Das Copy-and-paste-Plagiat mit Beispielen

Das Copy-and-paste-Plagiat, auch Mosaikplagiat genannt, bezeichnet das bewusste Kopieren und Einfügen eines fremden Textes in die eigene wissenschaftliche Arbeit.

Es gehört zu den 6 häufigsten Plagiatarten.

Mithilfe einer Plagiatsprüfung kannst du ein mögliches Copy-and-paste-Plagiat erkennen.

Definition des Plagiats

Ein Plagiat bezeichnet die Übernahme fremden Gedankenguts jeglicher Form, z. B. Textabschnitte oder Abbildungen, ohne darauf hinzuweisen.

Zu den häufigsten Formen des Plagiats zählen das Paraphrasieren oder das Kopieren aus einem anderen Werk, ohne die originale Quelle anzugeben.

Es werden folgende Arten von Plagiat unterschieden:

Definition des Copy-and-paste-Plagiats

Unter einem Copy-and-paste-Plagiat, oder auch Mosaikplagiat, versteht man das bewusste Kopieren eines fremden Textes. Der kopierte Text wird dabei ohne Quellenangabe 1:1 in die eigene wissenschaftliche Arbeit eingefügt.

Das Mosaikplagiat unterscheidet sich vom Copy & Paste Plagiat dadurch, dass der übernommene Text nicht in identischer Reihenfolge wie im Original, sondern in geänderter Reihenfolge oder an verschiedenen Stellen in deine Arbeit eingestreut wird. Eine Quellenangabe gibt es auch hier nicht.

Copy-and-paste-Plagiate sowie Mosaikplagiate sind besonders kritisch zu betrachten, denn du kopierst einen fremden Text und verzichtest wissentlich auf eine Quellenangabe, um den fremden Text als deinen eigenen auszugeben.

Was ist dein Score?

Erfahre binnen 10 Minuten, ob du ungewollt ein Plagiat erzeugt hast.

  • 70+ Milliarden Internetquellen
  • 69+ Millionen Publikationen
  • Gesicherter Datenschutz

Zur Plagiatsprüfung

Unterschied Copy-and-paste und Mosaikplagiat

Zwischen dem Copy-and-paste-Plagiat und dem Mosaikplagiat gibt es einen zentralen Unterschied:

Copy-and-paste-PlagiatMosaikplagiat
Ein fremder Text wird 1:1, ohne Durchmischung, in deine eigene Arbeit eingefügt.Ein fremder Text wird 1:1 kopiert und

  • in geänderter Reihenfolge oder
  • an mehreren Stellen mosaikartig in die eigene wissenschaftliche Arbeit eingestreut.

Weder das Copy-and-paste-Plagiat noch das Mosaikplagiat sind erlaubt. Korrektes Zitieren ist in wissenschaftlichen Arbeiten unerlässlich.

Beispiele: Copy-and-paste-Plagiat und Mosaikplagiat

Das vorliegende Beispiel zeigt eine 1:1 Übernahme aus der Originalquelle.

Der übernommene Text wird im Copy-and-paste-Plagiat kopiert und ohne Quellenangabe eingefügt, ohne in irgendeiner Weise verändert zu werden.

Beim Mosaikplagiat wird, im Gegensatz zum Copy-and-paste-Plagiat, die Reihenfolge der kopierten Textpassagen verändert.

Beispiel Copy-and-paste-Plagiat und Mosaikplagiat
OriginaltextCopy-and-paste-PlagiatMosaikplagiat
Die Studierenden müssen im Falle der Aufdeckung eines Plagiats mit weitreichenden Konsequenzen rechnen.

Diese reichen von studienrechtlichen Konsequenzen bis zu Klagen aufgrund der Urheberrechtsverletzung.

Eine Urheberrechtsverletzung kann zu einer Freiheits- oder Geldstrafe führen.

Die Studierenden müssen im Falle der Aufdeckung eines Plagiats mit weitreichenden Konsequenzen rechnen.

Diese reichen von studienrechtlichen Konsequenzen bis zu Klagen aufgrund der Urheberrechtsverletzung.

Eine Urheberrechtsverletzung kann zu einer Freiheits- oder Geldstrafe führen.

Die Studierenden müssen im Falle der Aufdeckung eines Plagiats mit weitreichenden Konsequenzen rechnen.

Eine Urheberrechtsverletzung kann zu einer Freiheits- oder Geldstrafe führen.

Diese reichen von studienrechtlichen Konsequenzen bis zu Klagen aufgrund der Urheberrechtsverletzung.

Beachte
Es ist möglich, dass du eigene Abschnitte zwischen die kopierten Abschnitte einfügst. Die übernommenen Abschnitte werden somit mosaikartig eingefügt. Wenn die kopierten Abschnitte keine Quellenangabe enthalten, gelten sie dennoch als Mosaikplagiat.

Konsequenzen des Copy-and-paste-Plagiats

Solltest du ein Copy-and-paste-Plagiat begehen und dieses wird aufgedeckt, musst du mit weitreichenden Konsequenzen rechnen.

Eine Verwarnung vonseiten deiner Hochschule und die Wiederholung deiner eingereichten Leistung sind mögliche Folgen.

In schwerwiegenden Fällen kann ein Plagiat bis hin zur Aberkennung deines Bachelor- oder Mastergrades führen.

Copy-and-paste-Plagiate vermeiden

Um Plagiate im Allgemeinen zu vermeiden, ist eine gute Zeitplanung für deine wissenschaftliche Arbeit unerlässlich.

Fehlende Quellenangaben entstehen häufig durch Zeitmangel kurz vor der Abgabe. Oft werden Quellenangaben so schlichtweg vergessen oder bewusst weggelassen.

Zeitstress kurz vor der Abgabe kannst du vermeiden, indem du deine wissenschaftliche Arbeit in verschiedene Arbeitsphasen aufteilst und genaue Zeiträume für die einzelnen Phasen festlegst.

Beachte
Du solltest jede verwendete Quellenangabe sofort kennzeichnen und in das Literaturverzeichnis deiner Arbeit einfügen. So vermeidest du, dass du unbewusst ein Copy-and-paste-Plagiat begehst.

Plagiate mit der Scribbr-Plagiatsprüfung erkennen

Die Scribbr-Plagiatsprüfung hilft dir dabei, Plagiate zuverlässig zu erkennen.

Die Plagiatsprüfung macht dich auf Abschnitte aufmerksam, die du 1:1 übernommen hast, ohne auf die Quelle hinzuweisen.

Auch andere Plagiatsarten, wie das Strukturplagiat oder Vollplagiat werden von der Plagiatssoftware erkannt.

Zur Scribbr-Plagiatsprüfung

Häufig gestellte Fragen

Was ist ein Copy-and-paste-Plagiat?

Unter einem Copy-and-paste-Plagiat versteht man das bewusste Kopieren eines fremden Textes. Der kopierte Text wird dabei 1:1 übernommen und ohne Quellenangabe in die eigene wissenschaftliche Arbeit eingefügt.

Was ist ein Mosaikplagiat?

Bei einem Mosaikplagiat wird ebenfalls ein fremder Text 1:1 kopiert. Der kopierte Text wird dann entweder in geänderter Reihenfolge oder an mehreren Stellen in die eigene Arbeit eingestreut, ohne auf die Quelle hinzuweisen.

Welche Konsequenzen hat ein Copy-and-paste-Plagiat?

Ein Copy-and-paste-Plagiat kann weitreichende Konsequenzen nach sich ziehen.

Du musst mit einer Verwarnung und der Wiederholung deiner eingereichten Leistung rechnen.

In schwerwiegenden Fällen kann ein Plagiat zur Aberkennung deines Bachelor- oder Mastergrades führen.


War dieser Artikel hilfreich?
Lea Genau

Hi, ich bin Lea und mache momentan meinen Master im Bereich Literatur und Medien in Münster. Besonders viel Freude macht es mir meine Erfahrungen in Artikeln mit anderen Studierenden zu teilen und diesen somit auf dem Weg zu ihrem Abschluss zu helfen. Lasse mir gerne einen Kommentar da, falls du Fragen hast.

1 Kommentar

Lea Genau
Lea Genau (Scribbr-Team)
18. März 2020 um 14:02

Danke fürs Lesen! Ich hoffe dieser Artikel hat dir weitergeholfen. Hast du noch eine Frage? Hinterlasse einen Kommentar und ich werde mich so schnell wie möglich bei dir zurückmelden.

Hinterlasse einen Kommentar oder eine Frage