‚Je … desto‘ Komma: immer eines setzen

Du musst immer ein Komma bei ‚je … desto‘ setzen, denn mit diesem Ausdruck werden zwei Aussagen in einen Zusammenhang gebracht.

Eine Aussage wird mit dem Bindewort ‚je‘ und die andere Aussage mit dem Bindewort ‚desto‘ eingeleitet.

Das Komma steht dann direkt vor ‚desto‘.

Beispiel: ‚je … desto‘ Komma
Je mehr du Portugiesisch übst, desto schneller wirst du die Sprache lernen.

Je höher das Flugzeug steigt, desto mulmiger wird Fanny.

Je länger wir warten, desto kälter wird das Essen.

Kommasetzung schnell und einfach prüfen
rechtschreibpruefung-kommasetzung

Kostenlos Fehler beheben

Warum du ein Komma bei ‚je … desto‘ setzen musst

Du musst immer ein Komma bei ‚je … desto‘ setzen, da dieser Ausdruck ein sogenannter zweiteiliger Konnektor ist.

Das heißt, dass er aus zwei Bindewörtern besteht: ‚je‘ und ‚desto‘. Durch diese Bindewörter werden zwei Aussagen miteinander in Beziehung gesetzt.

Das Komma steht dann vor dem Bindewort ‚desto‘.

Beispiel: Komma bei ‚je … desto‘ immer setzen
Je eher Charlene aufsteht, desto mehr Zeit bleibt ihr fürs Frühstück.

Je schneller die Achterbahn fährt, desto amüsanter wird es.

Je intensiver Sie trainieren, desto schneller können Sie Muskeln aufbauen.

Du musst auch ein Komma bei ‚je … desto‘ setzen, wenn der Satz stark verkürzt ist, wie dir die folgenden Beispiele zeigen.

Beispiel: Komma bei ‚je … desto‘ – verkürzter Satz
Je früher, desto besser.

Je eher, desto besser.

Je mehr, desto besser.

Du setzt zudem bei ‚je … desto‘ ein Komma, wenn die Reihenfolge der beiden Bindewörter verändert wird, also zu ‚desto … je‘.

Das Komma steht dann direkt vor dem Bindewort ‚je‘.

Beispiel: Komma bei ‚desto … je‘ – veränderte Reihenfolge
Es bleibt Charlene desto mehr Zeit fürs Frühstück, je eher sie aufsteht.

Es wird desto amüsanter, je schneller die Achterbahn fährt.

Sie können desto schneller Muskeln aufbauen, je intensiver Sie trainieren.

Andere zweiteilige Konnektoren, bei denen du normalerweise ein Komma setzen musst, sind z. B.:

Beachte
Anstatt ‚je … desto‘ kannst du auch ‚je … umso‘ verwenden. Es muss dann direkt vor ‚umso‘ ein Komma gesetzt werden.

Beispiel: Je schneller die Achterbahn fährt, umso amüsanter wird es.

Die beiden folgenden Varianten solltest du aber besser vermeiden:

  • je … je (gilt als veraltet)
  • umso … umso (gilt als Umgangssprache)

Um die Kommasetzung in der deutschen Sprache besser zu verstehen, kannst du diesen Artikel zu Hilfe nehmen: Im Überblick: 6 wichtige Regeln zur Kommasetzung.

Du kannst außerdem Scribbrs kostenlose Rechtschreibprüfung nutzen, um sicherzustellen, dass die Kommasetzung in deinen Texten richtig ist.

Möchtest du eine fehlerfreie Arbeit abgeben?

Mit einem Lektorat helfen wir dir, deine Abschlussarbeit zu perfektionieren.

Neugierig? Bewege den Regler von links nach rechts!

Zu deiner Korrektur

Häufig gestellte Fragen

Muss ich bei ‚je … desto‘ ein Komma setzen?

Ja, du musst bei ‚je … desto‘ ein Komma setzen. Das Komma steht direkt vor dem Bindewort ‚desto‘.

Beispiel: Je früher du mit dem Sparen anfängst, desto besser kannst du deine Rente sichern.

Warum muss ich bei ‚je … desto‘ ein Komma setzen?

Du musst bei ‚je … desto‘ ein Komma setzen, weil es sich bei diesem Ausdruck um einen zweiteiligen Konnektor handelt.

Dieser zweiteilige Konnektor dient dazu, zwei Aussagen miteinander in Beziehung zu setzen. Diese werden hierfür durch ein Komma abgegrenzt.

Was kann ich anstatt ‚je … desto‘ verwenden?

Du kannst anstatt ‚je … desto‘ auch ‚je … umso‘ verwenden.

Beispiel: Je früher du mit dem Sparen anfängst, umso besser kannst du deine Rente sichern.

Diesen Scribbr-Artikel zitieren

Wenn du diese Quelle zitieren möchtest, kannst du die Quellenangabe kopieren und einfügen oder auf die Schaltfläche „Diesen Artikel zitieren“ klicken, um die Quellenangabe automatisch zu unserem kostenlosen Zitier-Generator hinzuzufügen.

Özçelik, Y. (2024, 04. April). ‚Je … desto‘ Komma: immer eines setzen. Scribbr. Abgerufen am 18. Juni 2024, von https://www.scribbr.de/kommasetzung/je-desto-komma/

War dieser Artikel hilfreich?
Yasemin Özçelik

Yasemin hat einen Hintergrund in Spanischer Romanistik und Interkultureller Wirtschaftskommunikation. Wenn sie nicht gerade lektoriert und Texte schreibt, unterrichtet sie Deutsch auf allen Niveaustufen und unterstützt Lernende bei ihrem Sprachprozess.