Diskussion Beispiel einer Bachelorarbeit

In der Diskussion interpretierst du die Ergebnisse deiner Forschung und zeigst die Beschränkungen deiner Untersuchung auf.

Wir zeigen dir, wie du die Diskussion beginnen kannst, und haben dir einige Beispielformulierungen zusammengetragen, die dir beim Schreiben des Kapitels behilflich sein können. Auch ein vollständiges Beispiel einer Diskussion findest du im Artikel.

Beispielformulierungen für die Diskussion

In der Diskussion deiner Bachelorarbeit gehst du interpretativ auf die Ergebnisse deiner Untersuchung ein.

Während du das Fazit deiner Bachelorarbeit kurz und bündig hältst, können Ergebnisse in der Diskussion ausführlicher behandelt werden.

Deine Diskussion sollte die folgenden Bestandteile aufweisen:

Ergebnisse zusammenfassen

Die Diskussion beginnst du mit einer kurzen Zusammenfassung deiner wesentlichen Ergebnisse.

Beispielformulierung 1
Die Ergebnisse der Forschung haben gezeigt, dass Aspekt A Themenbereich B erheblich beeinflusst.
Beispielformulierung 2
Im Rahmen dieser Bachelorarbeit wurde die Präsenz von Effekt C im Bereich D bewiesen.
Beispielformulierung 3
Methode X hat gezeigt, dass ein Zusammenhang zwischen Verhalten A und Phänomen B besteht.
Anwendungsbeispiel
Der Einfluss von Druckgeschäftsanzeigen im Bereich Onlinefotodruck wurde anhand einer qualitativen Umfrage mit 500 Personen getestet. Die Umfrage führte zu dem Ergebnis, dass der gezielte Einsatz solcher Kampagnen vor allem auf Twitter und Facebook einen Mehrwert bringt.

Ergebnisse interpretieren

Ordne deine Ergebnisse in bestehende Literatur ein, indem du einen Bezug zu deinem theoretischen Rahmen schaffst. Beurteile außerdem, ob deine Erwartungen erfüllt wurden und was deine Ergebnisse für die Forschung bedeuten.

Beispielformulierung 1
Die Ergebnisse lassen sich mit der Theorie B nach Forscherin A erklären, die ebenfalls einen Effekt von Phänomen D auf Themenbereich C feststellt.
Beispielformulierung 2
Zu Beginn wurde davon ausgegangen, dass Aspekt B positiven Einfluss auf Faktor A ausübt. Diese Erwartung wurde jedoch in der Auswertung der Umfrage widerlegt.
Beispielformulierung 3
Dem Ergebnis liegt möglicherweise auch zugrunde, dass die aktuelle Forschung den Themenbereich B mit Aspekt A in Verbindung bringt. So lässt sich diese Bachelorarbeit in die bestehende Literatur zu diesem Themenbereich einordnen.
Anwendungsbeispiel
Eine mögliche Erklärung für den Erfolg von Druckgeschäftsanzeigen auf Twitter und Facebook liefert die Forschung von Janssen (2016). Diese kommt zu dem Schluss, dass Onlinefotodruckkampagnen auf Twitter vor allem bei Menschen im Alter zwischen 30 und 45 Jahren erfolgreich sind, die den Hashtag #Bilder verwenden. Auf Facebook sollte eine solche Kampagne mit Fotos von Familien oder Reisen für eine Zielgruppe ab 45 Jahren geschaltet werden.

Beschränkung der Forschung

Beschreibe, welche Begrenzung deine Forschung hat, indem du anmerkst, worauf eingegangen wurde und worauf nicht. Achte aber darauf, dass du deine Untersuchung nicht schlechtredest.

Beispielformulierung 1
Diese Arbeit behandelt ausschließlich Faktor A, deswegen kann keine generelle Aussage über die Faktoren B und C in Hinblick auf Themenbereich D getroffen werden.
Beispielformulierung 2
Es ist nicht das Ziel dieser Arbeit Themenbereich A auf Aspekt B zu untersuchen.
Beispielformulierung 3
Es ist zu beachten, dass diese Arbeit, den auf Aspekt A basiert und somit nicht Themenbereich B behandelt.
Anwendungsbeispiel
Es muss berücksichtigt werden, dass sich diese Forschung mit drei ausgewählten Social-Media-Plattformen befasst. Bei Berücksichtigung weiterer Kanäle weichen die Ergebnisse zu einer erfolgreichen Kampagne für den Onlinefotodruck möglicherweise ab.

Empfehlungen für weiterführende Forschungen

Beende deine Diskussion mit einer Empfehlung für mögliche weiterführende Forschung. Nenne einige konkrete Vorschläge, wie andere Forschende auf deiner Arbeit aufbauen können.

Beispielformulierung 1
Um den Effekt von Phänomen A genauer zu untersuchen, ist es ratsam, eine weitere Studie mit Methode X durchzuführen.
Beispielformulierung 2
Diese Bachelorarbeit hat erste Erkenntnisse zu Themenbereich B geliefert. Die Durchführung von weiterer Experteninterviews im Feld C würde die Forschung ergänzen.
Beispielformulierung 3
Durch Methode X wurde der Effekt A nachgewiesen. Anhand weiterer Studien mit Methoden Y und Z könnte der Effekt A auch im Themenbereich B untersucht werden.
Anwendungsbeispiel
Eine Empfehlung für weitere Forschung ist daher, eine ähnliche Studie vorzunehmen, die sich mit neuen Social-Media-Kanälen und der Notwendigkeit befasst, auf diesen Plattformen Kampagnen für den Onlinefotodruck durchzuführen.

Vollständige Diskussion Beispiel

Diskussion Beispiel

Diskussion

Um den Einfluss gezielter Anzeigen für den Onlinefotodruck zu untersuchen, wurden anhand einer quantitativen Forschung aktuelle Druckgeschäftsanzeigen und ihre Wirkung analysiert. Dafür wurde ein Vergleich von Kampagnen auf den sozialen Netzwerken Twitter, Facebook und Instagram durchgeführt, wozu ein Fragebogen an 500 Personen verteilt wurde, die repräsentativ für drei verschiedene Altersklassen (15–29 Jahre, 30–45 Jahre und 45+ Jahre) stehen. Auf dieser Basis lässt sich feststellen, dass bei einer Wiederholung der Studie die Ergebnisse identisch wären und die externe Validität der Studie somit gewährleistet ist.

Die Antworten der Fragebogen zeigen, dass Druckgeschäftsanzeigen für den Onlinefotodruck besonders auf Twitter und Facebook erfolgreich sind. Zu Beginn wurde davon ausgegangen, dass die eingesetzten Kampagnen vor allem auf Instagram zum Erfolg führen. Diese Erwartung wurde jedoch durch die Ergebnisanalyse für die eingesetzten Druckgeschäftsanzeigen widerlegt.

Eine mögliche Erklärung für den Erfolg von Druckgeschäftsanzeigen auf Twitter und Facebook liefert die Forschung von Janssen (2016). Diese kommt zu dem Schluss, dass Onlinefotodruckkampagnen auf Twitter vor allem bei Menschen im Alter zwischen 30 und 45 Jahren erfolgreich sind, die den Hashtag #Bilder verwenden. Auf Facebook sollte eine solche Kampagne mit Fotos von Familien oder Reisen für eine Zielgruppe ab 45 Jahren geschaltet werden. Jedoch zeigen die eingesetzten Ads auf Instagram nicht die gewünschte Wirkung: Die Nutzer und Nutzerinnen besuchen die Webseiten von Fotodruckunternehmen aufgrund der geschalteten Werbung zwar, diese Besuche führen aber in 82 % der Fälle nicht zum Kauf.

Dem Ergebnis liegt möglicherweise auch zugrunde, dass die junge Zielgruppe, die Instagram vorwiegend nutzt, weniger Wert auf gedruckte Fotodruckprodukte legt als die ältere Generation.

Es muss jedoch berücksichtigt werden, dass sich diese Forschung lediglich mit den drei ausgewählten Social-Media-Plattformen Twitter, Facebook und Instagram befasst. Bei Berücksichtigung weiterer Kanäle weichen die Ergebnisse für eine erfolgreiche Kampagne für den Onlinefotodruck möglicherweise ab.

Eine Empfehlung für weitere Forschung ist daher, dieselbe Studie für andere Social-Media-Plattformen durchzuführen, um zu bestimmen, ob der Einsatz von Kampagnen für den Onlinefotodruck dort zu ähnlichen Ergebnissen führt wie in der hier erfolgten Untersuchung.

Unterschiede Diskussion Fazit

Oft gibt es Unklarheiten darüber, was die Diskussion und das Fazit unterscheidet. Diese Tabelle gibt dir einen Überblick:

Fazit Diskussion
Allgemein Kurz und bündig gehalten Ausführliche Erklärung
Inhalt Zusammenfassung der Untersuchung Interpretation der Ergebnisse
Sprache Beschreibend Evaluierend
Neue Informationen Keine neuen Informationen, Beispiele oder Zitate Grenzen der Arbeit und Verbesserungsvorschläge
Zeitformen Präsens, Präteritum/Perfekt Präsens, Präteritum/Perfekt

Das gehört in die Diskussion

War dieser Artikel hilfreich?
Franziska Pfeiffer

Franzi hat ihren Bachelor in Publizistik und Kommunikation in Berlin abgeschlossen und steht nun kurz vor den Masterabschluss. Sie kennt sich besonders gut mit den verschiedenen Forschungsmethoden aus und schreibt leidenschaftlich gerne Artikel, die anderen Studierenden zum Abschluss verhelfen.

10 Kommentare

Noemi Francavilla
15. Januar 2021 um 16:09

Hallo liebes Scribbr-Team,

ich habe eine Frage zum Diskussionsteil. Meine Arbeit besteht aus einer Literaturrecherche und meiner Untersuchung. Wenn ich im Diskussionsteil Bezug auf die erforschte Literatur nehme, gebe ich da den den Kapitel wie z.B. (siehe Kapitel XX) oder kommt der Autor in die Klammer nach dem Satz?

Ein Beispiel:
Der Werbeanteil fällt demnach bei VOGUE am höchsten aus, der sich vor allem durch Anzeigekunden und Produktwerbungen kennzeichnet, die zum einen kontinuierlich mit der Darstellung der Magerfrau arbeiten und zum anderen erwiesen auf Konsum fokus-siert sind (siehe Kapitel 2.2./Langer-El Sayed, 1971).

Der Teil "auf Konsum fokussiert sind" kommt aus meinem Kapitel 2.2. und ich nehme anhand meiner eigenen Untersuchung Bezug darauf.

Ich denke, dass es richtig ist auf den Kapitel zu verweisen oder?

Vielen Dank liebes Scribbr-Team!

Beste Grüße,

N. Francavilla

Antworten

Mandy Theel
Mandy Theel (Scribbr Team)
19. Januar 2021 um 11:33

Hallo Noemi,
vielen Dank für deine Frage. Es sollte an jeder Stelle deiner Arbeit deutlich sein, woher deine Informationen stammen. Daher musst du erneut die Quellenangabe angeben, um die Informationen nachvollziehbar zu machen. Zusätzlich könntest du erwähnen, dass du bereits im Kapitel 2 diese Literatur behandelt hast, ein alleiniger Verweis zu Kapitel 2 reicht jedoch nicht aus.

Antworten

Lena
10. Dezember 2020 um 11:17

Hallo. Der Beitrag hat mir sehr weitergeholfen, vielen Dank!
Ich hätte dennoch eine kleine Frage. Ist es so, dass man nach der Diskussion trotzdem ein Fazit schreibt? Ist das nicht im Grunde doppelt dann?

Antworten

Mandy Theel
Mandy Theel (Scribbr Team)
10. Dezember 2020 um 18:10

Hallo Lena,
vielen Dank für deine Frage. Je nachdem wie die Vorgaben deiner Hochschule sind, solltest du nach der Diskussion ein Fazit schreiben. Im Fazit fasst du jedoch lediglich deine Arbeit kurz und bündig zusammen. In der Diskussion behandelst du deine Ergebnisse ausführlicher und interpretierst sie. Eine Gegenüberstellung kannst du in dem Artikel zur Diskussion finden.

Antworten

Caro
20. Juli 2020 um 19:01

Hallo,

ich bin mir unsicher ob im Diskussionsteil noch einmal mit genauen Literaturangaben wie Seitenzahlen gearbeitet werden muss? Ich habe in der Diskussion die Ergebnisse in die Theorien und Modelle aus dem Theorieteil eingeordnet und dort ja schon alles belegt. Ist es dann in Ordnung im Diskussionsteil nur noch "nach Autor (Jahr)" zu schreiben und dann meine Interpretation folgen zu lassen, wenn keine neuen Fakten genannt werden, oder sollten dort noch einmal Seitenzahlen belegt werden?

Antworten

Mandy Theel
Mandy Theel (Scribbr Team)
23. Juli 2020 um 17:02

Hallo Caro,
vielen Dank für deine Frage. Damit deine Leserschaft deine Quellen genau nachvollziehen kann, würde ich dir empfehlen alle Quellen vollständig mit Seitenzahl anzugeben.

Antworten

Mimi
7. Juli 2020 um 13:37

Hallo zusammen,

erst einmal vielen Dank für den Beitrag, der mir tatsächlich weitergeholfen hat. Ich hätte noch eine Frage zu dem Diskussionsteil. Ist es hierbei auch möglich, dass man Annahmen trifft? Bspw. würde ich gerne zwei Ergebnisse meiner Online- Umfrage miteinander vergleichen und mögliche Gründe für die Unterschiede nennen. "50 % der Teilnehmenden stimmten der Aussage zu. Mögliche Gründe könnten sein...." Die Gründe werde ich nicht belegen können, da es nur eine Annahme meinerseits ist. Wäre das so in dem Format richtig?

Antworten

Mandy Theel
Mandy Theel (Scribbr Team)
9. Juli 2020 um 12:16

Hallo Mimi,
vielen Dank für deine Frage. In der Regel kannst du in deinem Diskussionsteil auch neue Hypothesen oder Annahmen aufstellen. Wichtig ist es dabei, dass du kenntlich machst, dass es sich hier nur um Annahmen handelt, die nicht belegt sind. Falls du dir unsicher bist, frage am besten nochmal bei deiner Betreuungsperson nach.

Antworten

Michele
1. Juli 2020 um 20:48

Hallo,
folgende Frage:
Darf man in einer Diskussion neue Studien anführen, um z. B. bei einem nicht-signifikanten Ergebnis störende Faktoren, die evtl. auf das Ergebnis gewirkt haben, zu belegen?
Ich habe mal gehört, dass man in der Diskussion keine neuen Studien anführen soll??

LG Michele

Antworten

Mandy Theel
Mandy Theel (Scribbr Team)
2. Juli 2020 um 11:31

Hallo Michele,
vielen Dank für deine Frage. Du hast Recht, generell sollten in der Diskussion keine neuen Studien angeführt werden. Die störenden Faktoren kannst du bereits in deiner Methodik oder deinen Ergebnissen ansprechen. Dann brauchst du sie ggf. nicht in deiner Diskussion einzuführen bzw. sind die Studien nicht mehr neu für deine Leserschaft. Bei Unsicherheiten empfehle ich dir deine Betreuungsperson zu fragen.

Antworten

Dir ist etwas unklar oder fehlt? Schreibe einen Kommentar.

Please click the checkbox on the left to verify that you are a not a bot.