Zahlen in wissenschaftlichen Arbeiten

Bei der Schreibung von Zahlen herrscht im Deutschen oft große Verunsicherung. Die Frage, ob Zahlen ausgeschrieben oder die Ziffern verwendet werden sollen, ist nicht amtlich geregelt, sondern lediglich eine Stilfrage.

Es hat sich jedoch die Konvention herausgebildet

  1. dass Zahlen von eins bis zwölf ausgeschrieben und ab der Zahl 13 Ziffern verwendet werden;
  2. dass runde Zahlen wie null, zwanzig, vierzig, hundert, tausend usw. auch ausgeschrieben werden;
  3. dass neben den Zahlen 1 bis 12 auch deren Aufzählungsformen, die sogenannten Ordnungszahlen (z. B. erste, zweiter, drittes) in einer wissenschaftlichen Arbeit ausgeschrieben werden.

Dabei handelt es sich um einen Kompromiss zwischen den optisch schöner aussehenden Zahlwörtern und der knappen Zifferndarstellung.

Ob Ziffern oder Zahlwörter verwendet werden, hängt jedoch auch vom jeweiligen Fachgebiet ab. Beispielsweise können in einem wissenschaftlichen Artikel, wo es auf eine schnelle, übersichtliche und exakte Erfassung von Zahlen und Daten ankommt, ausgeschriebene Zahlen störend wirken. Besonders wenn Vergleiche zwischen verschiedenen Zahlen gezogen werden, sorgen Ziffern für eine bessere Übersichtlichkeit als Zahlwörter.

Folgende Zahlen nicht ausschreiben

Jahreszahlen (z. B. 1210, 1715) werden normalerweise nicht ausgeschrieben, ebenso wenig wie Uhrzeiten ab 13:00 Uhr. Wenn es sich jedoch um eine exakte Uhrzeit handelt, wie beispielsweise 10:31 Uhr, ist es übersichtlicher, die Ziffern anzugeben. Zehn Uhr oder zwölf Uhr werden hingegen ausgeschrieben.

Vor Zeichen, Abkürzungen von Maßen, Gewichten, Geldsorten ist die Zahl in Ziffern zu schreiben, z. B. 2 km; 8,4 kg; 5 EUR oder 10 %. Verwendet man jedoch keine Abkürzungen, können die Zahlwörter wahlweise ausgeschrieben oder in Ziffern angegeben werden, z. B. zwei/2 Kilometer, 5/fünf Euro.

Am wichtigsten ist: Wenn man sich für eine Schreibweise entschieden hat, sollte diese innerhalb des Textes einheitlich und durchgängig verwendet werden.

War dieser Artikel hilfreich?
Desiree Korath

Desiree studiert im Masterstudium Germanistik in Innsbruck. Sie begeistert sich für Sprachen und Literatur. Das Überarbeiten von Texten bereitet ihr noch mehr Freude als das Schreiben selbst.

Deine Abschlussarbeit ohne Flüchtigkeitsfehler?

Lass dir von professionellen Scribbr-Korrektoren helfen.
Weitere Infos & Preise »
Trustpilot Score von 4.9

8 Kommentare

Sina
29. Juli 2020 um 19:23

Muss bei zahlen größer Tausend ein Leerzeichen gelassen werden?
12 000
oder ohne Leerzeichen:
12000

Antworten

Mandy Theel
Mandy Theel (Scribbr-Team)
30. Juli 2020 um 17:56

Hallo Sina,
vielen Dank für deine Frage. Im Hochdeutschen steht außerhalb von Tabellen ab einer Zahllänge von fünf Stellen vor und nach dem Komma ein halbes bzw. geschütztes Leerzeichen (Strg + Shift + Leertaste), also "12 000". Bei Geldbeträgen gilt die Ausnahme, dass ein Punkt anstelle des Leerzeichens verwendet wird.

Antworten

Eli
16. Juli 2020 um 21:54

Hallo, wird zwischen einer Ziffer und dem Prozentzeichen nach APA ein Leerzeichen gesetzt?
10% oder 10 %? Danke.

Antworten

Mandy Theel
Mandy Theel (Scribbr-Team)
22. Juli 2020 um 18:03

Hallo Eli,
vielen Dank für deine Frage. Laut der deutschen Rechtschreibung muss bei Abkürzungen mit Prozent ein Leerzeichen stehen. Also ist ‚10 %‘ richtig.

Antworten

Lena
26. Juni 2020 um 12:56

Ich kenne die Konventionen auch so.
Ich schreibe gerade eine empirische Arbeit und bin mir unsicher wie es mit einem Bruch aussieht. 2/3 der Stichprobe oder zwei Drittel der Stichprobe?

Lg Lena

Antworten

Mandy Theel
Mandy Theel (Scribbr-Team)
2. Juli 2020 um 11:23

Hallo Lena,

vielen Dank für deine Frage. Wenn sich der Bruch innerhalb eines Fließtextes befindet, wäre die ausgeschriebene Variante angebracht, also ‚zwei Drittel‘. Anders kann es bei der Aufführung in Tabellen aussehen, hier ist die Schreibweise mit Zahlen zur übersichtlichen Darstellung von Vorteil.

Ich hoffe, ich konnte dir mit meiner Antwort weiterhelfen!

Antworten

Mareike
8. Juni 2020 um 13:34

Ich habe noch eine weiterführende Frage zu dem Thema. Eigentlich kenne ich die Konvention genauso. In meiner Arbeit geht es allerdings um Aufgaben in einem Test, die natürlich durchnummeriert sind. Kann ich die Zahlen, immer wenn es sich um die Aufgaben handelt, als Zahl schreiben und ansonsten ausschreiben oder würdest du dann konsequent in der ganzen Arbeit alle Zahlen in Ziffernform schreiben?
Mareike

Antworten

Mandy Theel
Mandy Theel (Scribbr-Team)
8. Juni 2020 um 18:24

Hallo Mareike,
vielen Dank für deine Frage. Wenn du in deiner Arbeit über Aufgaben eines Testes schreibst, kannst du diese auch in Ziffernform schreiben. Stelle jedoch sicher, dass du diese einheitlich in der Arbeit in Ziffernform schreibst.

Antworten

Hinterlasse einen Kommentar oder eine Frage

Please click the checkbox on the left to verify that you are a not a bot.