Überblick zu deinem Auslandssemester

Für ein Auslandssemester kannst du entweder über ein Austauschprogramm deiner Hochschule oder als sogenannter Freemover ins Ausland gehen.

Als Freemover kümmerst du dich alleine um die Organisation deines Auslandssemesters. Es gibt jedoch einige Organisationen, die Freemover bei der Vorbereitung und Bewerbung unterstützen.

Austauschprogramm der Hochschule vs. Freemover

Es gibt zwei klassische Wege, dein Semester im Ausland zu verbringen:

  1. Teilnahme an einem Austauschprogramm deiner Hochschule
  2. als Freemover

Austauschprogramm der Hochschule

Der vermutlich einfachste Weg ins Ausland führt über das Austauschprogramm deiner Hochschule.

Die Mehrzahl der deutschen Hochschulen hat Partnerschaften mit ausländischen Universitäten in verschiedenen Ländern. Das Auslandssemester wird hierbei im Rahmen einer Kooperation an einer der verfügbaren Partnerhochschulen absolviert.

Für Informationen zu verfügbaren Austauschprogrammen an deiner Hochschule ist das International Office die beste Anlaufstelle.

Freemover

Falls du im Austauschprogramm deiner Hochschule keinen Platz bekommen hast oder deine Wunsch-Uni nicht dabei ist, gibt es die Alternative, als Freemover ins Ausland zu gehen. Hierbei suchst du dir selbst eine Hochschule im Ausland, an der du dich bewerben möchtest.

Da du dich bei dieser Variante selbst um die Suche nach einer Hochschule und die Bewerbung kümmern musst, ist der organisatorische Aufwand entsprechend höher. Deshalb lassen sich die meisten Freemover von verschiedenen Organisationen während des Auslandssemesters unterstützen.

Die Organisationen helfen in der Regel bei der Vorbereitung und der Bewerbungsabwicklung, z. B. beim dem Verfassen des Motivationsschreibens für dein Auslandssemester und bei der Bewerbung um Stipendien.

Vor- und Nachteile: Austauschprogramm vs. Freemover

Sowohl das Austauschprogramm deiner Hochschule, als auch die Freemover-Variante, haben ihre Vor- und Nachteile.

Vor- und Nachteile: Austauschprogramm vs. Freemover
Austauschprogramm der Uni Freemover
  • meist keine Studiengebühren an der Partnerhochschule
  • Organisation wird größtenteils übernommen
  • Anerkennung der Kurse meist problemlos
  • größere Auswahlmöglichkeiten bei Zielland und Hochschule
  • nicht gebunden an eventuelle Vorgaben der Heimatuniversität
  • eingeschränkte Auswahlmöglichkeiten bei Zielland und Partnerhochschule
  • hohe Konkurrenz, da Austauschplätze in der Regel stark begrenzt sind
  • feste Bewerbungsfristen
  • Studiengebühren müssen in der Regel selbst getragen werden
  • weniger Konkurrenz, da Freemover-Plätze oft unbegrenzt sind
  • höherer organisatorischer Aufwand

Übersicht über Organisationen für das Auslandssemester

Falls du auf eigene Faust als Freemover dein Auslandssemester antreten möchtest, gibt es eine Anzahl an unterstützenden Organisationen. Diese helfen dir bei der Vorbereitung, bei der Bewerbung, sowie bei verschiedenen Finanzierungsmöglichkeiten.

Organisationen für das Auslandssemester:

  • Auslandspraktikum Info
    • Weltweite Praktikumsbörse für ein Auslandspraktikum während deines Auslandssemesters
    • Informationen und Tipps zur Planung eines längeren Auslandsaufenthalts
    • Organisation von Sprachreisen im Zielland
  • College Contact
    • Kostenlose Studienplatzvermittlung und Beratungseinrichtung.
    • Ausführliche Datenbank mit Informationen rund ums Auslandsstudium von der Bewerbung, über die Finanzierung, bis hin zu praktischen Tipps wie Flugbuchung und Unterkunft.
    • Rund 200 Partnerhochschulen weltweit.
  • IEC
    • Kostenloser Info- und Beratungsservice in allen Aspekten rund um den Auslandsaufenthalt.
    • Umfangreiche Informationen rund um Sprachnachweise, Akkreditierung und Finanzierung.
    • Über 120 internationale Hochschulen.
  • Ranke Heinemann
    • Gemeinnütziger Verein, der bei der Bewerbung, sowie Administration und Finanzierung des Auslandssemesters hilft.
    • Anzahl an exklusiven Finanzierungsprogrammen und Stipendienangeboten.
    • Ausgewählte Universitäten in Australien, Asien, Neuseeland und Kanada.
  • GOstralia
    • Kostenfreie Studienberatung und Bewerbungsabwicklung.
    • Vergabe exklusiver Stipendien.
    • Fokus auf ausgewählten Universitäten in Australien, Neuseeland und Asien.

Zitiert, paraphrasiert oder plagiiert?

Gib Plagiat keine Chance mit der
Scribbr-Plagiatsprüfung.

  • 70+ Milliarden Internetquellen
  • 69+ Millionen Publikationen
  • Gesicherter Datenschutz

Zur Plagiatsprüfung

scribbr-plagiatspruefung-ergebnisse

Die Kosten für dein Auslandssemester

Das Auslandssemester ist generell mit einigen Kosten verbunden. Die Höhe der Kosten variiert dabei stark – je nach Austauschprogramm, Zielland und Partnerhochschule.

Kosten Auslandssemester:

  • Studiengebühren (fallen jedoch meist weg, wenn du an einem Austauschprogramm deiner Hochschule teilnimmst)
  • Reisekosten
  • Lebenshaltungskosten und Kosten für Unterkunft
  • Kosten für eine Auslandskrankenversicherung
  • ggf. Bewerbungskosten

Die Finanzierung deines Auslandssemesters

Bei der Finanzierung deines Auslandssemesters gibt es verschiedene Möglichkeiten, die du in Anspruch nehmen kannst:

 
Die Austauschprogramme deiner Hochschule sind oft Teil von Erasmus, dem Förderprogramm der Europäischen Union. Erasmus gilt nur für das europäische Ausland.

Eine Voraussetzung des Programms ist, dass die Universität im Ausland ein Partner deiner Heimathochschule ist. Teil der Leistungen ist neben dem Erlassen der Studiengebühren auch ein monatlicher Zuschuss.

 
Jeder, der grundsätzlich förderungsberechtigt ist, kann Auslands-Bafög erhalten. Generell ist es möglich, Zuschläge für Studiengebühren, Reisekosten und Kosten für Versicherung, sowie Lebenshaltungskosten zu erhalten.Die Höhe des finanziellen Zuschusses wird individuell berechnet.

Tipp
Das Auslands-Bafög wird anders berechnet als das normale Bafög für dein Studium im Inland. Selbst wenn dir also in Deutschland kein Bafög zusteht, kannst du trotzdem Auslands-Bafoeg bekommen.
 
Es gibt zahlreiche Stipendienprogramme, für die du dich im Rahmen deines Auslandssemesters bewerben kannst. Entgegen der weit verbreiteten Annahme, musst du nicht zwangsläufig die besten Noten haben, um ein Stipendium zu bekommen.Viele Institutionen vergeben Stipendien auch nach anderen Bewertungskriterien, wie z. B. Motivation, finanzieller Situation oder ehrenamtlichem Engagement.

Mit einem Motivationsschreiben für dein Auslandssemester hast du häufig die Möglichkeit, zu begründen, warum gerade du das Stipendium erhalten solltest.Eine gute Anlaufstelle um nach einem geeigneten Stipendium zu suchen sind sowohl der DAAD, als auch der Stipendienlotse des BMBF.

Übersicht geeigneter Auslandssemester Stipendien:

  • DAAD
    Der deutsche akademische Austauschdienst bietet eine große Anzahl an verschiedenen Förderprogrammen für Auslandssemester. Die verschiedenen Programme richten sich an Studierende unterschiedlicher Fachrichtungen oder sind auf spezielle Länder ausgerichtet.
  • Stipendienlotse des BMBF
    Der Stipendienlotse ist eine interaktive Datenbank, mit deren Hilfe ein passendes Stipendium gefunden werden kann. Die aufgeführten Stipendien sind sowohl aus dem privaten, wie auch dem öffentlichen Sektor und können nach verschiedenen Kriterien gefiltert werden (z. B. Stipendien für Reisekosten oder Stipendien speziell für Menschen mit Migrationshintergrund).

Häufig gestellte Fragen

Wie viel kostet ein Auslandssemester?

Die Kosten für ein Auslandssemester variieren stark je – nach Austauschprogramm, Zielland und Hochschule. Der Großteil der Kosten beläuft sich hierbei auf die Studiengebühren, die Lebenshaltungskosten und die Reisekosten.

Ich kann nicht am Austauschprogramm meiner Hochschule teilnehmen, kann ich trotzdem ein Auslandssemester machen?

Wenn du keinen Platz im Austauschprogramm deiner Hochschule bekommen hast, kannst du trotzdem als Freemover ein Auslandssemester machen. Hierbei kümmerst du dich selbst um die Organisation deines Auslandssemesters. Es gibt verschiedene Organisationen, die dir sowohl bei der Planung und der Vorbereitung, als auch bei der Bewerbungsabwicklung und der Finanzierung helfen.

Wie finanziere ich mein Auslandssemester?

Für die Finanzierung deines Auslandssemesters gibt es verschiedene Optionen. Die Austauschprogramme deiner Hochschule sind oft an einen finanziellen Zuschuss gekoppelt. Du kannst auch Auslands-BAföG beantragen oder dich um ein Stipendium bewerben.

Kann ich für mein Auslandssemester ein Stipendium bekommen?

Generell können sich alle Studierenden, die ein Auslandssemester machen möchten, auch um ein Stipendium bewerben. Hierbei muss man nicht zwangsläufig die besten Noten haben. Viele Institutionen vergeben Stipendien z. B. auch nach finanzieller Notwendigkeit oder anderen Kriterien.

War dieser Artikel hilfreich?
Hannah Bachmann

Hi, ich bin Hannah und habe bereits meinen Master in International Management abgeschlossen. Seitdem schreibe ich von überall auf der Welt Artikel. Besonders liegen mir Themen rund ums Studium und Studentendasein. Hast du Fragen? Dann hinterlasse mir einen Kommentar.

1 Kommentar

Hannah Bachmann
Hannah Bachmann (Scribbr-Team)
18. März 2020 um 13:11

Danke fürs Lesen! Ich hoffe dieser Artikel hat dir weitergeholfen. Hast du noch eine Frage? Hinterlasse einen Kommentar und ich werde mich so schnell wie möglich bei dir zurückmelden.

Hinterlasse einen Kommentar oder eine Frage

Please click the checkbox on the left to verify that you are a not a bot.