverhalten und Marketingstrategien analysieren zu können, mache ich mich auf die Suche nach ähnlichen Studien, die dieses Thema schon mal aufgegriffen haben und allgemeinen Theorien zu Kaufverhalten. Ich schaue mir ebenfalls Literatur an, die sich mit verschiedenen Marketingstrategien beschäftigt.

4. Fall schildern

Nun geht es ans tatsächliche Schreiben deiner Abschlussarbeit. Du beginnst, indem du den Fall genau beschreibst. Handelt es sich um ein Ereignis, kannst du eine Zeitleiste des Falls erstellen.

Schildere umfassende Details, die dein Fallbeispiel ausmachen.

5. Fall analysieren

Der letzte Teil ist die Analyse des Falls. Du erklärst, warum dieses Beispiel relevant für deine Forschung ist und wie sich damit deine Forschungsfrage beantworten lässt.

Du untersuchst, was hinter dem Fall steckt und welche Verknüpfungen du zur Literatur herstellen kannst.

Art der FallstudieMögliche Analyse
Ereignis
  • Wann und wo hat das Ereignis stattgefunden?
  • Welche Umstände haben zu dem Ereignis geführt?
  • Was für Folgen hatte das Ereignis?
Person
  • Warum hast du diese Person ausgewählt?
  • Welche Erfahrungen hat er/sie gemacht, die du für deine Forschung verwenden kannst?
  • Welche Relevanz hat diese Person für deine Forschung?
Unternehmen
  • Warum hast du dieses Unternehmen ausgewählt?
  • Welche Werte repräsentiert das Unternehmen?
  • Welche Strategien verfolgt das Unternehmen?
  • Wie ist das Unternehmen mit einem bestimmten Ereignis umgegangen?
Ort
  • Was für Eigenschaften hat dieser Ort und warum sind diese für deine Problemstellung relevant?
  • Physische, soziale, kulturelle, ökonomische oder politische Eigenschaften.
Phänomen
  • Detaillierte Analyse von Ursache und Wirkung.

Es ist ebenfalls möglich, die Fallstudie mit anderen wissenschaftlichen Methoden wie Experteninterviews oder Gruppendiskussionen zu verbinden. So erhältst du mehr Informationen und kannst dir ein detaillierteres Bild deines Falls machen.

Was ist dein Score?

Erfahre binnen 10 Minuten, ob du ungewollt ein Plagiat erzeugt hast.

  • 67 Milliarden Internetquellen
  • 900 Millionen Studienarbeiten
  • 112 Millionen Publikationen
  • Gesicherter Datenschutz

Zur Plagiatsprüfung

Vorteile einer Fallstudie

Die Verwendung einer Fallstudie als Methode für die Abschlussarbeit bringt einige Vorteile mit sich:

  • Du hast die Möglichkeit, einen Fall aus mehreren Perspektiven zu analysieren.
  • Der Fall hat einen Bezug zum echten Leben und deine Forschung ist somit realitätsnah.
  • Eine Fallstudie ist mit deutlich weniger organisatorischem Aufwand als z. B. eine Umfrage verbunden.
  • Zuvor unbekannte Probleme oder Sachverhalte können durch Fallstudien aufgedeckt werden.

Die Fallstudie ist also eine geeignete Methode, um ein Problem oder eine Fragestellung detailliert unter die Lupe zu nehmen.

War dieser Artikel hilfreich?
Franziska Pfeiffer

Franzi hat ihren Bachelor in Publizistik und Kommunikation in Berlin abgeschlossen und steht nun kurz vor den Masterabschluss. Sie kennt sich besonders gut mit den verschiedenen Forschungsmethoden aus und schreibt leidenschaftlich gerne Artikel, die anderen Studierenden zum Abschluss verhelfen.

20 Kommentare

Viktor
13. Juni 2019 um 00:07

Hallo Franzi,

in den nächsten Monaten steht meine Masterarbeit an. Heute hat mir mein Unternehmen, in dem ich seit vielen Jahren als Werkstudent tätig bin angeboten die Thesis im Unternehmen zu schreiben. Derzeit entwickeln wir Software zur Verwaltung von Immobilien, die wir ausschließlich selbst nutzen. Mit meiner Thesis soll ich evaluieren, ob es möglich wäre eine bestimmte Software auf den offenen Markt, für andere Immobilienunternehmen anzubieten und was die Voraussetzungen dafür sind.

Nun ist es so das ich ein wenig Probleme habe das in einen wissenschaftlichen Kontext zu fassen. Bisher habe ich immer sehr Methodisch gearbeitet. Hier lässt sich das grade für mich schwer in die Wissenschaft übersetzen. Vor allem die Frage nach der Relevanz für die Forschung.

Was denkst, du wäre eine gute Methode dort vorzugehen?

Antworten

Franziska Pfeiffer
Franziska Pfeiffer (Scribbr-Team)
13. Juni 2019 um 15:08

Hallo Viktor,

vielen Dank für deine Nachricht. Es muss tatsächlich nicht immer eine der empirischen Methoden sein, die wir hier vorstellen.
Gerade bei Studiengängen der Wirtschaftswissenschaften, Informatik oder Maschinenbau sind durchaus auch andere Methoden möglich.
Dazugehören die Einordnung von Konzepten und das Entwickeln oder Testen von Software, auch die Evaluierung von Software gehört dazu.
Ich würde dir raten das am besten mit einem deiner Dozenten oder Dozentinnen oder (falls du da schon jemanden hast) deiner Betreuungsperson der Masterarbeit mal in Ruhe durchzusprechen :)

Antworten

Henk
9. Juni 2019 um 03:20

Hallo Franziska,

ich gehe in meiner Masterarbeit der Frage nach, welche Möglichkeiten und Grenzen das Influencer-Marketing für das Fundraising in gemeinnützigen Organisationen aufweist.
Dazu habe ich bereits 3 Organisationen interviewt, die erfolgreich mit Influencern zusammenarbeiten.

Meine Frage wäre, ob sich dafür überhaupt eine Fallstudie als Methodik anbieten würde, da dafür ja auch eine wissenschaftliche Theorie vorliegen sollte?

Beste Grüße

Antworten

Franziska Pfeiffer
Franziska Pfeiffer (Scribbr-Team)
11. Juni 2019 um 15:18

Hallo Henk,

vielen Dank für deine Nachricht. Für mich hört es sich so an, als hättest du bereits das Experteninterview als Methodik ausgewählt :)
Da bietet es sich an, eine Kodierung durchzuführen, um die Aussagen der Interviews auszuwerten. Da kannst du beispielsweise auch die Grounded Theory verwenden.
Es ist möglich, die Experteninterviews mit einer Fallstudie zu verbinden. Ob das zu deiner Forschungsfrage passt, solltest du jedoch mit deiner Betreuungsperson absprechen.

Antworten

Julia
12. April 2019 um 00:33

Liebe Franziska

Vielen Dank für deinen hilfreichen Beitrag. Ich schreibe gerade an meiner Bachelor-Arbeit, welche die Investor-Relations-Aktivitäten im Web einzelner Unternehmen untersuchen soll. Mithilfe einer Literaturrecherche habe ich bereits konkrete Best-Practice-Merkmale sowie Gestaltungsempfehlungen aufgestellt. Nun will ich anhand dieser überpüfen, ob und wie gut die Unternehmen dies umsetzen. Die Kriterien reichen von Inhalt bis über Design und Technologie. Für den Inhalt eignet sich eine qualitative Inhaltsanalyse am besten nehme ich an. Aber kann ich für das Design und Technologie Kategorien bilden und diese anschliessend im Sinne eines Scoring-Modells bewerten? Welche Methode eignet sich hierfür am besten?
Vielen Dank für deine Hilfe.
Julia

Antworten

Franziska Pfeiffer
Franziska Pfeiffer (Scribbr-Team)
15. April 2019 um 15:25

Hallo Julia,

vielen Dank für deine Nachricht :)
Es hört sich an, als hättest du bereits eine gute Grundlage für deine Arbeit geschaffen. Ich stimme dir zu, dass sich die qualitative Inhaltsanalyse da wohl am besten eignet. Auch für Design und Technologie sollten sich Kategorien bilden lassen, die sich im Rahmen einer Inhaltsanalyse untersuchen lassen.
Die Bewertung der Ergebnisse anhand eines Modells sind ebenfalls im vierten Schritt der Inhaltsanalyse, der Interpretation der Daten, möglich.

Antworten

Romina
5. April 2019 um 13:20

Liebe Franzi,

danke für deine tollen Artikel zu wissenschaftlichen Forschungsmethoden.

Für meine Masterarbeit möchte ich verschiedene, wissenschaftliche Modelle zur Bewertung der Kommunikationswirkung vergleichen und mithilfe der gewonnenen Ergebnisse ein spezifisches von meinem Praxispartner eingesetztes Modell weiterentwickeln.

Nun bin ich mir immer noch unsicher, in welcher Forschungsmethode sich dieses Vorgehen verorten lässt. Kannst du helfen?

Liebe Grüße, Romina

Antworten

Franziska Pfeiffer
Franziska Pfeiffer (Scribbr-Team)
9. April 2019 um 15:19

Hallo Romina,

vielen Dank für deine Nachricht. Es freut mich, dass dir die Artikel gefallen :)
Deine Ideen hören sich nach einer Kombination verschiedener Forschungsmethoden an. Der Vergleich zweier Modelle lässt sich sowohl im Rahmen einer Literaturarbeit oder als qualitative Inhaltsanalyse durchführen. Eventuell lassen sich auch Elemente der Grounded Theory für die Weiterentwicklung des Modells einsetzen.
Du musst dich also nicht unbedingt auf eine Forschungsmethode festlegen, sondern kannst dir deine eigene Vorgehensweise zusammenstellen. Ich hoffe das hilft dir ein wenig weiter :)

Antworten

Markus
1. April 2019 um 12:20

Hallo Franziska,

ich bin im Moment im Rahmen meiner Masterthesis dabei mich mit einer bestimmten Methode des Preismanagements auseinander zu setzen.

Dabei würde ich gerne untersuchen, ob die Anwendung der Methode Auswirkungen auf interne Abläufe hat und welche davon von Relevanz sind.

Kann ich hierfür die Methode der Fallstudie anwenden? Oder muss ich, vor allem mit Blick auf die Frage nach der Relevanz, auf quantitative Untersuchungsmethoden ausweichen?

Oder sollte ich sogar die Methode der Fallstudie allein zum Aufstellen von allgemeinen Thesen verwenden und diese durch z. B. eine Umfrage noch quantitativ untersuchen?

Vielen lieben Dank schon mal im Voraus!

LG Markus

Antworten

Franziska Pfeiffer
Franziska Pfeiffer (Scribbr-Team)
2. April 2019 um 15:29

Hallo Markus,

vielen Dank für deine Nachricht :)
Ich würde dir ebenfalls raten, eine weitere wissenschaftliche Methode wie die Umfrage oder auch Experteninterviews durchzuführen. Die Fallstudie basiert zum größten Teil auf Literaturrecherche und in deinem Fall ist es, ohne die Meinung der Mitarbeiter des Unternehmens, schwierig Informationen über interne Abläufe zu erhalten.
Ob du qualitativ oder quantitativ vorgehen möchtest ist dir überlassen und kommt auf dein genaues Forschungsinteresse an. Wenn du detailliert analysieren möchtest, wie sich interne Abläufe verändert haben, würde ich dir die qualitative Vorgehensweise empfehlen.

Antworten

Kerem
28. März 2019 um 23:38

Hallo Franziska,

ich möchte in meiner Master-Thesis ein Kompetenzmodell erstellen. Konkret geht es darum zu untersuchen, welche Kompetenzen in einem Unternehmen nach der Einführung von Automatisierungstechnologien benötigt werden.
Mein erster Gedanke war hier die Verwendung der Case Study Methode. Jedoch habe ich nach tieferem einlesen meine Bedenken. Hast du eine Idee welche wiss. Methode ich verwenden könnte ?

Vielen Dank vorab und liebe Grüße
Kerem

Antworten

Franziska Pfeiffer
Franziska Pfeiffer (Scribbr-Team)
2. April 2019 um 15:23

Hallo Kerem,

vielen Dank für deine Nachricht. Die Fallstudie kann für dein Thema in frage kommen, wenn du Zugriff auf interne Unternehmensinformationen hast, die dir bei der Beantwortung der Forschungsfrage behilflich sind.
Eventuell könnten auch Experteninterviews mit Mitarbeitern eine geeignete Methode sein, um an die gewünschten Informationen zu gelangen.

Antworten

Julia
28. März 2019 um 09:44

Hallo Franziska,

ist es möglich bei der Fallstudie zwei Unternehmen aufzugreifen, die ein bestimmtes Ereignis zur gleichen Zeit erlebt haben, und dies mit einer aktuellen Situation von heute zu vergleichen?

Danke dir vorab für deine Hilfe!

Grüße
Julia

Antworten

Franziska Pfeiffer
Franziska Pfeiffer (Scribbr-Team)
28. März 2019 um 14:14

Hallo Julia,

vielen Dank für deine Nachricht :) Das ist auf jeden Fall machbar! Du musst lediglich darauf achten, dass du die Relevanz dieses Ereignisses für deine Forschung ausreichend erklärst.

Antworten

Marouane El Malouli
25. März 2019 um 17:13

Hallo Franziska,

kann man eigentlich eine Fallstudie rein aus seiner Fantasie erstellen (oder Beispiel), mit erfundenen Namen vom Unternehmen usw, gilt das dann auch als Fallstudie und wird dann wissenschaftlich anerkannt. Vor allem wenn es um theoretische Arbeit handelt.

Danke

Antworten

Franziska Pfeiffer
Franziska Pfeiffer (Scribbr-Team)
27. März 2019 um 14:07

Hallo Marouane,

vielen Dank für deine Nachricht :) Bei einer Fallstudie geht es darum, Fälle aus der Realität wissenschaftlich zu behandeln. Demnach würde ich dir empfehlen dich auch an reale Beispiele zu halten.

Antworten

Marie
1. März 2019 um 13:17

Hallo Franziska,

wenn ich zu einem bestimmten Fall mehrere Szenarien entwickle und jeweils die Rentabilität dieser berechne, zählt das auch als Fallstudie?

LG Marie

Antworten

Franziska Pfeiffer
Franziska Pfeiffer (Scribbr-Team)
5. März 2019 um 14:17

Hallo Marie,
vielen Dank für deine Nachricht.
Bei deinem Beispiel handelt es sich nicht um eine klassische Fallstudie, sondern um eine Szenarioentwicklung.
Da du jedoch einen Fall von mehreren Blickwinkeln beleuchtest, könnte man die Methode durchaus als Fallstudie einstufen :)

Antworten

Marwan
3. Februar 2019 um 22:42

Sehr geehrte Frau Pfeiffer,
ich habe bitte eine Frage. welche Methode ist geeignet, wenn ich nur einen Text(Manifesto) analysieren möchte. Ich bedanke mich bei Ihnen im Voraus.

Antworten

Franziska Pfeiffer
Franziska Pfeiffer (Scribbr-Team)
6. Februar 2019 um 14:02

Hallo Marwan,
vielen Dank für deine Frage.
Ich würde dir empfehlen mal einen Blick auf unseren Artikel zur qualitativen Inhaltsanalyse zu werfen. Um deine Forschungsfrage mit der Analyse eines einzelnen Textes zu beantworten, eignet sich diese Methode am besten!

Antworten

Hinterlasse einen Kommentar oder eine Frage