Abschlussarbeit Korrekturlesen lassen

Korrekturlesen »

Generiere deine Zitierweise mit APA-Style

APA Generator »

Plagiatsprüfung für deine Abschlussarbeit

Plagiatsprüfung »

Quellenangabe und Verweis

Beim Schreiben von Bachelor- und Masterarbeiten wird eine Vielzahl an Quellen verwendet. Sobald man eine Quelle verwendet, kommt man auch um eine Quellenangabe nicht herum. Es sollte für dich auf jeden Fall deutlich sein, was eine Quellenangabe ist und wie du auf eine Quelle verweist. Denn wenn die Quelle nicht korrekt angegeben ist, läufst du Gefahr, Plagiat zu begehen.

Was ist eine Quelle?

Alle Werke von anderen, die du verwendest, um deine Bachelor- oder Masterarbeit zu schreiben, sind Quellen. Eine Quelle kann z. B. ein Zeitungsartikel sein, dem du Informationen für deine Bachelor- oder Masterarbeit entnimmst. Oder das Wirtschaftsmodell, mit dem du die Rentabilität eines Unternehmens berechnest. Nicht jede Quelle ist dafür geeignet, sie in deiner Bachelor- oder Masterarbeit zu verwenden, sobald du jedoch eine Quelle verwendest, muss eine Quellenangabe erfolgen.

Wie darf ich eine Quelle in meiner Bachelor- oder Masterarbeit verwenden?

Sobald du eine Quelle in deiner Bachelor- oder Masterarbeit verwenden möchtest, musst du dich zuerst entscheiden, ob du die Quelle zitierst oder paraphrasierst. Danach gibst du an, wo der Leser die Quelle finden kann. Erst das Letztere ist die tatsächliche Quellenangabe.

Was ist eine Quellenangabe?

Mit einer Quellenangabe zeigst du, dass der Text, den du schreibst, oder auch das Modell, das du verwendest, nicht deine eigenen Ideen sind, sondern von anderen stammen. Das Erstellen einer Quellenangabe nennt man auch Verweisen. Mithilfe der Quellenangabe kann der Leser deiner Bachelor- oder Masterarbeit nachvollziehen, wo die Information herstammen.

Beispiel Quellenangabe (gelb markiert)
„Das Erstellen des APA Generators ist ein ganzes Stück Arbeit. Aber jetzt kann das Tool von jedem kostenlos verwendet werden, um Quellen laut APA-Standard zu generieren“ (Swaen, 2014, S. 3).

Warum muss ich eine Quellenangabe machen?

Die Quellenangabe dient verschiedenen Zwecken:

  • Der Autor deiner Quelle erhält dadurch die Anerkennung, die ihm gebührt.
  • Du bietest dem Leser deiner Arbeit die Möglichkeit, die Quelle selbst nachzuschlagen.
  • Indem du Quellen angibst, vermeidest du Plagiat.

Richtlinien zum Verweisen

Bei der Angabe von Quellen gelten feste Regeln, die von den Richtlinien, die deine Ausbildungsstätte vorgibt, abhängig sind. Zwischen den verschiedenen Richtlinien zum Verweisen können diverse Unterschiede bestehen. In Deutschland häufig verwendete Richtlinien zum Verweisen sind Harvard, Chicago, APA und MLA.

Software zum Generieren von Quellenangaben

Wenn du mit den Quellenangaben beginnst, wirst du schnell merken, dass es ein hartes Stück Arbeit ist. So gibt es viele Regeln, an die es sich zu halten gilt, und die Menge der Quellen, die du verwendest, kann riesig sein. Aber es gibt glücklicherweise zahlreiche Tools, mit denen du deine Quellen verwalten und entsprechend der vorgegebenen Richtlinien generieren kannst.

Umfassende Tools zum Generieren von Quellen sind: EndNoteMendeley, CiteULikeRefBase und Papers. Auch mit Microsoft Word lassen sich Quellen verwalten.

Basierend auf unseren Erfahrungen haben wir den kostenlosen Scribbr APA Generator entwickelt. Mit diesem Generator kannst du schnell und ohne viel Aufwand all deine Quellen laut APA-Standard generieren.

Plagiat

Die falsche Verwendung von Quellen und der inkorrekte Verweis auf Quellen können bedeuten, dass du Plagiat begehst. Plagiat lässt sich vermeiden, indem du sehr sorgfältig arbeitest und eine Plagiatsprüfung durchführst. Mit der Scribbr Plagiatsprüfung gehst du auf Nummer sicher und kannst kontrollieren, ob du nicht aus Versehen Plagiat begangen hast.

War dieser Artikel hilfreich? (Deine Stimme ist anonym)
Abstimmung in Arbeit...
Deine Abstimmung wurde gespeichert :-)
Du hast schon abgestimmt. Danke :-)
5 Besucher fanden diesen Artikel hilfreich. 6 Stimmen insgesamt.