Die Spannweite verstehen und berechnen

Die Spannweite ist der Abstand zwischen dem kleinsten und dem größten Messwert. Zur Berechnung ziehen wir das Minimum (kleinster Wert) eines Datensatzes vom Maximum (größter Wert) ab.

Da sie die Streuung der Beobachtungsdaten angibt, gehört die Spannweite zu den Streuungsmaßen.

Beispiel
Person12345678910
Alter16124043227850764855

Spannweite: 78 – 12 = 66

Die Spannweite berechnen

Formel zur Spannweite
R = xmaxxmin
RSpannweite
xmaxMaximum (größter Wert)
xminMinimum (kleinster Wert)
Beachte
Bei der Spannweite schauen wir uns nur die Extremwerte an, also den kleinsten und den größten Wert unserer Daten. Dadurch ist die Spannweite nicht sehr robust gegenüber Ausreißern.

Obwohl sich die beiden Datenreihen in dem Beispiel nur in einem Wert (dem Maximum) unterscheiden, ist die Spannweite sehr verschieden.

Beispiel
Datenreihe A: 20, 18, 22, 28, 21, 24, 20, 26, 21, 27
Spannweite: 28 – 18 = 10

Datenreihe B: 20, 18, 22, 28, 21, 24, 50, 26, 21, 27
Spannweite: 50 – 18 = 32

Die Spannweite in Excel bestimmen

In Excel gibt es keine direkte Formel zur Bestimmung der Spannweite, daher geben wir die Formel selbst ein.

Schreibe dazu: =MAX(“ “)–MIN(“ “) und gib in den Klammern jeweils die Zellen mit den Werten an, für die du die Spannweite bestimmen willst.

Da wir die Spannweite des Alters aller Personen bestimmen wollen, fügen wir B3:K3 in den Klammern ein und erhalten eine Spannweite von 66 Jahren.
spannweite-berechnen-excel

Was ist dein Score?

Erfahre binnen 10 Minuten, ob du ungewollt ein Plagiat erzeugt hast.

  • 70+ Milliarden Internetquellen
  • 69+ Millionen Publikationen
  • Gesicherter Datenschutz

Zur Plagiatsprüfung

Häufig gestellte Fragen

Was sagt die Spannweite aus?

Die Spannweite gibt uns Auskunft über den Abstand zwischen dem Maximum und dem Minimum unserer Daten.

Wie kann ich die Spannweite berechnen?

Zur Berechnung der Spannweite ziehen wir den kleinsten Wert der Datenreihe von dem größten Wert ab.

Wie kann ich die Spannweite in Excel bestimmen?

Schreibe zur Berechnung in Excel =MAX(“ “)–MIN(“ “) und gib in den Klammern jeweils die Zellen mit den Werten an, für die du die Spannweite bestimmen willst.

War dieser Artikel hilfreich?
Valerie Benning

Hi, ich bin Valerie und schreibe zur Zeit selbst meine Masterarbeit in Psychologie. Meine Erfahrungen aus dem Studium teile ich gerne, damit Studierenden statistische Themen leichter fallen. Hast du Fragen? Dann schreibe gerne einen Kommentar unter einen der Artikel.

1 Kommentar

Valerie Benning
Valerie Benning (Scribbr-Team)
9. April 2020 um 14:43

Danke fürs Lesen! Ich hoffe dieser Artikel hat dir weitergeholfen. Hast du noch eine Frage? Hinterlasse einen Kommentar und ich werde mich so schnell wie möglich bei dir zurückmelden.

Hinterlasse einen Kommentar oder eine Frage

Please click the checkbox on the left to verify that you are a not a bot.