Arithmetisches Mittel verstehen und berechnen

Das arithmetische Mittel beschreibt den statistischen Durchschnittswert. Daher wird das arithmetische Mittel häufig auch Mittelwert oder Durchschnittswert genannt.

Beispiel
Beobachtungsdaten: 150, 155, 160, 165, 170, 175, 180, 185
Arithmetisches Mittel: 167.5

Zur Berechnung addieren wir alle Beobachtungsdaten und teilen dann die Summe durch die Anzahl der Daten.

Das arithmetische Mittel am Beispiel erklärt

Nehmen wir an, wir haben die Körpergröße von zehn Personen gemessen und folgende Werte erhalten:

Person12345678910
Körpergröße in cm155183175175188187190168160183
AllgemeinBeispiel
1Addiere zunächst alle Werte deines Datensatzes.Wir addieren zunächst die Körpergrößen aller Personen.

155 + 183 + 175 + 175 + 188 + 187 + 190 + 168 + 160 + 183 = 1764

2Teile die Summe durch die Anzahl der Werte aus Schritt 1.Insgesamt haben wir zehn Beobachtungswerte.mittelwert-berechnen
3Formuliere und interpretiere das Ergebnis.Das arithmetische Mittel unserer Beobachtungswerte beträgt 176.4 cm. Dies sagt uns, dass die Durchschnittsgröße der zehn Personen bei 176.4 cm liegt.

Formel zum arithmetischen Mittel

Formel zum arithmetischen Mittel
formel-arithmetisches-mittel
arithmetisches Mittel
Anzahl der Beobachtungen
xWert aus der Datenreihe

Was ist dein Score?

Erfahre binnen 10 Minuten, ob du ungewollt ein Plagiat erzeugt hast.

  • 70+ Milliarden Internetquellen
  • 69+ Millionen Publikationen
  • Gesicherter Datenschutz

Zur Plagiatsprüfung

Arithmetisches Mittel in Excel berechnen

In Excel können wir das arithmetische Mittel unseres Datensatzes mithilfe der Funktion MITTELWERT bestimmen.

Schreibe dazu =MITTELWERT oder =AVERAGE und gib in den Klammern die Zellen mit den Werten an, für die du das arithmetische Mittel bestimmen willst.

Da wir das arithmetische Mittel aller Körpergrößen bestimmen wollen, fügen wir B3:K3 in den Klammern ein und erhalten einen Mittelwert von 176.4 cm.
arithmetisches-mittel-excel

Gewichtetes arithmetisches Mittel

Eine besondere Form des arithmetischen Mittels ist das gewichtete (oder gewogene) arithmetische Mittel.

Dabei werden die einzelnen Werte mit unterschiedlicher Gewichtung in dem Mittelwert berücksichtigt.

Das gewichtete arithmetische Mittel am Beispiel erklärt:

Die Tabelle zeigt die Verteilung der Ergebnisse einer Klausur von insgesamt 24 Schülern. Nun können wir den Durchschnitt mithilfe des gewichteten arithmetischen Mittels berechnen.

Note123456
Häufigkeit566511
AllgemeinBeispiel
1Multipliziere die Beobachtungswerte mit deren Häufigkeit und addiere die Ergebnisse.Wir multiplizieren die Noten mit den Häufigkeiten und addieren die Ergebnisse.

1*5 + 2*6 + 3*6 + 4*5 + 5*1 + 6*1 = 66

2Teile das Ergebnis aus Schritt 1 durch die Anzahl aller Beobachtungswerte.Insgesamt haben wir 24 Beobachtungswerte. gewichteter-mittelwert-berechnen
3Formuliere und interpretiere das Ergebnis.Das gewichtete arithmetische Mittel unserer Beobachtungswerte beträgt 2.75. Dies sagt uns, dass die Durchschnittsnote in der Klausur bei 2.75 liegt.

Vergleich zu Modus und Median

Wie auch der Modus und das arithmetische Mittel gehört der Median zu den Lageparametern.

In der deskriptiven Statistik verwenden wir Lageparameter, um die zentrale Lage einer Verteilung von Daten anzugeben, also zum Beispiel den Mittelwert oder den Zentralwert.

Auch in deiner Bachelorarbeit oder Masterarbeit kannst du Lageparameter für statistische Auswertungen verwenden.

Nehmen wir an, wir haben 20 Menschen nach ihrem Alter gefragt und folgende Werte erhalten:

Person1234567891011121314151617181920
Alter1820212121232525252526272729293030323488

 

Erklärung
Beim arithmetischen Mittel bestimmen wir den durchschnittlichen Wert aller Beobachtungsdaten.
Berechnung
arithmetisches-mittel-berechnen
Ergebnis
Im Durchschnitt sind die Personen in der Gruppe 28.8 Jahre alt.
Erklärung
Beim Median bestimmen wir, welcher Wert genau in der Mitte der geordneten Reihe aller Beobachtungsdaten liegt und diese in zwei Hälften teilt.
Berechnung
median-berechnen
Ergebnis
Ein Alter von 25.5 Jahren teilt die Gruppe in zwei Hälften.
Erklärung
Beim Modus bestimmen wir, welcher Wert in unseren Beobachtungsdaten am häufigsten vorkommt.
Berechnung
AlterHäufigkeit in den Beobachtungsdaten
181
201
213
261
254
261
272
292
302
321
341
881
Ergebnis
Am häufigsten kommt ein Alter von 25 Jahren in der Gruppe vor.

Häufig gestellte Fragen

Was ist der Unterschied zwischen arithmetischem Mittel und Mittelwert?

Keiner – Mittelwert und Durchschnittswert sind lediglich andere Bezeichnungen für das arithmetische Mittel.

Wie kann ich das arithmetische Mittel berechnen?

Das arithmetische Mittel kannst du in nur zwei Schritten bestimmen:

  1. Addiere alle Beobachtungsdaten.
  2. Teile die Summe durch die Anzahl der Beobachtungsdaten. Das Ergebnis ist das arithmetische Mittel deiner Beobachtungsdaten.
Was ist das gewichtete arithmetische Mittel?

Beim gewichteten arithmetischen Mittel werden die einzelnen Beobachtungswerte mit unterschiedlicher Gewichtung in dem Mittelwert berücksichtigt.

War dieser Artikel hilfreich?
Valerie Benning

Hi, ich bin Valerie und schreibe zur Zeit selbst meine Masterarbeit in Psychologie. Meine Erfahrungen aus dem Studium teile ich gerne, damit Studierenden statistische Themen leichter fallen. Hast du Fragen? Dann schreibe gerne einen Kommentar unter einen der Artikel.

1 Kommentar

Valerie Benning
Valerie Benning (Scribbr-Team)
6. März 2020 um 13:28

Danke fürs Lesen! Ich hoffe dieser Artikel hat dir weitergeholfen. Hast du noch eine Frage? Hinterlasse einen Kommentar und ich werde mich so schnell wie möglich bei dir zurückmelden.

Hinterlasse einen Kommentar oder eine Frage