Experteninterview Masterarbeit | Vorbereitung, Durchführung, Auswertung

Ein Experteninterview oder Expertinneninterview ist eine qualitative Methode der empirischen Sozialforschung, bei der Personen zu einem Thema befragt werden, mit dem sie sich gut auskennen.

Ziel ist, durch die Befragung von Expertinnen und Experten

  • an deren Wissen zu gelangen (Datenerhebung),
  • dieses Wissen anschließend auszuwerten (Datenauswertung) und
  • dadurch deine Forschungsfrage zu beantworten.
Beachte: Methode Experteninterview
Das Experteninterview ist keine einheitliche Methode. Zur Datenerhebung und Datenauswertung werden verschiedene Methoden eingesetzt.

Datenerhebung: Meistens wird ein teilstrukturiertes Leitfadeninterview durchgeführt, d. h., es wird ein Interviewleitfaden mit Fragen vorbereitet.

Datenauswertung: Es werden unterschiedliche Datenauswertungsmethoden verwendet, z. B. die qualitative Inhaltsanalyse.

Vorbereitung

Zur Vorbereitung der Interviews bereitest du einen Interviewleitfaden vor und identifizierst Expertinnen und Experten, die zur Teilnahme bereit sind.

Interviewleitfaden erstellen

Der Interviewleitfaden ist ein Dokument mit Fragen, die du während des Interviews stellen möchtest. Er hat zwei Funktionen:

  1. Strukturierung des Interviews im Hinblick auf die Forschungsfrage.
  2. Hilfsmittel, um das Interview gut durchzuführen.

Er ist 1–6 Seiten lang und besteht in der Regel aus 3–8 Themenblöcken. Jeder Themenblock enthält 1–3 Hauptfragen und verschiedene Unterfragen.

Die Hauptfragen sollten später in allen durchgeführten Interviews gestellt werden. Die Unterfragen werden ergänzend gestellt, wenn die Hauptfragen nicht ausreichend beantwortet wurden.

Beachte
Interviewfragen und Forschungsfrage(n) sind nicht das Gleiche.

Pretest durchführen

Es empfiehlt sich, den Interviewleitfaden an Testpersonen zu erproben. Dadurch kannst du herausfinden, ob

  • der Leitfaden dem geplanten Zeitrahmen entspricht,
  • die befragte Person Fragen vermisst hat und
  • manche Fragen schwierig zu beantworten sind.

Expertinnen und Experten finden

Um passende Expertinnen und Experten zu finden, kannst du z. B. eine Google-Suche oder eine Literaturrecherche durchführen.

Wer als Expertin bzw. Experte gilt, ist abhängig von deiner Forschungsfrage.

Beispiel: Expertinnen und Experten finden
Du möchtest den Einfluss psychischer Erkrankungen auf die Wiedereingliederung in den Arbeitsmarkt untersuchen.

Abhängig von der Ausrichtung deiner Forschung können folgende Personengruppen Expertinnen bzw. Experten sein:

  • Personen mit psychischer Erkrankung
  • Psychotherapeutinnen und -therapeuten, die mit diesen Personen arbeiten

Expertinnen und Experten kontaktieren

Du kannst die Expertinnen und Experten schriftlich oder telefonisch kontaktieren.

Folgende Punkte können die Bereitschaft steigern, am Interview teilzunehmen:

  • Fasse das Forschungsvorhaben in wenigen Sätzen zusammen
  • Stelle die Bedeutung des Forschungsvorhabens heraus
  • Erkläre, warum die Teilnahme der Person bedeutsam ist

Zudem solltest du bezüglich der geplanten Interviewdauer und der Aufzeichnung des Interviews transparent sein.

Durchführung

Für die Durchführung eignen sich Face-to-Face-Interviews am besten, die mit einer Tonaufnahme aufgezeichnet werden.

Stelle vor Beginn des Interviews sicher, dass der gewählte Ort ruhig ist und das Aufnahmegerät funktioniert. Bedanke dich bei der befragten Person für die Gesprächsbereitschaft und stelle dich vor.

Bitte um Erlaubnis, das Gespräch aufzunehmen, und lasse hierfür eine Einverständniserklärung unterschreiben. Falls nötig, kannst du der befragten Person zusichern, dass die Daten anonymisiert werden.

Überlege, ob du der befragten Person Informationen zu folgenden Punkten geben möchtest:

  • Thema der Masterarbeit
  • Interviewablauf
  • gewünschte Antwortformen: Wenn du z. B. nach subjektiven Ansichten und Einschätzungen suchst, kannst du das erwähnen
Beachte
Was du der befragten Person mitteilst, kann deren Verhalten im Interview beeinflussen.

Während des Interviews

Sei flexibel für Abweichungen von der Anordnung und Formulierung der Fragen in deinem Leitfaden.

Solange du im Laufe des Interviews Antworten auf alle Hauptfragen der Themenblöcke deines Interviewleitfadens erhältst, sind solche Abweichungen nicht problematisch. Wo nötig, kannst du das Gespräch in Richtung eines bestimmten Themas lenken.

Bedanke dich am Ende des Interviews erneut und frage, ob es noch Punkte gibt, die ergänzt werden sollten.

Ist deine Masterarbeit fehlerfrei?

Durchschnittlich enthält eine Masterarbeit 150 Fehler pro 1.000 Wörter.

Neugierig? Bewege den Regler von links nach rechts!

Lektorat Masterarbeit

Auswertung

Um die Interviews auszuwerten, musst du das aufgenommene Tonmaterial zunächst transkribieren, d. h. verschriftlichen. Anschließend wertest du die transkribierten Texte anhand einer von dir festgelegten Methode aus.

Auswertungsmethode

Für die Auswertung der Experteninterviews kannst du eine der folgenden Methoden aus der empirischen Sozialforschung verwenden:

Welche Methode sich am besten eignet, ist abhängig von deinem Forschungsziel bzw. deiner Forschungsfrage. Es ist auch möglich, die Methoden anzupassen oder miteinander zu kombinieren, wenn du deine Forschungsfrage dadurch besser beantworten kannst.

Überblick: Auswertungsmethoden
Auswertungsmethode Merkmale
Qualitative Inhaltsanalyse

Forschungsziel:

  • Informationen gewinnen

Annahme:

  • Interviewaussagen werden als Fakten begriffen

Datenmenge:

  • Für eine größere Anzahl an Interviews geeignet
Grounded Theory

Forschungsziel:

  • Theorien entwickeln

Annahme:

  • Interviewaussagen werden nicht als Fakten begriffen
  • Durch Interpretation wird die Bedeutung rekonstruiert, die sich hinter den Interviewaussagen ‚wirklich‘ verbirgt.

Datenmenge:

  • Für eine größere Anzahl an Interviews geeignet
Sequenzanalyse

Forschungsziel:

  • Handlungen erklären

Annahme:

  • Interviewaussagen werden nicht als Fakten begriffen
  • Durch Interpretation wird die Sinnstruktur aufgedeckt, die sich hinter den Interviewaussagen ‚wirklich‘ verbirgt.

Datenmenge:

  • Wird zur intensiven Untersuchung weniger Interviews eingesetzt

Dann eignet sich das Experteninterview als Methode

Experteninterviews sind besonders für Forschungsfragen geeignet, die auf Deutungswissen abzielen. Es wird zwischen Deutungswissen, technischem Wissen und Prozesswissen unterschieden.

Deutungswissen

Die subjektive Perspektive der befragten Person auf das Forschungsthema. Deutungswissen umfasst die Sichtweisen, Interpretationen, Weltbilder und Erklärungsmuster einer Person.

Geeignete Forschungsmethoden, um an Deutungswissen zu gelangen, sind:

Technisches Wissen

Die Kenntnisse der befragten Person über das Forschungsthema. Zu technischem Wissen gehören die Daten, Fakten und Tatsachen, die eine Person kennt.

Geeignete Forschungsmethoden, um an technisches Wissen zu gelangen, sind:

Prozesswissen

Die Kenntnisse der befragten Person über Handlungsabläufe, die für das Forschungsthema relevant sind. Prozesswissen bezieht sich z. B. auf Abläufe und Strukturen von Organisationen.

Geeignete Forschungsmethoden, um an Prozesswissen zu gelangen sind:

  • (Experteninterview)
  • Beobachtung
  • Analyse technischer Aufzeichnungen

Experteninterview zur Gewinnung von technischem und prozessualem Wissen

Experteninterviews können auch zur Erhebung von technischem Wissen und Prozesswissen eingesetzt werden.

Allerdings musst du beachten, dass jede befragte Person immer eine eigene subjektive Perspektive – Deutung – besitzt. Aussagen sollten deshalb kritisch hinterfragt und nicht als objektive Wahrheit verstanden werden.

In einer Masterarbeit, in der nach Deutungswissen geforscht wird, suchst du bewusst nach dieser subjektiven Perspektive.

Beachte: Mixed Methods und Triangulation
In vielen Masterarbeiten wird das Experteninterview mit anderen Forschungsmethoden kombiniert. Das nennt man Triangulation bzw. Mixed Methods.

Die richtige Anzahl an Experteninterviews durchführen

In der Regel werden für eine Masterarbeit nicht mehr als 10 Experteninterviews geführt.

Wie viele Experteninterviews du für deine Masterarbeit führen solltest, kann nicht pauschal beantwortet werden.

Führst du die Datenerhebung anhand von Experteninterviews und zusätzlichen Methoden durch, interviewst du ggf. weniger Personen, als wenn deine Datenerhebung nur aus Experteninterviews besteht.

Beispiel: Anzahl von Experteninterviews in echten Masterarbeiten
In dieser Masterarbeit erfolgte die Datenerhebung ausschließlich durch Experteninterviews. Es wurden 9 Interviews durchgeführt.

In dieser Masterarbeit erfolgte die Datenerhebung durch eine Kombination von Experteninterviews und einer quantitativen Onlinebefragung. Es wurden 2 Interviews durchgeführt.

Benutzt du eine Sequenzanalyse zur Datenauswertung, interviewst du ggf. weniger Personen, als wenn du die Interviews anhand einer qualitativen Inhaltsanalyse oder der Grounded-Theory-Methode auswertest.

Zudem hängt die Interviewanzahl von deinem Forschungsthema, der Forschungsfrage und den Erwartungen der Betreuungsperson ab.

Häufig gestellte Fragen

Was ist die Definition eines Experteninterviews?

Ein Experteninterview oder Expertinneninterview ist eine qualitative Methode der empirischen Sozialforschung, bei der Personen zu einem Thema befragt werden, mit dem sie sich gut auskennen.

Allerdings ist das Experteninterview keine einheitlich festgelegte Methode. Zur Datenerhebung und Datenauswertung werden verschiedene Methoden eingesetzt.

Datenerhebung: Erfolgt meistens als teilstrukturiertes Leitfadeninterview, d. h., es wird vorab ein Interviewleitfaden mit Fragen vorbereitet.

Datenauswertung: Erfolgt mit unterschiedlichen Datenauswertungsmethoden, z. B. anhand einer qualitativen Inhaltsanalyse.

Wie viele Experteninterviews brauche ich für meine Masterarbeit?

In der Regel werden für eine Masterarbeit nicht mehr als 10 Experteninterviews geführt.

Wie viele Experteninterviews du für deine Masterarbeit führen solltest, kann nicht pauschal beantwortet werden.

Wie ist ein Experteninterview aufgebaut?

Ein Experteninterview wird in der Regel mithilfe eines Interviewleitfadens strukturiert.

Der Interviewleitfaden ist 1–6 Seiten lang und besteht in der Regel aus 3–8 Themenblöcken. Jeder Themenblock enthält 1–3 Hauptfragen und verschiedene Unterfragen.

Wie finde ich Experten für das Experteninterview?

Um passende Expertinnen und Experten für das Experteninterview zu finden, kannst du z. B. eine Google-Suche oder eine Literaturrecherche durchführen.

Wie werte ich ein Experteninterview aus?

Für die Auswertung der Experteninterviews kannst du eine der folgenden Methoden aus der empirischen Sozialforschung verwenden:

War dieser Artikel hilfreich?
Tobias Solis

Hi, ich bin Tobias und ich habe Musik, Geschichte und European Studies in Berlin, Regensburg und Madrid studiert. Nachdem ich bereits als Lehrer Wissen vermittelt habe, bereitet es mir nun beim Schreiben viel Freude, komplexe Themen aufs Wesentliche herunterzubrechen.