Das Fazit der Seminararbeit

Das Fazit ist der letzte Teil deiner Seminararbeit. Um deine Arbeit sorgfältig abzuschließen, wird hier das finale Resultat zusammengefasst, reflektiert und evaluiert.

Das Fazit macht ca. 10 % deiner gesamten Seminararbeit aus.

Beim Schreiben solltest du sicherstellen, dass alle notwendigen Bestandteile für ein gelungenes Fazit vorhanden sind. Wir haben dir ein Beispiel erstellt und zeigen dir in unserer Checkliste, auf was du achten musst.

So schreibst du dein Fazit für deine Seminararbeit

Um deine Seminararbeit erfolgreich abzurunden, solltest du dein Fazit folgendermaßen aufbauen:

  1. Zusammenfassung der Ergebnisse
  2. Antwort auf die Forschungsfrage
  3. Reflexion des Mehrwerts
  4. Ausblick

1. Zusammenfassung der Ergebnisse

Am Anfang des Fazits findet eine Zusammenfassung der wesentlichen Ergebnisse des Hauptteils statt. Du stellst dein finales Resultat in Kontext mit der durchgeführten Analyse und Diskussion.

Im Fazit werden keine neuen Informationen oder Erkenntnisse mitgeteilt.

Beispielformulierung

„In dieser Seminararbeit wurde untersucht, inwiefern die Faktoren X, Y und Z Auswirkungen auf A haben. Dies wurde anhand einer Fallstudie für Unternehmen B analysiert. Die Ergebnisse zeigen, dass separat betrachtet, die Auswirkungen der einzelnen Faktoren vernachlässigbar gering sind.“

„Ziel der vorliegenden Seminararbeit war es, die Folgen von A in Angesicht des fortschreitenden Klimawandels, zu untersuchen. Mittels einer umfassenden Analyse der erhobenen Daten konnte bewiesen werden, dass A eine der Hauptursachen für den Anstieg von B ist.“

Ist deine Hausarbeit fehlerfrei?

Durchschnittlich enthält eine Hausarbeit 150 Fehler pro 1.000 Wörter.

Neugierig? Bewege den Regler von links nach rechts!

Zu deiner Korrektur

2. Antwort auf die Forschungsfrage

Anschließend nimmst du Bezug auf die ursprüngliche Forschungsfrage und erläuterst, inwiefern sie beantwortet wurde.

Greife hierbei die in der Einleitung deiner Seminararbeit gestellten Fragen auf. Wurden diese beantwortet?

Unser Tipp: Keine Antwort ist auch eine Antwort! Wenn deine ursprüngliche Fragestellung nicht beantwortet werden konnte, ist dies ebenfalls ein Ergebnis.
Beispielformulierung

„In Bezug auf die Forschungsfrage belegen die Ergebnisse, dass X eine starke Auswirkung auf Y hat.“„Die ursprüngliche Annahme, dass zwischen den Faktoren A und B eine starke Wechselbeziehung besteht, konnte nicht nachgewiesen werden.“

3. Reflexion des Mehrwerts

Um den Mehrwert deiner Erkenntnisse zu beurteilen, reflektiere die Ergebnisse deiner Seminararbeit.

Hier gilt es, konstruktive Kritik am eigenen Werk zu üben. Stelle dir die folgenden Fragen, um den Mehrwert deiner Resultate verlässlich zu beurteilen:

  • Inwiefern sind deine Ergebnisse valide oder anwendbar?
  • Sind dir Schwachstellen bei deiner Arbeit aufgefallen?
  • Gab es Beschränkungen?
  • Sind Fragen offengeblieben?
Beispielformulierung

„Obgleich die Ergebnisse der Analyse auf X zutreffen, lassen sich die daraus abgeleiteten Empfehlungen nicht für ähnliche Fälle verallgemeinern.“„Die Frage, wie sich A zu B verhält, bleibt offen.“

4. Ausblick

In Anlehnung an deine Reflexion deiner Seminararbeit kann hier ein Ausblick auf die Zukunft gegeben werden.

Zeige hier auf, inwiefern und weshalb das Thema in der Zukunft relevant sein könnte. Offene Fragen könnten zum Beispiel ein Ausgangspunkt für weitere Forschungen sein.

Beispielformulierung

„Die Frage, inwiefern X Auswirkungen auf ähnliche Fälle hat, könnte Ansatzpunkt für weitere Forschung sein.“„Angesichts der Aktualität der Thematik, könnten sich weitere langfristige Untersuchungen zu A lohnen.“

Beispiel Fazit Seminararbeit

Nutze unser Beispiel eines Fazits für deine eigene Seminararbeit.

Seminararbeit Fazit Muster herunterladen

Do’s and Don’t’s für das Fazit deiner Seminararbeit

Wenn du dein Fazit schreibst, kann es hilfreich sein, folgende Richtlinien zu beachten:

  • Dein Fazit ist quasi eine Antwort auf deine Einleitung. Schaue dir deine Einleitung am besten noch einmal genau an, bevor du dein Fazit schreibst.
  • Das Fazit wird im Präsens geschrieben. Bezugnehmend auf die Forschung kann das Präteritum verwendet werden.
  • Die Person, die dein Fazit liest, hat eventuell nicht deine komplette Seminararbeit gelesen. Behalte dies im Kopf, wenn du dein Fazit schreibst, sodass für den Lesenden keine zusätzlichen Fragen aufgeworfen werden.

In dein Fazit gehören nicht:

  • neue Informationen
  • Unterkapitel
  • Beispiele
  • Zitate

Häufig gestellte Fragen

Wie lang ist das Fazit meiner Seminararbeit?

Das Fazit deiner Seminararbeit sollte ca. 10 % deiner gesamten Arbeit ausmachen. Bei einer Seminararbeit von 20 Seiten sollte dein Fazit also etwa 2 Seiten umfassen.

Was gehört ins Fazit meiner Seminararbeit?

Im Fazit deiner Seminararbeit werden die wesentlichen Ergebnisse deiner Arbeit reflektiert und evaluiert. Im Fazit werden keine neuen Informationen präsentiert.

Ist das Fazit eine Zusammenfassung meiner Seminararbeit?

Nicht nur! Im Fazit werden die wichtigsten Ergebnisse deiner Seminararbeit sowohl zusammengefasst als auch kritisch reflektiert. Darüber hinaus sollte im Fazit ein Ausblick auf die Zukunft gegeben werden.

War dieser Artikel hilfreich?
Hannah Bachmann

Hi, ich bin Hannah und habe bereits meinen Master in International Management abgeschlossen. Seitdem schreibe ich von überall auf der Welt Artikel. Besonders liegen mir Themen rund ums Studium und Studentendasein. Hast du Fragen? Dann hinterlasse mir einen Kommentar.

1 Kommentar

Hannah Bachmann
Hannah Bachmann (Scribbr-Team)
14. November 2019 um 11:10

Danke fürs Lesen! Ich hoffe dieser Artikel hat dir weitergeholfen. Hast du noch eine Frage? Hinterlasse einen Kommentar und ich werde mich so schnell wie möglich bei dir zurückmelden.

Hinterlasse einen Kommentar oder eine Frage