Ein Anhangsverzeichnis in Word erstellen

Wenn du deine Bachelorarbeit oder Masterarbeit schreibst, fügst du häufig einen Anhang hinzu. Dieser ermöglicht es dir, ergänzende Informationen zum Hauptteil deiner Abschlussarbeit zu geben.

Wenn dein Anhang besonders umfangreich ist, solltest du deiner Arbeit ein Anhangsverzeichnis hinzufügen.

Wir zeigen dir, wie du ein Anhangsverzeichnis und ein Inhaltsverzeichnis ganz einfach in demselben Word-Dokument erstellst.

Anhangsverzeichnis Word Beispiel

anhangsverzeichnis-word-scribbr

Inhaltsverzeichnis und Anhangsverzeichnis in einem Dokument

Neben deinem Anhangsverzeichnis verwendest du für deine Abschlussarbeit auch ein Inhaltsverzeichnis, bei dem du ebenfalls verschiedene Überschriften mithilfe der Formatvorlagen festlegst.

Du musst also darauf achten, dass deine für das Anhangsverzeichnis formatierten Überschriften nur im Anhangsverzeichnis angezeigt werden und nicht im Inhaltsverzeichnis.

Dafür musst du für die Überschriften im Anhangsverzeichnis eine andere Formatvorlage wählen als für die Überschriften im Inhaltsverzeichnis. Denn bei Verwendung derselben Formatvorlagen werden alle festgelegten Ebenen im Inhaltsverzeichnis angezeigt anstatt wie gewünscht im Anhangsverzeichnis.

Wenn du sowohl für das Inhaltsverzeichnis als auch für das Anhangsverzeichnis die Formatvorlagen Überschrift 1 und Überschrift 2 verwendest, kann Word diese Ebenen nicht trennen und zeigt alle Elemente im Inhaltsverzeichnis an.

Anhangsverzeichnis Word: Gemeinsames Anhangsverzeichnis und Inhaltsverzeichnis

angansverzeichnis-word-gemeinsames-verzeichnis-scribbr

Wir zeigen dir, wie du ein Anhangsverzeichnis erstellst, indem du eigenständig neue Formatvorlagen hinzufügst.

Anhangsverzeichnis in Word über Formatvorlagen erstellen

Wenn du ein Anhangsverzeichnis in Word über die Vergabe neuer Formatvorlagen erstellen möchtest, gehst du in 2 Schritten vor.

In 2 Schritten zum Anhangsverzeichnis in Word:

  1. Neue Formatvorlagen erstellen und individuell ändern
  2. Ein benutzerdefiniertes Inhaltsverzeichnis erstellen

Ist deine Abschlussarbeit fehlerfrei?

Durchschnittlich enthält eine Abschlussarbeit 150 Fehler pro 1.000 Wörter.

Neugierig? Bewege den Regler von links nach rechts!

Zu deiner Korrektur

Schritt 1: Neue Formatvorlagen erstellen und ändern

Eine neue Formatvorlage fügst du unter Start > Formatvorlagen mit Klick auf den rot markierten Bereich hinzu.

Anhangsverzeichnis Word: Neue Formatvorlage einfügen – Schritt 1

anhangsverzeichnis-word-formatvorlage-ansicht-scribbr

Es öffnet sich ein Fenster, über das du mit Klick auf das im Screenshot markierte Symbol neue Formatvorlagen erstellen kannst.

Anhangsverzeichnis Word: Neue Formatvorlage einfügen – Schritt 2

anhangsverzeichnis-word-neue-formatvorlage-scribbr

Nun kannst du deine neu erstellten Formatvorlagen individuell anpassen. Du kannst für jede neu angelegte Formatvorlage festlegen, an welcher vorhandenen Formatvorlage sie sich orientieren soll.

Beispiel
Für den Anhang 1 mit den Gliederungselementen 1, 2 usw. wählst du Überschrift 1.

Für den Anhang 2 mit den Gliederungselementen 1.1, 1.2 usw. wählst du Überschrift 2.

Bei der Formatvorlage für folgenden Absatz wählst du Standard.

Anhangsverzeichnis Word: Einstellungen für neu erstellte Formatvorlage

anhangsverzeichnis-word-neue-formatvorlage-anhang-scribbr

Tipp
Du kannst einen Namen für jede neu erstellte Formatvorlage festlegen.

Hier bietet es sich an, die Formatvorlage Anhang 1 zu nennen, die auf der Überschrift 1 basiert. Die Formatvorlage, die auf der Überschrift 2 basiert, nennst du Anhang 2.

Damit behältst du die Struktur der bereits vorhandenen Formatvorlagen für das Inhaltsverzeichnis (Überschrift 1, Überschrift 2 etc.) bei.

Schritt 2: Ein benutzerdefiniertes Inhaltsverzeichnis erstellen

Nachdem du alle Überschriften deines Anhangs mit den neu erstellten Formatvorlagen formatiert hast, kannst du dein Anhangsverzeichnis erstellen. In Word gibt es keine Möglichkeit, ein separates Anhangsverzeichnis auszuwählen, daher erstellst du ein benutzerdefiniertes Inhaltsverzeichnis.

Dazu wählst du Referenzen > Inhaltsverzeichnis > Benutzerdefiniertes Inhaltsverzeichnis.

Anhangsverzeichnis Word: Benutzerdefiniertes Inhaltsverzeichnis wählen

anhangsverzeichnis-word-benutzerdefiniertes-inhaltsverzeichnis-scribbr

Daraufhin öffnet sich erneut ein Fenster. Dort klickst du unten rechts auf Optionen.

Anhangsverzeichnis Word: Benutzerdefiniertes Inhaltsverzeichnis einstellen

anhangsverzeichnis-word-benutzerdefiniertes-inhaltsverzeichnis-optionen-scribbr

Im Anschluss öffnet sich ein Fenster, in dem alle vorhandenen Formatvorlagen des Dokuments angezeigt werden. Dazu gehören auch Anhang 1 und Anhang 2, die du zuvor formatiert hast.

Du gibst nun an, auf welchen Formatvorlagen dein benutzerdefiniertes Inhaltsverzeichnis basieren soll.

Anhangsverzeichnis Word: Benutzerdefiniertes Inhaltsverzeichnis hinzufügen

anhangsverzeichnis-word-benutzerdefiniertes-inhaltsverzeichnis-ueberschriften-scribbr

Beachte
Wenn du ein Anhangsverzeichnis erstellen möchtest, darfst du lediglich die Ebenen Anhang 1 und Anhang 2 darstellen lassen, nicht auch die Überschriften, die du für das Inhaltsverzeichnis verwendet hast. Ansonsten werden die Überschriften aus dem Anhangsverzeichnis und dem Inhaltsverzeichnis gemeinsam in einem Verzeichnis dargestellt.

Gleiches gilt andersherum für alle Elemente, die du im Inhaltsverzeichnis darstellen lassen möchtest. Du führst den 2. Schritt also zweimal durch: einmal, um das Anhangsverzeichnis zu erstellen, und einmal, um dein Inhaltsverzeichnis zu erstellen.

Sobald du auf OK klickst, erscheint dein Anhangsverzeichnis. Dieses kannst du nun mit der Überschrift Anhangsverzeichnis versehen.

Anhangsverzeichnis Word: Fertiges Anhangsverzeichnis

anhangsverzeichnis-word-scribbr

Wiederhole nun den 2. Schritt für dein Inhaltsverzeichnis und wähle nur die Überschriften aus, die in deinem Inhaltsverzeichnis angezeigt werden sollen. Dadurch erhältst du zwei getrennte Verzeichnisse: ein Inhaltsverzeichnis und ein Anhangsverzeichnis.

Mehr über den Anhang für deine Abschlussarbeit

Um einen Anhang richtig zu erstellen ist es wichtig zu wissen, wann du ihn überhaupt in einer Abschlussarbeit benötigst.

In unserem Artikel zum Anhang listen wir auf, wann du ein Anhangsverzeichnis benötigst, wie du es formatierst und wie du im Anhang Quellen korrekt angibst.

Mehr zum Anhang

Häufig gestellte Fragen

Was muss ich bei einem Anhangsverzeichnis in Word beachten?

Neben einem Anhangsverzeichnis erstellst du in Word meist noch ein Inhaltsverzeichnis. Daher musst du darauf achten, für das Inhaltsverzeichnis und das Anhangsverzeichnis verschiedene Formatierungsvorlagen zu verwenden. Verwendest du dieselben Formatvorlagen, erscheinen alle Elemente im Inhaltsverzeichnis.

Wir erklären dir im Artikel zum Anhangsverzeichnis in Word, wie du ein Anhangsverzeichnis und Inhaltsverzeichnis in demselben Word-Dokument erstellst.

Wie erstelle ich ein Anhangsverzeichnis in Word?

Ein Anhangsverzeichnis in Word erstellst du ganz einfach in 2 Schritten.

In 2 Schritten zum Anhangsverzeichnis in Word:

  1. Neue Formatvorlagen erstellen und individuell ändern
  2. Ein benutzerdefiniertes Inhaltsverzeichnis erstellen

Wir erklären dir beide Schritte ausführlich im Artikel zum Anhangsverzeichnis in Word.

Was gehört in ein Anhangsverzeichnis in Word?

Ein Anhangsverzeichnis ist eine Übersicht aller Anhänge deiner Bachelorarbeit oder Masterarbeit.

Ein Beispiel, wie ein fertiges Anhangsverzeichnis aussieht, findest du im Artikel zum Anhangsverzeichnis in Word.

War dieser Artikel hilfreich?
Lea Genau

Hi, ich bin Lea und mache momentan meinen Master in neuer deutscher Literatur an der Fernuniversität Hagen. Besonders viel Freude macht es mir meine Erfahrungen in Artikeln mit anderen Studierenden zu teilen und diesen somit auf dem Weg zu ihrem Abschluss zu helfen.