Alle Definitionen rund um die Dissertation einfach erklärt

Zu Beginn des Doktoratsstudiums wirst du mit vielen neuen Begriffen konfrontiert. Um darauf gut vorbereitet zu sein, erklären wir dir alle Begriffe rund um die Dissertation.

Scribbrs kostenlose Rechtschreibprüfung
rechtschreibpruefung-allgemein

Fehler kostenlos beheben

Dissertation

Lateinischer Ursprung
dissertatio – ausführliche Besprechung

Die Dissertation ist die wissenschaftliche Abschlussarbeit im Doktoratsstudium zur Erlangung der Doktorwürde.

Wusstest du schon, dass ...

Scribbr durchschnittlich 150 Fehler pro 1000 Wörter korrigiert?

Unsere Sprachexperten verbessern vor Abgabe deiner Abschlussarbeit den akademischen Ausdruck, die Interpunktion und sprachliche Fehler.

Erfahre mehr zur Korrektur

Inauguraldissertation

Lateinischer Ursprung
augurium – Beobachtung und Deutung der Wahrzeichen

Inauguration – feierliche Einführung in ein Amt

Inauguraldissertation ist die offizielle Bezeichnung der Dissertation, da sie die erste wissenschaftliche Arbeit ist, die zu neuen Forschungserkenntnissen führen muss.

Kumulative Dissertation

Lateinischer Ursprung
cumulare – anhäufen

Unter einer kumulativen Dissertation versteht man eine Sammeldissertation. Im Gegensatz zur Monographie werden mehrere thematisch zusammenhängende Artikel in wissenschaftlichen Zeitschriften publiziert.

Promotion

Lateinischer Ursprung
promotio – Beförderung

Unter Promotion wird die Anerkennung des akademischen Titels eines Doktors oder einer Doktorin verstanden.

Ist deine Dissertation fehlerfrei?

Durchschnittlich enthält eine Dissertation 150 Fehler pro 1.000 Wörter.

Neugierig? Bewege den Regler von links nach rechts!

Zu deiner Korrektur

Promotionsstudium

Promotionsstudium ist gleichbedeutend mit Doktoratsstudium.

Individualpromotion

Die Individualpromotion ist die häufigste Form des Doktoratsstudiums. Die Doktoranden wählen das Thema ihrer Dissertation und die Betreuer selbständig aus. Ein zusätzlicher Besuch von Lehrveranstaltung ist meistens nicht notwendig.

Strukturiertes Promotionsprogramm

Unter ein strukturiertes Promotionsprogramm fallen Doktoratsstudien im Rahmen einer Graduiertenschule oder eines Graduierten- bzw. Promotionskollegs.

Die Stelle in einem dieser Programme ist meistens bezahlt und es müssen Seminare abgeschlossen werden.

Die Dissertation wird von einem Team aus Wissenschaftlern betreut.

Promotionsordnung

In einer Promotionsordnung legen Universitäten den Ablauf des Doktoratsstudiums fest.

Doktorvater und Doktormutter

Doktorvater bzw. Doktormutter nennt man den Betreuer bzw. die Betreuerin der Dissertation.

Disputation

Lateinischer Ursprung
disputatio – Streitgespräch

Die Disputation ist die Abschlussprüfung im Doktoratsstudium, bei der die Dissertation vor einer Prüfungskommission besprochen und verteidigt wird.

Eine zusätzliche Prüfung über das Themengebiet der Dissertation ist möglich.

Defensio

Lateinischer Ursprung
defensio – Verteidigung

Defensio ist ein anderer Begriff für Disputation und in Österreich als Bezeichnung für die Abschlussprüfung des Doktoratsstudiums gebräuchlicher.

Rigorosum

Lateinischer Ursprung
examen rigorosum – strenge Prüfung

Die Abschlussprüfung des Doktoratsstudiums kann auch als Rigorosum bezeichnet werden. Diese umfasst neben der Verteidigung der Dissertation auch eine Prüfung über das Fachgebiet der Dissertation.

Diesen Scribbr-Artikel zitieren

Wenn du diese Quelle zitieren möchtest, kannst du die Quellenangabe kopieren und einfügen oder auf die Schaltfläche „Diesen Artikel zitieren“ klicken, um die Quellenangabe automatisch zu unserem kostenlosen Zitier-Generator hinzuzufügen.

Flandorfer, P. (2022, 29. November). Alle Definitionen rund um die Dissertation einfach erklärt. Scribbr. Abgerufen am 22. Februar 2024, von https://www.scribbr.de/dissertation-doktorarbeit/definitionen/

War dieser Artikel hilfreich?
Priska Flandorfer

Priska arbeitet im Bereich Content Writing. Sie ist promovierte Sozialwissenschaftlerin und hilft gerne anderen Studierenden beim Bestehen ihrer Abschlussarbeiten.