Abstract schreiben + Bachelorarbeit Beispiel

Bei dem Abstract (auch Zusammenfassung oder Management-Summary genannt) handelt es sich um einen Text, der kurz und knapp die wichtigsten Punkte deiner Bachelorarbeit wiedergibt.

Er soll den Lesenden als kompakte Inhaltsangabe dienen und neugierig darauf machen, deine Bachelorarbeit zu lesen.

Der Abstract befindet sich meist am Anfang deiner Bachelorarbeit direkt vor dem Inhaltsverzeichnis. Er umfasst eine halbe Seite bzw. 150–250 Wörter. Je nach Vorgabe der jeweiligen Hochschule kann der Abstract auch bis zu einer Seite lang oder hinter dem Inhaltsverzeichnis platziert sein.

Das gehört in deinen Abstract

Der Abstract gibt einen kurzen Abriss über deine komplette Bachelorarbeit. Du solltest deshalb die folgenden Fragen beantworten:

  1. Worum geht es?
  2. Wie bist du vorgegangen?
  3. Was sind deine wichtigsten Ergebnisse?
  4. Was bedeuten deine Ergebnisse?

So erhält deine Leserschaft einen Überblick zu deiner Forschung und zu den Ergebnissen, zu denen du gekommen bist.

Worum geht es?

Nenne die Zielsetzung, die Problemstellung und die Forschungsfragen. Wenn deiner Abschlussarbeit bestimmte Hypothesen zugrunde liegen, nennst du auch diese.

Beispiel: Einleitung im Abstract
Das Ziel dieser Forschung ist es zu bestimmen, wie eine erfolgreiche Marketingkampagne für den Onlinefotodruck erstellt werden kann. Dazu wird die folgende Forschungsfrage gestellt: ‚Wie kann eine erfolgreiche Marketingkampagne für Onlinefotodruckunternehmen auf Social Media geplant werden?‘.

Wie bist du vorgegangen?

Du umreißt kurz die Methoden, mit denen du die Daten für deine Bachelorarbeit gesammelt hast.

Beispiel: Methoden im Abstract
Um die Forschungsfrage zu beantworten, wurde eine quantitative Studie zu aktuellen Druckgeschäftsanzeigen durchgeführt worden, die sich an der deutschsprachigen Bevölkerung orientierte.

Was sind deine wichtigsten Ergebnisse?

Zähle die wichtigsten Ergebnisse deiner Forschung auf und erkläre, zu welchem Fazit du gekommen bist.

Beispiel: Ergebnisse im Abstract
Die quantitative Studie zeigte, dass zielgerichtete Anzeigen insbesondere bei Facebook und Twitter zu mehr Aufträgen führten. Auf Instagram waren die Kampagnen von Onlinefotodruckunternehmen weniger erfolgreich.

Was bedeuten deine Ergebnisse?

Nenne die relevantesten Eckpunkte aus der fachlichen Diskussion und lege deine Empfehlungen dar.

Beispiel: Empfehlungen im Abstract
Dies zeigt, dass der Einsatz von Werbung das Kaufverhalten der Kunden beeinflusst. Auf dieser Grundlage ist es empfehlenswert, Marketingkampagnen zu planen, um die Kundschaft zu erreichen und den Umsatz zu vergrößern.

Abstract Beispiel

Abstract Beispiel

Abstract

Der gezielte Einsatz von Marketingkampagnen zur Vermarktung des eigenen Produkts wird zunehmend verfolgt. Es wird wachsender Umsatz online generiert, wobei insbesondere Social-Media-Kanäle bei der Onlinevermarktung eine zentrale Rolle spielen. Daher ist es notwendig zu verstehen, wie solche Marketingkampagnen konzipiert sind und wie sie funktionieren.

Das Ziel der Forschung der vorliegenden Arbeit ist es zu beantworten, welche Kriterien eine Marketingkampagne auf Social Media erfolgreich machen. Dazu wird die folgende Forschungsfrage gestellt: ‚Wie kann eine erfolgreiche Marketingkampagne für Onlinefotodruckunternehmen auf Social Media geplant werden?‘.

Um die Forschungsfrage zu beantworten, wurde eine quantitative Studie zu aktuellen Druckgeschäftsanzeigen und deren Wirkung durchgeführt. Spezifisch beschäftigt sich die Studie mit Anzeigen auf den Social-Media-Kanälen Twitter, Facebook und Instagram. Es wurde untersucht, welche Kriterien bei einer Anzeige erfüllt sein müssen, damit diese bei den Nutzern erfolgreich ist. In der quantitativen Studie wurden den Teilnehmenden geschlossene Fragen auf einer Skala von 1 bis 10 gestellt, die im Anschluss ausgewertet wurden, wobei drei Altersklassen berücksichtigt wurden: 15–29-Jährige, 30–45-Jährige und alle Teilnehmenden ab 45 Jahren wurden je in eine Gruppe unterteilt.

Die Antworten auf die Fragebogen zeigen, dass die Altersgruppen von 30–45 Jahren und darüber im Durchschnitt am häufigsten auf die Anzeigen von Onlinefotodruckunternehmen reagiert. Diese Anzeigen sind in erster Linie auf Twitter und Facebook erfolgreich, weil diese Plattformen von Personen in dieser Altersklasse am häufigsten genutzt werden. Jüngere Menschen hingegen, die vorwiegend Instagram verwenden, reagieren seltener auf die Anzeigen von Onlinefotodruckunternehmen. Eine Social-Media-Kampagne bietet sich für Onlinefotodruckunternehmen also insbesondere auf Twitter und Facebook mit der Fokussierung auf die Altersgruppe ab 30 Jahren an.

Weiterführende Forschung im Bereich des Marketings für den Onlinefotodruck könnte sich mit Anzeigenwerbung von Suchmaschinen beschäftigen.

Tipp
Schaue dir verschiedene Abstracts an, um ein Gefühl für den Aufbau und die Struktur zu bekommen. Weitere Beispiele für Abstracts findest du in Online-Datenbanken.

So schreibst du den Abstract

Schreibe den Abstract am besten ganz am Schluss deiner Bachelorarbeit. So kannst du eine extrem kompakte Zusammenfassung deiner zentralen Thesen und Ergebnisse wiedergeben.

Beim Schreiben deines Abstracts solltest du dich an folgenden Regeln orientieren:

  • Beschränke dich auf eine Länge von max. einer halben Seite bzw. 150–250 Wörtern.
  • Benutzte kurze und knappe Beschreibungen, um deine zentralen Thesen und Ergebnisse auf kompakte Weise zusammenzufassen.
  • Verfasse den Abstract im Präsens oder im Perfekt.
  • Nimm keinen Bezug auf Literatur und verwende keine Zitate.
  • Verzichte auf jegliche subjektiven Bewertungen oder Rechtfertigungen.
  • Benutze keine Abkürzungen.

Tipps zum Kürzen deines Abstracts

Um sicherzustellen, dass dein Abstract die vorgeschriebene Maximallänge nicht überschreitet, sind ein paar Tricks hilfreich.

Kürze deinen Abstract, indem du …

Mehr zum Abstract kürzen

Was ist dein Score?

Erfahre binnen 10 Minuten, ob du ungewollt ein Plagiat erzeugt hast.

  • 70+ Milliarden Internetquellen
  • 69+ Millionen Publikationen
  • Gesicherter Datenschutz

Zur Plagiatsprüfung

Unterschiede zwischen Abstract, Einleitung und Fazit

Manchmal bekommst du beim Schreiben des Abstracts das Gefühl, lediglich die Einleitung oder das Fazit der Bachelorarbeit zu wiederholen.

Der Abstract baut auf Einleitung und Fazit auf, deshalb sind die drei sich ziemlich ähnlich. Wie sich der Abstract nichtsdestotrotz von deinem Fazit und deiner Einleitung unterscheidet, siehst du hier:

Unterschiede zwischen Abstract, Einleitung und Fazit:
Abstract Einleitung Fazit
Kurze und knappe Beschreibungen Kurze, präzise Darstellung des Themas Ausführliche Schlussfolgerung und Reflexion
Umfang: maximal eine halbe A4-Seite bzw. 150–250 Wörter. Kein festgelegter Umfang, in der Regel 5–10 % deiner Arbeit Kein festgelegter Umfang
Optionaler Bestandteil des Texts Fester Bestandteil des Texts Fester Bestandteil des Texts
Kompakte Zusammenfassung zentraler Thesen und Ergebnisse Forschungsfragen und/oder Hypothesen werden aufgestellt, Ergebnisse haben hier nichts zu suchen Zusammenfassung der zentralen Erkenntnisse
Vorstellung der eigenen Vorgehensweise, daher wenig Bezug auf Literatur Bezug auf Literatur und Verwendung von Zitaten möglich, um neue Informationen einzuleiten Bezug auf Literatur und Verwendung von Zitaten möglich, aber keine neuen Informationen
Kein Verweis auf offene Fragen und keine subjektive Bewertung oder Rechtfertigung Verweis auf die Fragen, die es in der Arbeit zu beantworten gilt Verweis auf evtl. offen gebliebene Fragen und Evaluierung der Vorgehensweise
Zeitform: Präsens, vergangene Ereignisse im Perfekt Zeitform: Präsens, Hintergrundinfos im Präteritum Zeitform: Präsens, Verweise auf deine Forschung im Präteritum

Abstract schreiben auf Englisch

Um deine Abschlussarbeit auch international zugänglich zu machen, fordern Unis häufig zusätzlich einen englischen Abstract. Hierzu kannst du deinen deutschen Abstract übersetzen.

Nichtsdestotrotz gibt es einige sprachliche Aspekte, in denen sich das akademische Schreiben auf Englisch vom Deutschen unterscheidet. Hier findest du einen kleinen Überblick zu den Unterschieden und dazu, was du beim englischen Sprachgebrauch beachten musst.

Wusstest du, …
dass dein Abstract auf Englisch bei uns von Native Speakern korrigiert wird, auch wenn die Abschlussarbeit selbst auf Deutsch ist?

Checkliste: Abstract schreiben

0 / 5

Super!

Das Abstract deiner Abschlussarbeit ist nun komplett! Nutze noch die anderen Checklisten, um deine Abschlussarbeit zu verbessern.

Zu den anderen Checklisten Zurück zur Checkliste

Häufig gestellte Fragen

Was ist ein Abstract?

Der Abstract ist ein einseitiger Text, der das Thema deiner Abschlussarbeit kurz und knapp zusammenfasst. So bekommen Lesende einen Eindruck davon, was sie in deiner Arbeit erwartet.

Wie schreibe ich einen Abstract?

Beim Schreiben deines Abstracts solltest du darauf achten, einen kompakten Abriss über deine Bachelorarbeit zu liefern. Dies gelingt am besten, wenn du den Abstract ganz am Schluss verfasst.

In deinem Abstract solltest du folgende Fragen beantworten:

  • Worum geht es?
  • Wie wurde vorgegangen?
  • Was sind die wichtigsten Ergebnisse?
  • Was bedeuten deine Ergebnisse?
Wie lang muss mein Abstract sein?

Der Abstract sollte maximal eine halbe Seite bzw. 150–250 Wörter lang sein.

Wo steht der Abstract in meiner Bachelorarbeit?

Der Abstract steht in deiner Bachelorarbeit meist zwischen dem Vorwort bzw. dem Deckblatt und dem Inhaltsverzeichnis.

Je nach Vorgabe der jeweiligen Hochschule kann der Abstract hinter dem Inhaltsverzeichnis platziert werden

War dieser Artikel hilfreich?
Franziska Pfeiffer

Franzi hat ihren Bachelor in Publizistik und Kommunikation in Berlin abgeschlossen und steht nun kurz vor den Masterabschluss. Sie kennt sich besonders gut mit den verschiedenen Forschungsmethoden aus und schreibt leidenschaftlich gerne Artikel, die anderen Studierenden zum Abschluss verhelfen.

4 Kommentare

Anita
1. September 2020 um 21:22

Hallo,
ich bin gerade im Endspurt meiner Abschlussarbeit und bin nicht sicher ob ich ein Abstract schreiben muss oder nicht. Gibt es hier allgemeine Richtlinien oder ist das je nach Betreuer bzw. Hochschule unterschiedlich?
DANKE und liebe Grüße

Antworten

Mandy Theel
Mandy Theel (Scribbr-Team)
17. September 2020 um 18:38

Hallo Anita,
vielen Dank für deine Frage. Ob du einen Abstract schreiben musst oder nicht ist je nach Hochschule unterschiedlich. Frage dazu am besten deine betreuende Person.

Antworten

Alessandra
21. Juli 2020 um 18:20

Hi:) Ich hätte noch eine Frage zum Abstract, und zwar in Bezug auf das Zitieren bzw. Paraphrasieren: ich muss ja das Thema einleitend erwähnen, und meist ist das ja eine Erkenntnis, die ich aus anderen Werken habe (z.B. Studien haben herausgefunden, dass Frauen reden mehr als Männer). Es heißt ja, man solle nicht zitieren im Abstract, aber wie mache ich das denn bei solchen Gedanken, die nicht von mir sind?
Liebe Grüße:)

Antworten

Mandy Theel
Mandy Theel (Scribbr-Team)
22. Juli 2020 um 12:05

Hallo Alessandra,
vielen Dank für deine Frage. In deinem abstract solltest du keine Gedanken aus anderen Quellen verwenden und demnach nicht zitieren oder paraphrasieren. Wenn du dein Thema und deine Problemstellung vorstellst, sind diese ja von dir selbst erarbeitet und dadurch eine Zusammenfassung deiner Arbeit. Auf fremde Quellen brauchst du hier demnach nicht eingehen.

Antworten

Dir ist etwas unklar oder fehlt? Schreibe einen Kommentar.

Please click the checkbox on the left to verify that you are a not a bot.