Tipps für erfolgreiches Distance Learning

Distance Learning bezeichnet eine Form der Lehre bei der Wissen über räumliche Distanz hinweg und mithilfedigitaler Technologien vermittelt wird.

Distance Learning wird vor allem dann eingesetzt, wenn aufgrund räumlicher Einschränkungen ein Zusammenkommen der verschiedenen Teilnehmenden nicht möglich ist.

Im Deutschen findet man auch oft den Begriff Fernunterricht.

Angesichts der aktuellen Corona-Pandemie (Covid-19) haben etliche Hochschulen angekündigt, vorübergehend auf Distance Learning umzustellen.
 
Um in der aktuellen Situation erfolgreich von zu Hause aus zu studieren, stellen wir dir verschiedene Tipps und nützliche Online-Tools vor.

Definition von Distance Learning

Unter dem Begriff Distance Learning versteht man eine Art der Lehrform, bei der Kenntnisse und Fähigkeiten über eine räumliche Distanz hinweg vermittelt werden. Zum Einsatz kommen hier oft unterstützende digitale Technologien und Softwares.

Distance Learning ist also ein didaktisches Konzept, bei dem die räumliche Trennung der teilnehmenden Studierenden und der lehrenden Person impliziert ist.

Unterschied zu E-Learning

E-Learning bezeichnet hingegen einfach das Lernen mithilfe elektronischer Medien. Die räumlichen Gegebenheiten sind hierbei zu vernachlässigen.

Beachte
Da beim Distance Learning zunehmend elektronische Medien eingesetzt werden, werden die beiden Begriffe allerdings oft miteinander verbunden oder auch synonym verwendet.

Verschiedene Formen von Distance Learning

Distance Learning kann verschiedene Formen annehmen. Hier kommt es oft sowohl auf die technischen Möglichkeiten und Mittel der jeweiligen Hochschule als auch auf die Anforderungen des entsprechenden Kurses an.

Die häufigsten Formen beim Distance Learning sind eine Art virtuelles Klassenzimmer oder aufgezeichnete Videovorlesungen.

Virtuelles Klassenzimmer

Im sogenannten virtuellen Klassenzimmer (auch als Virtual Classroom bekannt) findet die Vorlesung live und online statt. Hierbei loggen sich die Studierenden am eigenen Computer ein.

Die Lehrperson hält dann die Vorlesung oder den Kurs und die Studierenden nehmen virtuell teil. Da der Virtual Classroom live abläuft, kann so ein interaktiver Austausch zwischen den Teilnehmenden stattfinden.

Online-Vorlesung per aufgezeichnetem Video

Eine weitere Variante sind aufgezeichnete Videovorlesungen. Hierbei schauen sich die Studierenden selbstständig ein zuvor aufgezeichnetes Video an.

Dadurch können sich die Studierenden die Vorlesung jeweils im eigenen Tempo anschauen.

Was ist dein Score?

Erfahre binnen 10 Minuten, ob du ungewollt ein Plagiat erzeugt hast.

  • 70+ Milliarden Internetquellen
  • 69+ Millionen Publikationen
  • Gesicherter Datenschutz

Zur Plagiatsprüfung

Distance Learning in Zeiten von Covid-19

Die Corona-Pandemie stellt die Hochschulen weltweit vor neue Herausforderungen. Um ein weiteres Ausbreiten des Virus zu verhindern, hat die Mehrheit der deutschen Hochschulen entsprechende Maßnahmen getroffen.

Zahlreiche Hochschulen haben angekündigt, dass Vorlesungen vorübergehend online mittels Distance Learning gehalten werden sollen.

Aktuelle Infos zu Covid-19 und dem kommenden Semester findest du auf der Website deiner Hochschule.

Die Hochschulen haben in der Regel eine Online-Plattform, die über die Website erreicht werden kann. Hier werden sämtliche benötigten Lernmaterialien hochgeladen. Aufgezeichnete Videovorlesungen oder den Zugang zu Virtual Classrooms findest du hier auch.

Tipps für erfolgreiches Distance Learning

Diese Tipps helfen dir, um erfolgreich mit Distance Learning von zu Hause zu studieren:

1. Schaffe eine ruhige Lernatmosphäre

Laute Mitbewohner/innen oder die Familie im Nebenzimmer können durchaus ein Hindernis beim Lernen sein. Um sicherzustellen, dass du in Ruhe lernen kannst oder bei der Vorlesung nicht gestört wirst, ist es wichtig, dir einen ruhigen Arbeitsplatz zu schaffen.

Hierbei gilt auch, deinen Arbeitsplatz möglichst ordentlich und frei von Ablenkungen zu halten. Versuche ebenfalls, negative Einflüsse durch aktuelle Nachrichten zu vermeiden.

Tipp
Um dich davon abzuhalten Zeit auf Social Media zu verschwenden, kannst du Apps wie RescueTime oder Freedom nutzen. Mithilfe eines Timers können hier bestimmte Websites blockiert werden, wenn du das zugelassene Zeitfenster überschritten hast.

2. Erstelle dir einen Zeitplan

Deine Zeit zum Lernen musst du dir selbst einteilen. Erstelle dir einen strukturierten Plan, mit dem du dir deine Zeit optimal einteilst.

Achte bei deinem Lernplan darauf, dass du folgende Punkte berücksichtigst:

  • Mache dir eine Liste mit allen Terminen, Live-Vorlesungen und sonstigen Verpflichtungen, damit du keine Aufgaben übersiehst.
  • Schätze ab, zu welchen Zeiten du am produktivsten bist und plane deine Lernblöcke entsprechend. Für viele Studierende ist eine feste Routine hilfreich.
  • Setze dir Ziele und hake erreichte Ziele aktiv ab. So schaffst du kleine Erfolgserlebnisse und bleibst motiviert.
  • Plane genügend Lernpausen und Freizeit ein um zwischendurch abzuschalten.

Damit du eine Idee bekommst, wie ein Lernplan aussehen kann, haben wir dir ein Beispiel erstellt. Nutze die Vorlage und fülle sie mit deinen eigenen Veranstaltungen und Aktivitäten.

Beispiel Lernplan für Distance Learning

wochenplan-distance-learning

Wochenplan als Google Spreadsheet | Wochenplan in Excel

3. Nutze Online-Tools

Um erfolgreich von zu Hause aus digital zu studieren, kannst du dir verschiedene Websites und Tools nutzen, um hilfreiche Informationen zu finden und effizienter zu sein.

  • Scribbr-Wissensdatenbank
    Die Suche nach Informationen lässt sich dank unserer Wissensdatenbank ganz einfach navigieren. Hier findest du zahlreiche Artikel zum Bachelor– und Masterarbeit schreiben, Hausarbeiten erstellen oder richtigen Zitieren.
  • Online-Bibliotheken
    Während die Hochschulbibliotheken generell für die Studierenden kostenlos sind, haben angesichts der aktuellen Covid-19-Situation auch viele Bibliotheken ihren Online-Zugang gratis freigeschaltet.
  • Kollaboratives Arbeiten
    Apps wie HackMD oder Padlet machen das digitale Arbeiten an Gruppenprojeken deutlich einfacher.
  • Prüfungsvorbereitung
    Mithilfe digitaler Lernkarteisysteme wie bei Repetico kannst du dein angeeignetes Wissen überprüfen. Apps wie Evernote sind ideal, um Vorlesungsmitschriften zu ordnen und durchzulesen.

4. Tausche dich mit deinen Mitstudierenden aus

Suche den regelmäßigen Kontakt zu Mitstudierenden, um dich bei Problemen oder Fragen auszutauschen.

Ihr könnt euch gegenseitig Tipps zum effektiven Lernen zu Hause geben oder vielleicht verabredet ihr euch zu einer gemeinsamen Study-Session online.

Um dich mit deinen Mitstudierenden online für Meetings zu verabreden, kannst du auf verschiedene Programme wie Microsoft Teams, Google Hangouts oder Skype zurückgreifen.

Beispiele verschiedener Distance-Learning-Anbieter

Es gibt zahlreiche Organisationen, die sich auf Distance Learning spezialisiert haben. Diese bieten entsprechende Fernunterricht-Programme an, die ausschließlich durch Distance Learning absolviert werden.

  • Study Portals
    • globale Lernplattform
    • mehr als 11.000 Online-Studienprogramme von Universitäten weltweit
  • FernUniversität Hagen
    • einzige staatliche Fernuniversität im deutschen Sprachraum
    • mehr als 75.000 Fernstudierende im letzten Semester
    • fünf Fakultäten mit verschiedenen Bachelor- und Masterstudiengängen, sowie Weiterbildungsangebote
  • Studiengemeinschaft Darmstadt
    • Online-Campus mit über 60.000 Fernstudierenden pro Jahr
    • breit gefächertes Studienangebot
    • Filtermöglichkeiten nach Fachbereich und Abschluss
  • Fernakademie Klett
    • ausgiebiges Angebot an Fernstudiengängen und Weiterbildungslehrgängen
    • kostenlose Studienberatung
    • Online-Studienzentrum & App

Häufig gestellte Fragen

Was ist Distance Learning?

Distance Learning bezeichnet eine Form der Lehre, bei der die Lehrveranstaltung über räumliche Distanz hinweg und mithilfe digitaler Technologien abgehalten wird. Beim Distance Learning sind die Studierenden und die lehrende Person also räumlich getrennt.

Im Deutschen wird Distance Learning auch oft als Fernunterricht bezeichnet.

Warum brauche ich Distance Learning?

Distance Learning wird vor allem dann eingesetzt, wenn aufgrund räumlicher Einschränkungen ein Zusammenkommen der verschiedenen Teilnehmenden nicht möglich ist.

Welche Auswirkungen hat die Covid-19-Pandemie auf mein Studium?

Um eine weitere Ausbreitung des Coronavirus zu verhindern, haben viele Hochschulen entsprechende Maßnahmen eingeleitet. Anstatt als Präsenzveranstaltungen finden die Vorlesungen mithilfe von Distance Learning statt.

Welche Tipps gibt es für erfolgreiches Distance Learning?

Um mit Distance Learning effektiv von zu Hause aus zu studieren, können verschiedene Aspekte hilfreich sein:

  • Schaffe dir einen ruhigen Arbeitsplatz, der frei von jeglichen Ablenkungen ist.
  • Erstelle dir einen Lernplan mit sämtlichen Vorlesungen, Terminen und Freizeitaktivitäten.
  • Nutze Online-Bibliotheken und Wissensdatenbanken, um effizient nach Informationen zu suchen.
  • Tausche dich bei Fragen oder Problemen mit deinen Mitstudierenden aus.
War dieser Artikel hilfreich?
Hannah Bachmann

Hi, ich bin Hannah und habe bereits meinen Master in International Management abgeschlossen. Seitdem schreibe ich von überall auf der Welt Artikel. Besonders liegen mir Themen rund ums Studium und Studentendasein. Hast du Fragen? Dann hinterlasse mir einen Kommentar.

1 Kommentar

Hannah Bachmann
Hannah Bachmann (Scribbr-Team)
16. April 2020 um 15:07

Danke fürs Lesen! Ich hoffe dieser Artikel hat dir weitergeholfen. Hast du noch eine Frage? Hinterlasse einen Kommentar und ich werde mich so schnell wie möglich bei dir zurückmelden.

Hinterlasse einen Kommentar oder eine Frage

Please click the checkbox on the left to verify that you are a not a bot.