Beispiel: Nachwort einer Abschlussarbeit

Im Nachwort deiner Abschlussarbeit schilderst du die Erfahrungen, die du beim Schreiben gemacht hast, und reflektierst deine Vorgehensweise.

Das Nachwort wird auch Schlusswort genannt und gibt dir die Gelegenheit, Menschen zu danken.

Das Nachwort gehört als letztes Kapitel vor das Literaturverzeichnis deiner Abschlussarbeit. Die Länge des Nachworts ist abhängig vom Umfang deiner Abschlussarbeit, du kannst dich jedoch grob an einer A4-Seite orientieren.

Beispielformulierungen für das Nachwort

Das Nachwort kann die folgenden Fragen beantworten:

  • Was ist gut gegangen und was nicht?
  • Was würdest du nächstes Mal anders machen?
  • Wie war die Zusammenarbeit mit anderen Mitstudierenden?
  • Wem möchtest du danken?
Beispielformulierung: Gute und schlechte Erfahrungen
Da sich die Forschungsfrage im Laufe der Recherche noch einmal verändert hat, musste ich kurzfristig von quantitativer zu qualitativer Forschung wechseln. Dementsprechend blieb mir für die Planung der Experteninterviews wenig Zeit.
Beispielformulierung: Zukünftige Änderungen
Bei einer erneuten Durchführung der Studie würde ich in jedem Fall mehr Zeit für die einzelnen Experteninterviews einplanen. Denn so ist es möglich, umfangreiche Informationen zu erhalten und die Experten und Expertinnen hätten mehr Zeit über bestimmte Bereiche zu erzählen.
Beispielformulierung: Zusammenarbeit
Die Zusammenarbeit mit meinen Kommilitoninnen an diesem Projekt verlief einwandfrei. Wir haben als Gruppe sehr gut funktioniert und konnten uns effektiv Aufgaben zuteilen.
Beispielformulierung: Danksagung
Ich möchte mich an dieser Stelle bei meiner Betreuerin Anna Müller bedanken, die mich bei schwierigen Entscheidungen hinsichtlich meiner Vorgehensweise unterstützt und mir wichtige Denkanstöße für die Untersuchung gegeben hat.

Beispiel Nachwort

Das Schreiben dieser Arbeit habe ich als sehr interessant und lehrreich empfunden. Ich bin stolz auf das Ergebnis und froh, diese Zeit reflektieren zu können.

Der Plan, den ich im Januar konzipiert hatte, hat sich während des Prozesses verändert. Anstatt einer quantitativen Studie habe ich eine qualitative Studie durchgeführt. Durch die Interviews, die während der Studie durchgeführt wurden, weiß P & S nun genau, was die Befragten für wichtig halten. Die Ergebnisse, die aus den Interviews hervorgekommen sind, sind sehr interessant für P & S und können nun in der Firma angewendet werden.

Es fiel mir schwer, die ursprünglichen Pläne loszulassen, da qualitative Studien für mich Neuland waren. Mein Praktikumsbegleiter, Herr Spector, hat mich davon überzeugt, dass ich diese Richtung für die Untersuchung wählen muss. Zum Glück habe ich diesen Rat befolgt. Ich habe eine Menge über die Ausführung und Verarbeitung der qualitativen Untersuchung gelernt. Außerdem habe ich gelernt, keine Angst vor einem unbekannten Gebiet zu haben, da man genau dann am meisten neues Wissen erwerben kann.

Die Umsetzung der Ergebnisse ist der nächste Schritt bei P & S und ich wurde gebeten, hierbei zu helfen. Ab September werde ich mit der Arbeit bei P & S beginnen.

Max Mustermann

München, Juli 2018

Das gehört ins Nachwort

Das Nachwort kann eine persönliche Note enthalten, du solltest jedoch professionell bleiben.

Die folgenden Elemente kannst du daher im Nachwort erwähnen:

  • Die Ich-Form ist im Nachwort erlaubt.
  • Reflektiere deine Herangehensweise.
  • Schildere Erfahrungen, die du beim Schreiben gemacht hast.
  • Danke Menschen, die dich unterstützt haben.
  • Beschreibe nicht deine Untersuchung. Das gehört in den Methodikteil.
  • Erkläre hier nicht deine Forschungsergebnisse.
  • Verbesserungsvorschläge deiner Untersuchung gehören in die Diskussion.

So schreibst du das Nachwort

War dieser Artikel hilfreich?
Franziska Pfeiffer

Franzi hat ihren Bachelor in Publizistik und Kommunikation in Berlin abgeschlossen und steht nun kurz vor den Masterabschluss. Sie kennt sich besonders gut mit den verschiedenen Forschungsmethoden aus und schreibt leidenschaftlich gerne Artikel, die anderen Studierenden zum Abschluss verhelfen.

1 Kommentar

Franziska Pfeiffer
Franziska Pfeiffer (Scribbr-Team)
7. Oktober 2015 um 13:56

Danke fürs Lesen! Ich hoffe dieser Artikel hat dir weitergeholfen. Hast du noch eine Frage? Hinterlasse einen Kommentar und ich werde mich so schnell wie möglich bei dir zurückmelden.

Hinterlasse einen Kommentar oder eine Frage