Forschungsergebnisse in deiner Abschlussarbeit

Im Ergebnisteil deiner Bachelorarbeit bzw. Masterarbeit werden die wichtigsten Ergebnisse deiner Forschung vorgestellt sowie Teilfragen und Hypothesen zugeordent.

Forschungsergebnisse erhältst du durch die Durchführung verschiedener Methoden wie

Der Ergebnisteil variiert je nach Forschung, die quantitativ oder qualitativ sein kann.

Beachte
Wichtig ist, dass du deine Forschungsergebnisse im Ergebnisteil noch nicht interpretierst, sondern nur beschreibst.

Das gehört in den Ergebnisteil

Im Ergebnisteil deiner Bachelorarbeit bzw. Masterarbeit werden die Ergebnisse deiner Forschung in Bezug auf deine Forschungsfrage dargestellt.

Deine Leserschaft muss auf einen Blick verstehen können, welcher Datensatz zu welcher Fragestellung bzw. Hypothese gehört.

  • Beschreibe deine Daten objektiv
  • Verwende Grafiken und Tabellen, um deine Daten zu veranschaulichen
  • Nimm bei jedem Ergebnis Bezug auf deine Forschungsfrage
  • Ordne deine Ergebnisse nach Wichtigkeit
  • Ordne deine Ergebnisse den jeweiligen Hypothesen und Teilfragen zu
  • Vermeide Interpretationen der Ergebnisse – das geschieht in der Diskussion
  • Erwähne keine anderen neuen Studien – hier geht es um deine Ergebnisse

Solltest du im Laufe der Untersuchung weitere Erkenntnisse gewonnen haben, die nicht direkt mit deiner Fragestellung zu tun haben, kannst du diese in der Diskussion erwähnen.

Achte auf die richtige Zeitform: Formuliere deinen Ergebnisteil im Perfekt oder Präteritum, da du die Ergebnisse abgeschlossener Handlungen beschreibst.

Qualitative und quantitative Forschung

Es gibt einige Unterschiede zwischen der Darstellung quantitativer und qualitativer Forschungsergebnisse.

Bei der quantitativen Forschung hast du primär mit Fakten und Zahlen zu tun, die statistisch ausgewertet werden. Methoden wie die Umfrage oder die systematische Beobachtung gehören zur quantitativen Forschung.

In der qualitativen Forschung wird mehr auf offene Fragen gesetzt und der Inhalt von Aussagen analysiert, z. B. bei Experteninterviews oder Gruppendiskussionen.

Was ist dein Score?

Erfahre binnen 10 Minuten, ob du ungewollt ein Plagiat erzeugt hast.

  • 70+ Milliarden Internetquellen
  • 69+ Millionen Publikationen
  • Gesicherter Datenschutz

Zur Plagiatsprüfung

Forschungsergebnisse einer quantitativen Forschung

Wenn du eine quantitative Forschung durchgeführt hast, kannst du deskriptive Statistiken verwenden, um die Kennzahlen deiner Ergebnisse zu beschreiben.

Dabei ist es logisch, die quantitativen Ergebnisse nach Forschungsfragen oder Hypothesen zu strukturieren.

Gib bei quantitativen Ergebnissen für jede Teilfrage bzw. Hypothese Folgendes an:

  • die Art der verwendeten Analyse
  • relevante Ergebnisse in Form von Statistiken
  • komplexe Ergebnisse mithilfe von Abbildungen oder Tabellen
  • den Bezug der Ergebnisse zur jeweiligen Hypothese oder Teilfrage.

Achte darauf, alle relevanten Ergebnisse zu beschreiben, diese können sowohl positiv als auch negativ sein. Erwähne auch Ergebnisse, die deinen Erwartungen nicht entsprochen haben, spekuliere jedoch nicht über deren Bedeutung – das solltest du erst in der Diskussion tun.

Integriere die Rohdaten nicht in deine Ergebnisse, diese können stattdessen in deinen Anhang eingefügt werden, damit deine Leserschaft sie selbst nachlesen kann.

Forschungsergebnisse in Abbildungen und Tabellen

Um quantitative Ergebnisse darzustellen, kann es hilfreich sein Visualisierungen wie Abbildungen, Grafiken oder Tabellen zu erstellen. Verwende diese nur, wenn sie deine Ergebnisse präzise wiedergeben und deiner Leserschaft Mehrwert bieten.

Beachte
Sollte deine Bachelorarbeit den APA-Richtlinien folgen, kann es sein, dass du bei der Formatierung deiner Abbildungen und Tabellen bestimmte Vorgaben einhalten musst.

Verwendung von Abbildungen und Tabellen:

  • Tabellen werden verwendet, um genaue Werte darzustellen und einen Überblick über verschiedene Ergebnisse zu geben.
  • Abbildungen und Grafiken werden verwendet, um Trends und Beziehungen zu visualisieren und die wichtigsten Ergebnisse auf einen Blick zu veranschaulichen.

Beziehe dich im Text auf alle Abbildungen und Tabellen, wiederhole jedoch nicht nur die Informationen aus der Visualisierung. Der Text sollte bestimmte Aspekte aus der Abbildung oder Tabelle zusammenfassen oder näher erläutern.

Füge deinen Abbildungen und Tabellen klare, beschreibende Titel und Beschriftungen hinzu, damit leicht zu verstehen ist, was angezeigt wird.

Beispiel: Forschungsergebnisse aus einer quantitativen Umfrage

4 Forschungsergebnisse

Das Interesse an Online-Fotoprodukten auf den Social-Media-Plattformen Twitter, Facebook und Instagram wurde anhand einer quantitativen Online-Umfrage ermittelt. Mithilfe der Häufigkeitsverteilung wurde ausgewertet, auf welcher Plattform das Interesse für Online-Fotoprodukte am größten ist. Die Erhebung wurde anhand einer Stichprobe von 500 Teilnehmenden durchgeführt. Dadurch sollte die Hypothese, Instagram sei die beliebteste Plattform für Online-Fotoprodukte, verifiziert oder falsizfiziert werden.

forschungsergebnisse-quantitative-umfrage-scribbr
In Abbildung 1 ist zu sehen, dass die größte Korrelation bzgl. des Interesses an Online-Fotoprodukten auf Twitter zu erkennen ist, gefolgt von Facebook. Auf Instagram blieb die erwartete Korrelation aus: Nur 50 der 500 Befragten gaben an, auf Instagram nach Online-Fotoprodukten zu recherchieren.

Tipp
Erfahre mehr über die Auswertung eines Fragebogens in deiner Bachelorarbeit. Wir zeigen dir Schritt für Schritt, wie du vorgehen musst, wenn du die Häufigkeitsverteilung für einen Fragebogen in Excel ermitteln möchtest.

Forschungsergebnisse einer qualitativen Forschung

In den Ergebnissen deiner qualitativen Forschung kannst du auf Teilfragen eingehen und diese beantworten.

Ordne die Ergebnisse deiner qualitativen Forschung in einer logischen Reihenfolge: entweder nach Relevanz oder in thematischen Abschnitten. Du kannst dich auch an den übergeordneten Themen deines Fragebogens oder Leitfadens orientieren.

Für jeden Abschnitt der qualitativen Ergebnisse:

  • erst allgemeine, dann detaillierte Ergebnisse
  • wiederkehrende Muster
  • signifikante oder repräsentative individuelle Antworten
  • relevante Zitate der Teilnehmenden
  • keine Interpretationen oder Spekulationen

Zitate in deinen Ergebnisteil integrieren

Wenn du Zitate aus deinen Interviews oder Gruppendiskussionen verwendest, solltest du die Aussagen der Teilnehmenden richtig zitieren.

Integriere dabei nur relevante Zitate, die für deine Leserschaft einen Mehrwert schaffen. Deine vollständigen Transkripte kannst du in deinen Anhang einfügen.

Beispiel: Forschungsergebnisse aus qualitativen Experteninterviews

4 Forschungsergebnisse

In einer qualitativen Studie wurden Marketingexperten der Plattformen Twitter, Facebook und Instagram dazu befragt, welche Trends im Zusammenhang mit der Bestellung von Online-Fotoprodukten zu erkennen sind. Mithilfe einer zusammenfassenden Inhaltsanalyse wurden die Antworten der Experten auf einen überschaubaren Kurztext reduziert und anschließend ausgewertet, wobei nur die wesentlichen Inhalte der Aussagen berücksichtigt wurden. Auf dieser Grundlage wurde ein übersichtliches Korpus des gesamten Materials geschaffen, das im Folgenden dargestellt wird.

Interviewpartner 1 sieht den größten Trend auf Facebook bei Online-Fotoprodukten, die Motive von Familien zeigen. Dies kann durch die Altersklasse sowie die familiäre Bindung der Nutzenden begründet werden.

Auf Facebook ist der größte Trend für Online-Fotoprodukte zu erkennen, die Motive von Familien zeigen. Facebook wird zunehmend von Mitgliedern mittleren Alters genutzt, die eine starke familiäre Bindung haben und deren Kinder sich nicht mehr im Kleinkindalter befinden. Daher haben Druckgeschäftsanzeigen mit Familienmotiven auf Facebook am meisten Erfolg. (siehe Anhang 1.2)

Unterschied Ergebnisteil und Diskussion

Der Ergebnisteil ist nicht mit der Diskussion zu verwechseln, denn dort interpretierst du deine Ergebnisse und diskutierst die Ursachen, die zu diesen Resultaten geführt haben, sowie die Folgen der Ergebnisse.

In deinen Forschungsergebnissen kannst du bereits knappe Beobachtungen zu Teilfragen und Hypothesen geben, du beantwortest deine Forschungsfrage jedoch erst in der Diskussion.

Vermeide Ausdrücke wie ‚daraus lässt sich schließen, dass‘ oder ‚… bedeutet, dass‘ in den Forschungsergebnissen.

Ergebnisteil Diskussion
Beschreibungen Interpretationen
Teilfragen & Hypothesen zuordnen Teilfragen und Hypothesen interpretativ auswerten
Ausschließlich Ergebnisse mit Relevanz für die Forschungsfrage Raum für die Diskussion weiterer interessanter Befunde
Beachte
Es kommt vor, dass die Forschungsergebnisse und die Diskussion in Bachelorarbeiten mit qualitativer Forschung kombiniert werden. Überprüfe dafür die individuellen Vorgaben deiner Hochschule.

Checkliste: Forschungsergebnisse

0 / 6

Super!

Die Beschreibung deiner Forschungsergebnisse ist nun komplett! Nutze noch die anderen Checklisten, um deine Abschlussarbeit zu verbessern.

Zu den anderen Checklisten Zurück zur Checkliste

Häufig gestellte Fragen

Was enthält der Ergebnisteil deiner Bachelorarbeit?

Der Ergebnisteil deiner Bachelorarbeit präsentiert die Forschungsergebnisse kurz und objektiv.

Gib bei quantitativen Ergebnissen für jede Frage bzw. Hypothese Folgendes an:

  • die Art der verwendeten Analyse
  • relevante Ergebnisse in Form von Statistiken
  • komplexe Ergebnisse mithilfe von Abbildungen oder Tabellen
  • ob die bereits Hypothese verifiziert wurde

Beschreibe in den qualitativen Ergebnissen für jeden Abschnitt:

  • erst allgemeine, dann detaillierte Ergebnisse
  • wiederkehrende Muster
  • signifikante oder repräsentative individuelle Antworten
  • relevante Zitate aus den Daten
  • keine Interpretationen oder Spekulationen
In welcher Zeitform werden meine Forschungsergebnisse beschrieben?

Formuliere deinen Ergebnisteil im Perfekt oder Präteritum, da du die Ergebnisse abgeschlossener Handlungen beschreibst.

Was ist der Unterschied zwischen den Forschungsergebnissen und der Diskussion?

In deinem Ergebnisteil beschreibst du deine Forschungsergebnisse. In der Diskussion interpretierst du diese Ergebnisse und diskutierst die Ursachen, die zu diesen Resultaten geführt haben sowie die Folgen der Ergebnisse.

War dieser Artikel hilfreich?
Franziska Pfeiffer

Franzi hat ihren Bachelor in Publizistik und Kommunikation in Berlin abgeschlossen und steht nun kurz vor den Masterabschluss. Sie kennt sich besonders gut mit den verschiedenen Forschungsmethoden aus und schreibt leidenschaftlich gerne Artikel, die anderen Studierenden zum Abschluss verhelfen.

32 Kommentare

Arne
29. Dezember 2021 um 11:11

Hallo,

werden im Ergebnisteil die Hypothesen bereits beantwortet? Ihr sagt dazu "Hypothesen und Teilfragen zuordnen", was heißt das? Zur Info: Bei mir erfolgt eine getrennte Darstellung der Ergebnisse und Diskussion im Rahmen einer qualitativen Analyse (deduktives Experteninterview).

Vielen Dank.

Antworten

Tobias Solis
Tobias Solis (Scribbr Team)
31. Dezember 2021 um 18:34

Hallo Arne,

vielen Dank für deine Fragen.

"Hypothesen und Teilfragen zuordnen" bedeutet, dass du im Ergebnisteil deine Forschungsergebnisse mit den vorher von dir formulierten Hypothesen und Teilfragen zusammenführst.

Im Ergebnisteil kannst du deine Hypothesen aufgreifen und angeben, ob deine Forschung gezeigt hat, dass diese zutreffen oder nicht. Im Diskussionsteil interpretierst du deine Ergebnisse und Hypothesen. Wichtig hierbei ist, dass du dich nicht wiederholst, sondern neue Erkenntnisse generierst.

Zusammengefasst.
Ergebnisteil: Was habe ich in Bezug auf die Hypothesen herausgefunden?
Diskussionsteil: Was leite ich aus dem Erfüllen oder nicht Erfüllen meiner Hypothesen ab?

Ich hoffe, diese Antwort hat dir weitergeholfen. Viel Erfolg bei deiner Arbeit.

Antworten

Pia Alexandra Kellner
11. April 2022 um 18:26

Hallo! Ich schreibe eine qualitative Arbeit und habe Leitfadeninterviews durchgeführt. Qualitativ = Hypothesengenerierend, wo schreibe ich denn die Hypothesen die sich aus den Daten ergeben? Oder werden die gar nicht explizit aufgelistet sondern ergeben sich direkt aus dem Ergebnisteil?
Vielen Dank!

Antworten

Tobias Solis
Tobias Solis (Scribbr Team)
19. April 2022 um 13:16

Hallo Pia,

es kann sinnvoll sein, die Hypothesen explizit aufzulisten. Dadurch wird deine Arbeit übersichtlicher. Siehe z. B. dieses Beispiel.

In deinem Fall ergeben sich die Hypothesen aus deiner empirischen Untersuchung, den Interviews. Sie sind ein Ergebnis deiner Datenerhebung. Du solltest daher im Ergebnisteil deiner Arbeit erklären, wie du zu den Hypothesen gelangst.

Antworten

Eva Maria Eichler
26. Dezember 2021 um 13:09

Hallo!

Ich hätte eine Frage zu den soziodemographischen Merkmalen (Alter, Einkommen, Bildung), die man in der Umfrage abgefragte an und die evtl. nicht unmittelbar für die Beantwortung der Forschungsfrage relevant sind. Wo sollte man die am besten "unterbringen"? Ich hatte sie im Ergebnisteil vorangestellt in einem eigenen Unterkapitel.

Antworten

Tobias Solis
Tobias Solis (Scribbr Team)
28. Dezember 2021 um 18:32

Hallo Eva,

vielen Dank für deine Frage. Idealerweise sollte deine gesamte Arbeit auf die Beantwortung deiner Forschungsfrage ausgerichtet sein. Überlege dir daher, ob du auch die soziodemografischen Merkmale mit deiner Forschungsfrage in Verbindung setzen kannst.

Da du im Ergebnisteil die Resultate deiner Forschung präsentierst, eignet sich dieser Teil grundsätzlich auch für die soziodemografischen Merkmale.

Möglicherweise kannst du sie auch (zusätzlich) noch an anderer Stelle, etwa in der Diskussion oder im Ausblick, z. B. als limitierende Faktoren deiner Forschung aufgreifen.

Ich hoffe diese Antwort konnte dir weiterhelfen. Viel Erfolg weiterhin mit deiner Arbeit!

Antworten

Carolina Bolling
21. Dezember 2021 um 21:29

Hallo zusammen,

ich schreibe gerade meine B.A. und habe Experteninterviews, also eine qualitative Forschung, durchgeführt. Ich frage mich nun, ob in den Anhang die Inhaltsanalysen von allen Interviews kommen, oder ob die Transkriptionen und das finale Kategoriensystem reichen? DANKE und viele weihnachtliche Grüße, Caro

Antworten

Tobias Solis
Tobias Solis (Scribbr Team)
28. Dezember 2021 um 18:19

Hallo Carolina,

vielen Dank für deine Frage. Leider ist diese Frage nicht pauschal zu beantworten. Am besten wendest du dich mit deiner Frage deshalb an die dich betreuende Person.

Antworten

Steffi
15. Januar 2021 um 14:18

Hallo,

ich schreibe derzeit eine qualitative Arbeit. Hierbei ist mir die Darstellung der Haupt- und Subkategorien im Ergebnisteil unklar. Kann ich beispielsweise die Hauptkategorie im Ergebnisteil unter Punkt 3.1 schreiben und die dazugehörige Subkategorie unter 3.1.1? Oder wie wird das generell gemacht?

Viele Grüße

Steffi

Antworten

Mandy Theel
Mandy Theel (Scribbr Team)
19. Januar 2021 um 11:31

Hallo Steffi,
vielen Dank für deine Frage. Es gibt keine festen Richtlinien zum Aufbau des Ergebnisteils. Es ist wichtig, dass du das Kapitel so unterteilst, dass es passend zu deinen Ergebnissen aufegabut ist, also z. B. bestimmte Themen oder Kategorien zusammenfasst.

Antworten

Fabian
19. Dezember 2020 um 02:19

Hallo Franziska,

ich hätte eine Frage zur Ergebnisdarstellung nach einer qualitativen Inhaltsanalyse von Experteninterviews.
Darf ich bei der Darstellung der Ergebnisse die Erkenntnisse aus dem Theorieteil meiner Arbeit verwenden auch wenn dieser die Erkenntnisse anderer Studien enthält? In der obigen Erklärung steht ja, dass ich keine Informationen aus anderen Studien verwenden soll um meine Ergebnisse darzustellen. Ist das hier trotzdem erlaubt weil ich diese Studien explizit im Theorieteil behandelt habe ?

Vielen Dank im Voraus
Liebe Grüße
Fabian

Antworten

Mandy Theel
Mandy Theel (Scribbr Team)
6. Januar 2021 um 11:46

Hallo Fabian,
vielen Dank für deine Frage. Wenn du Ergebnisse verknüpfen möchtest solltest du dies lieber in deiner Diskussion positionieren. Hier kannst du interpretativ auf die Ergebnisse eingehen. Falls du keinen Diskussionsteil in deiner Arbeit hast, kannst du auch den Ergebnisteil dafür verwenden und auf bereits vorgestellte Theorien eingehen. Achte jedoch darauf immer die Quellenangaben hinzuzufügen.

Antworten

Nadja
30. November 2020 um 15:23

Liebe Franziska,

ich habe im Rahmen meiner Masterarbeit verschiedene t-Test durchgeführt. Gehören die resultierenden SPSS Tabellen in den Ergebnisteil, den Anhang oder gar nicht in die Masterarbeit?

Vielen Dank und viele Grüße
Nadja

Antworten

Mandy Theel
Mandy Theel (Scribbr Team)
1. Dezember 2020 um 10:06

Hallo Nadja,
danke für deine Frage. Generell sollten sämtliche Tabellen, auf die du dich in deinem Text beziehst, auch deiner Masterarbeit vorkommen. Sofern sie den Lesefluss nicht stören, können kleinere Tabellen auch im Fließtext, bzw. in deinem Ergebnisteil eingefügt werden. Umfangreiche Tabellen sollten hingegen immer im Anhang platziert werden. Ich hoffe, ich konnte dir weiterhelfen.

Antworten

Bianca
17. November 2020 um 11:06

Hallo Franziska,

Ich habe eine Frage zum Anhang. Ich habe eine Online-Umfrage erstellt, frage mich aber, ob ich das Ergebnis jeder Durchführung bzw. Beantwortung jeder Person in den Anhang einfügen muss, oder nur den Fragebogen?
Bei Survio gibt es die Möglichkeit des Datenexports nur bei der kostenpflichtigen Variante.

Vielen Dank im Voraus.

Bianca

Antworten

Mandy Theel
Mandy Theel (Scribbr Team)
18. November 2020 um 11:56

Hallo Bianca,

im Anhang ist es normalerweise auch ausreichend, die Vorlage des Fragebogens in den Anhang einzufügen. Jeder einzelne Fragebogen muss in der Regel nicht angehängt werden.

Wenn du sicher gehen möchtest, fragst du am besten deine Betreuungsperson, ob die Vorlage ausreichend ist oder ob jeder Fragebogen einzeln eingefügt werden muss.

Antworten

Anna
30. Oktober 2020 um 22:27

Liebes Team!

Herzlichen Dank für die zahlreichen hilfreichen Beiträge.
Ich hätte eine Frage: Und zwar bin ich gerade dabei, die Daten meiner Expert*inneninterviews auszuwerten. Kann ich bei der Ergebnisdarstellung als Überschriften meine gebildeten Kategorien anführen und "einfach" die wichtigsten Ergebnisse mit Ankerbeispielen dazufügen? Oder bedarf es einer etwas komplizierteren Vorgehensweise?

Herzlichen Dank und beste Grüße,
Anna

Antworten

Mandy Theel
Mandy Theel (Scribbr Team)
2. November 2020 um 12:01

Hallo Anna,
vielen Dank für deine Anfrage und dein Feedback.

Du kannst deine gebildeten Kategorien als Überschriften setzen und jeweils Ankerbeispiele geben. Es bietet sich jedoch an, zusätzlich erklärende Passagen zu den Beispielen anzuführen. Die Beispiele werden wahrscheinlich nicht selbsterklärend sein und sollten etwas genauer erläutert werden.

Antworten

Miriam
25. August 2020 um 14:46

Hallo,

ich hätte eine Frage dazu wie viele direkte Zitate man aus einem Interview in den Ergebnisteil zieht. Sollten alle Zitate, die man vorher kodiert hat mit in den Ergebnisteil oder reicht es, wenn man Beispiele nennt?

Liebe Grüße und danke schonmal im Voraus

Antworten

Mandy Theel
Mandy Theel (Scribbr Team)
28. August 2020 um 16:43

Hallo Miriam,
vielen Dank für deine Frage. Verwende in deinem Ergebnisteil Beispiele, die deine Aussagen und Ergebnisse unterstützen und repräsentieren. Füge in deinen Anhang deine kodierten Zitate bzw. Transkripte hinzu, damit deine Leserschaft diese nachlesen kann.

Antworten

Laura
23. August 2020 um 22:12

Hallo Franziska, danke für deinen verständlichen Beitrag. Ich habe in meinem Ergebnisteil qualitative und quantitative Daten ausgewertet und komme nun zum letzten Kapitel. Hier möchte ich meine Ergebnisse diskutieren, meine Forschungsfragen beantworten und mein methodisches Vorgehen diskutieren. Ich frage mich nun allerdings, in welcher Reihenfolge ich dies abarbeiten sollte.

Zuerst Beantwortung der Forschungsfragen und dann Diskussion der Ergebnisse und Methodik oder zuerst Diskussion der Ergebnisse und Methodik und dann Beantwortung der Forschungsfrage?

Ich freue mich auf eine Antwort.
Liebe Grüße
Laura

Antworten

Mandy Theel
Mandy Theel (Scribbr Team)
26. August 2020 um 19:12

Hallo Laura,
vielen Dank für deine Frage. Die Forschungsfrage beantwortest du ganz am Schluss nachdem du deine Ergebnisse vorgestellt und diskutiert hast. Die Beantwortung basiert auf dieser Vorstellung und Diskussion.

Antworten

Matthias
16. August 2020 um 20:44

Hallo,

ich werte in meiner Masterarbeit Social Media Daten aus, die ich durchnummiert in einer Excel-Datenbank gespeichert habe. Muss ich in meinem Ergebnissteile einen Verweis z.B. (Zeile 1050) machen, wenn ich den Inhalt wiedergebe oder kann ich den Inhalt ohne jeglichen Verweis darstellen?

Vielen lieben Dank,

Matthias

Antworten

Mandy Theel
Mandy Theel (Scribbr Team)
17. August 2020 um 15:54

Hallo Matthias,
vielen Dank für deine Frage. Damit deine Leserschaft genau nachvollziehen kann auf welche Ergebnisse du dich beziehst, empfehle ich dir den Anhang so gut wie möglich zu beschreiben. Das kann z. B. mit einer Zeilenangabe der Fall sein.

Antworten

Petra
11. August 2020 um 20:38

Hallo,

ich habe gerade Probleme bei meiner qualitativen Inhaltsanalyse die Ergebnisse zu formulieren. Ist es in Ordnung auch indirekte Rede bei der Ergebnisdarstellung zu benennen oder paraphrasiert man alles?

Zum Beispiel: Interviewpartner äußert, dass ein didaktisches Konzept von Vorteil ist/sei.

ist oder sei?

Kann man auch paraphrasieren? Ein didaktisches Konzept ist für... sinnvoll (B01: 202)

Vielen Dank und liebe Grüße
Petra

Antworten

Mandy Theel
Mandy Theel (Scribbr Team)
13. August 2020 um 11:35

Hallo Petra,
vielen Dank für deine Frage. In deiner Ergebnisdarstellung kannst du den Konjunktiv I verwenden, da die Aussagen deiner Interviewpartner nicht wissenschaftlich belegt sind.

Antworten

Laura
24. Juni 2020 um 15:06

Hallo Franziska,

ich werte in meiner Masterthesis qualitativ aus. Gibt es eine Richtlinie wie umfangreich der Ergebnisteil der Arbeit sein sollte? Ich bin gerade bei 16 Seiten und bin mir etwas unsicher ob das schon ausreichend ist. Zum Vergleich der Theorieteil beträgt 26 S. und der Methodenteil 12 S..

Vielen Dank im Voraus für deine Einschätzung.
Lieben Gruß
Laura

Antworten

Mandy Theel
Mandy Theel (Scribbr Team)
25. Juni 2020 um 11:37

Hallo Laura,
vielen Dank für deine Anfrage.
Die Seitenumfänge die du nennst, klingen für mich realistisch.
Ein ausführlicher Theorieteil bietet dir ja schon viele Grundlagen, auf die du dann im Ergebnisteil verweisen kannst. Da du nicht alle Theorien erneut wiedergibst, da dies ja bereits im Theorieteil passiert ist, erscheint das für mich alles stimmig.
Genauso sieht es mit der Länge des Methodikteils aus. Frage aber am besten deine betreuende Lehrperson, welche Präferenzen er/sie setzt.

Antworten

Sandra
25. März 2020 um 11:33

Hallo Franziska,
wenn ich eine Literaturanalyse mache und die Ergebnisse dann darstelle, inwieweit müssen dann Quellenangaben gemacht werden? Wenn ich beispielsweise schreibe:

"Meyer ist hingegen dabei so und so vorgegangen."

Die Quellen wurden vorher schon ausführlich beschrieben und die Quellenangaben natürlich gemacht. Im Ergebnisteil bin ich mir jedoch unsicher.

Vielen Dank,
Sandra

Antworten

Annika Heinemeyer
Annika Heinemeyer (Scribbr Team)
25. März 2020 um 13:54

Hallo Sandra,
vielen Dank für deine Frage. Grundsätzlich gilt: Verweise lieber zu viel als zu wenig.
Wenn du die exakte Quelle bereits vorher angegeben hast, reicht ein Kurzbeleg im Text.
Wenn du allerdings Bezug auf ein bestimmtes Zitat oder eine bestimmte Textpassage nimmst, die so vorher noch nicht angegeben wurde, dann wäre in jedem Fall eine neue Quellenangabe notwendig.
Ich hoffe, dass ich dir weiterhelfen konnte.

Antworten

Anna
25. Mai 2020 um 11:34

Hallo Annika,

heißt das, dass im Ergebnisteil auch neue Literatur aufgeführt werden darf?
Im Artikel steht, dass auf keine anderen Studien neben den eigenen Ergebnissen verwiesen werden soll. Das irritiert mich etwas.

Ich selbst habe für meine Abschlussarbeit Experteninterviews geführt. Dürfte ich mich dann bei der Ergebnisdarstellung neben den Erkenntnissen aus den Interviews auch auf vorher noch nicht verwendete Literatur beziehen? Oder wird das in der Diskussion gemacht?

Vielen Dank!

Antworten

Annika Heinemeyer
Annika Heinemeyer (Scribbr Team)
25. Mai 2020 um 14:46

Hallo Anna,
vielen Dank für deine Frage. In deiner Ergebnisdarstellung solltest du dich nur Quellen und Literatur beziehen, die du im Literatur- und Methodikteil deiner Arbeit verwendet hast und sozusagen darauf deine Fragestellung und Forschung aufgebaut hast. Neue Literatur sollte wenn eher unterstützend in der Diskussion eingebracht werden. :) Ich hoffe, dass ich dir weiterhelfen konnte.

Antworten

Gibt es etwas, was dir unklar ist oder fehlt? Dann schreib uns einen Kommentar.

Please click the checkbox on the left to verify that you are a not a bot.