Einen Essay schreiben in 4 Schritten

In einem Essay gibst du deine subjektive Meinung zu einem bestimmten Sachverhalt wieder. Häufig wird ein Essay in der Schule oder an der Hochschule geschrieben.

Du kannst deinen Essay mit unserer Anleitung in 4 Schritten schreiben:

  1. Themenfindung & Essay-Art festlegen
  2. Recherche & Meinungsbildung
  3. Schreibphase
  4. Korrektur- und Nachbereitungsphase

Außerdem geben wir dir in jedem Schritt Formulierungsbeispiele für deinen Essay.

Einen Essay schreiben: Das musst du beachten

Wenn du einen Essay schreibst, kommt es darauf an, deine eigene Meinung zu entwickeln und zu formulieren. Dabei ist es wichtig, dich präzise und klar auszudrücken.

Sprachlicher Stil: Deine Sprache sollte weder zu umgangssprachlich noch zu wissenschaftlich sein. Anders als in Hausarbeiten ist es z. B. erlaubt, rhetorische Mittel zur Unterstützung deiner Meinung zu verwenden.

Verwendung und Umgang mit Quellen: Um deine Meinung zu einer im Essay diskutierten Fragestellung oder These zu entwickeln, ist es wichtig, fachgerechte Literatur zu verwenden. Eine Aneinanderreihung direkter Zitate solltest du jedoch vermeiden. Es geht eher darum, auf andere Positionen hinzuweisen. Alle verwendeten Quellen musst du im Literaturverzeichnis kenntlich machen, direkte Zitate müssen im Fließtext oder in Fußnoten angegeben werden.

Essay schreiben in 4 Schritten

Wir erklären dir in einer Schritt-für-Schritt-Anleitung, wie man einen Essay in 4 Schritten schreibt.
Einen Essay schreiben in 4 Schritten:

  1. Themenfindung & Essay-Art festlegen
  2. Recherche & Meinungsbildung
  3. Schreibphase
  4. Korrektur- und Nachbereitungsphase

Fällt dir Gendern manchmal schwer?

Wir können helfen! Die neue Scribbr-Genderprüfung

  • findet nicht gegenderte Begriffe.
  • schlägt alternative Formulierungen vor.
  • dauert nur ein paar Minuten.

Mehr erfahren

1. Themenfindung & Essay-Art festlegen

Bevor du beginnst, deinen Essay zu schreiben, musst du ein Thema festlegen. Thema eines Essays ist meist eine Frage oder eine These, die zur Diskussion gestellt wird.

Wenn dir deine Schule oder Hochschule keine Vorgaben macht, musst du außerdem entscheiden, welche Art des Essays du schreiben möchtest. Meist hängt die Wahl der Essay-Art auch von dem Thema ab, das du behandeln möchtest.

Ein argumentativer Essay bietet sich für fast alle Fragestellungen an, da du deine persönliche Meinung zur im Essay behandelten Thematik in Form von Pro- und Contra-Argumenten darstellst. Dabei versuchst du die Leserschaft von deiner eigenen Meinung zu überzeugen.

In einem reflektierenden Essay erklärst du Folgen eines bestimmten Sachverhalts auf informative Weise. Es soll dargestellt werden, welchen Einfluss ein einschlägiges Ereignis z. B. auf die Gesellschaft hat.

Der literaturkritische Essay wird vor allem im Studium oder im Fach Deutsch verwendet. Hier untersuchst du ein literarisches Werk kritisch hinsichtlich seiner verwendeten Motive und Charakteristika.

Der beschreibende Essay ist im wissenschaftlichen Kontext eher selten. Diesen verwendest du meist, um privat kreativ mit Sprache umzugehen.

Beispiel Essay schreiben: Themenfindung & Essay-Art
Essay-Art Beispiel Fragestellung
Argumentativer Essay Sollten Organspenden verpflichtend sein, wenn sie nicht von dem oder der Verstorbenen ausgeschlossen wurden?
Reflektierender Essay Welchen Einfluss hatte die Erfindung des Buchdrucks im 15. Jahrhundert auf die europäische Gesellschaft?
Literaturkritischer Essay Welchen Einfluss hat das Motiv des Todes in „Die Buddenbrooks“ auf die Erzählung?
Beschreibender Essay Beschreibe einen Gegenstand, der dich an deine Heimat erinnert.

2. Recherche & Meinungsbildung

Um deine eigene Meinung innerhalb des Essays ausführen zu können, musst du dich im Anschluss mit den vorhandenen Positionen zu dem Thema befassen, mit dem du dich in deinem Essay beschäftigst. Dazu bietet sich eine Literaturrecherche in verschiedenen Fachbüchern oder Fachzeitschriften an.

Oft hast du bereits vorab einen Standpunkt zu der Thematik, über die du deinen Essay schreibst. Es ist jedoch möglich, dass eine Auseinandersetzung mit vorhandener Literatur diese Meinung noch verändert.

In einem Essay solltest du sparsam mit direkten Zitaten umgehen, da du deine eigene Meinung darstellen sollst. Normalerweise wird lediglich auf andere Texte verwiesen und die entsprechenden Quellen werden im Literaturverzeichnis angegeben. Direkte Zitate müssen jedoch je nach Zitierweise mit einer Fußnote oder im Fließtext gekennzeichnet werden, ansonsten begehst du ein Plagiat.

3. Schreibphase

Nachdem du deine eigene Meinung durch Literaturrecherche gefestigt hast, kannst du beginnen, deinen Essay zu schreiben. Die Gliederung eines Essays umfasst dabei klassischerweise 3 Teile.

Aufbau eines Essays:

  1. Einleitung
  2. Hauptteil
  3. Schluss

1. Einleitung

In der Einleitung führst du in das Thema deines Essays ein.

Du formulierst die These oder Fragestellung, auf die du im Hauptteil des Essays genauer eingehen wirst. Es bietet sich an, eine aktuelle Studie oder eine Diskussion zu deinem Thema aufzugreifen.

Ähnlich wie bei Hausarbeiten oder Bachelorarbeiten bietet es sich an, die Einleitung des Essays ganz am Ende zu schreiben.

Essay schreiben: Beispiel Einleitung formulieren
Die Nutzung von Internetquellen in wissenschaftlichen Arbeiten ist ein viel diskutiertes Thema. Es gibt keine einheitliche Meinung dazu, ob Internetquellen in Hausarbeiten erlaubt sein sollten oder nicht.

2. Hauptteil

Im Hauptteil führst du das Thema deines Essays inhaltlich aus. Du gehst auf die Fragestellung oder These, die du diskutieren möchtest, ein und stellst deine persönliche Meinung dar.

Subjektive Elemente dürfen und sollen in einem Essay enthalten sein. Du musst allerdings darauf achten, deine eigene Meinung auch mit Argumenten aus der Literatur zu begründen und mit Beispielen zu stützen.

Jedes Argument wird in einem eigenen Absatz dargestellt und es werden Überleitungen zur Verbindung verwendet. Zwischenüberschriften über den Absätzen sind in einem Essay eher unüblich.

Essay schreiben: Beispiel Formulierungen im Hauptteil
  • Das Thema XY sollte zukünftig auch aus folgendem Blickwinkel betrachtet werden: …
  • Position X vertritt die Meinung …, wohingegen Position Y das Gegenteil annimmt.
  • Nachdem wir Punkt XY betrachtet haben, schauen wir uns in Anlehnung daran das Phänomen XX an.

3. Schluss

Der Schlussteil dient dazu, ein Fazit zu ziehen.

Du solltest darauf achten, dich nicht zu sehr zu wiederholen. Zentrale Argumente können noch einmal aufgegriffen werden, um deine Meinung abschließend zu bekräftigen. Du solltest jedoch nicht zu viele Gedanken aus dem Hauptteil erneut wiedergeben.

Stattdessen kannst du offen gebliebene Fragen benennen und Lösungsvorschläge anbieten. Auch ein Ausblick auf weitere Entwicklungen zu deinem behandelten Thema ist möglich.

Essay schreiben: Beispiel Formulierungen Schlussteil
  • Abschließend möchte ich festhalten, dass …
  • Die Auseinandersetzung mit der Internetnutzung im Kontext der Bildung hat gezeigt, dass weitere Aufklärungsarbeit geleistet werden muss.
  • Offen bleibt die Frage, … Diese Frage könnte in Zukunft folgendermaßen gelöst werden: …

4. Korrektur- und Nachbereitungsphase

Auch beim Schreiben eines Essays ist es wichtig, genügend Zeit für die Korrektur und Nachbereitung einzuplanen.

Bitte Freunde und Familie darum, dein Essay Korrektur zu lesen.

Außerdem bietet der Korrektorat- und Lektoratsservice von Scribbr die Möglichkeit, deinen Essay professionell korrigieren zu lassen.

Zur Scribbr-Plagiatsprüfung

Häufig gestellte Fragen

Wie schreibe ich einen Essay?

Einen Essay kannst du ganz einfach in 4 Schritten schreiben.

Essay schreiben:

  1. Essay-Art festlegen & Themenfindung
  2. Recherche & Meinungsbildung
  3. Schreibphase
  4. Korrektur- und Nachbereitungsphase

Details zu allen 4 Schritten findest du im Artikel zum Essayschreiben.

Was muss ich beachten, wenn ich einen Essay schreibe?

Wenn du einen Essay schreibst, ist es wichtig, deine eigene Meinung darzustellen. Achte darauf, dich klar und präzise auszudrücken.

Deine Sprache sollte weder zu wissenschaftlich noch zu umgangssprachlich sein. Anders als in Hausarbeiten ist es z. B. erlaubt, rhetorische Mittel zur Unterstützung deiner Meinung zu verwenden.

Außerdem solltest du Literatur zu deinem Thema verwenden. Eine Aneinanderreihung direkter Zitate solltest du vermeiden. Alle verwendeten Quellen musst du im Literaturverzeichnis kenntlich machen, direkte Zitate müssen im Fließtext oder in Fußnoten angegeben werden.

Wie ist der Aufbau eines Essays?

Ein Essay ist in 3 Teile gegliedert.

Essay Aufbau:

  1. Einleitung
  2. Hauptteil
  3. Schluss

Was du in den jeweiligen Teilen beachten musst, zeigen wir dir im Artikel zum Essay schreiben.

War dieser Artikel hilfreich?
Lea Genau

Hi, ich bin Lea und mache momentan meinen Master in neuer deutscher Literatur an der Fernuniversität Hagen. Besonders viel Freude macht es mir meine Erfahrungen in Artikeln mit anderen Studierenden zu teilen und diesen somit auf dem Weg zu ihrem Abschluss zu helfen.